Handball: EM
Handball-EM mit vier Favoriten

Verteidigen die deutschen Männer bei der Europameisterschaft in Kroatien ihren Titel? Ist mit den Gastgebern zu rechnen? Was machen Frankreich und Dänemark? Wir haben uns unter den lokalen Handball-Experten umgehört.

Donnerstag, 11.01.2018, 19:01 Uhr

Kapitän der DHB-Auswahl: Uwe Gensheimer.
Kapitän der DHB-Auswahl: Uwe Gensheimer. Foto: dpa

Am heutigen Freitag beginnt die Handball-EM der Männer in Kroatien. Das deutsche Team steigt morgen gegen Mazedonien ins Turnier ein. Deutschland geht nach dem Turniersieg 2016 als Titelverteidiger an den Start. Kann das DHB-Team erneut Europameister werden – und wer könnte das verhindern? Diese Fragen haben die WN Handball-Experten aus der Region gestellt.

Volker Hollenberg ( HSG Ascheberg/Drensteinfurt , Trainer Herren): Ich sehe Deutschland, Frankreich, Dänemark und Kroatien im Halbfinale. Spanien hat in den vergangenen ein, zwei Jahren nachgelassen. Wer dann Europameister wird, hängt an Kleinigkeiten. Das Abwehrspiel ist zuletzt in den Vordergrund gerückt. Deshalb sind gerade auch die Schiedsrichter entscheidend.

Kate Mühlenbäumer (HSG Ascheberg/Drensteinfurt, Abteilungsvorsitzende): Trotz der jüngsten Diskussionen habe ich vollstes Vertrauen in den Bundestrainer, der Kader ist so stark wie noch nie, seit ich Handball verfolge. Das Halbfinale ist Pflicht, ich traue den Jungs alles zu. Sehr stark sehe ich die Kroaten, die den Heimvorteil und eine unheimlich gute Truppe haben.

Jochen Jungblut (ASV Senden, Vorsitzender): In der ersten Gruppe müssten sie ganz gut durchkommen. In der zweiten Gruppe wird es dann mit Dänemark und Spanien haarig. Ab da müssen sie gute Tage erwischen, dann haben sie gute Chancen aufs Halbfinale. Weitere Favoriten sind Dänemark, Frankreich, Kroatien mit dem Heimvorteil, Spanien und Geheimtipp Norwegen.

Slawomir Cabon (ASV Senden, Trainer Herren): Die Titelverteidigung ist mit Sicherheit eine schwere Aufgabe, aber der Kader ist sehr vielfältig im Angriff und kann zumindest ins Halbfinale kommen. Alles andere ist auch von der Tagesform abhängig, eine EM ist schwieriger als eine WM. Die Franzosen spielen immer bei den Titelvergaben eine Rolle, Kroatien zu Hause und Dänemark zählen zu den Favoriten.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5417869?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Ein Fest, so bunt wie Münster
Rundgang über „Münster mittendrin“: Ein Fest, so bunt wie Münster
Nachrichten-Ticker