Alles zum Thema "Yvonne Gebauer"


  • Anne-Frank-Gesamtschule

    Do., 23.11.2017

    Drei Fragen an AFG-Schulleiter Dr. Torsten Habbel

    Die neue Schulministerin, Yvonne Gebauer, möchte zum Schuljahr 2019/20 das Abitur nach 13 Schuljahren wieder zum Regelfall machen. Welche Auswirkungen hat dieses Vorhaben für die AFG?

  • Interview mit Schulministerin Yvonne Gebauer

    Do., 23.11.2017

    "Kinder brauchen auch Freiräume und kein durchgetaktetes Leben"

    Schulministerin Yvonne Gebauer. Foto: Marcel Kusch/dpa

    Düsseldorf - Lehrer verzweifelt gesucht: Weil das Land derzeit viele neue Lehrerstellen nicht besetzen kann, will Schulministerin Yvonne Gebauer 600 Stellen für Sozialpädagogen schaffen, die in den Klassen die Arbeit der Lehrkräfte unterstützen. Im Interview mit unserem Korrespondenten Hilmar Riemenschneider spricht die FDP-Politikerin über ihre Erwartung an Grundschüler, Bezahlung und Ausbildung von Lehrern - und G9.

  • „Den Kindern fehlt Zeit“

    Do., 23.11.2017

    Ministerin Gebauer begründet Rückkehr zu G9-Abitur

    Die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer. Foto: dpa

    Auch mal nichts tun müssen: Neben allen Anforderungen sollen Schulen und Familien den Kindern auch Zeiten zur Erholung einräumen. Als Lehre aus der Diskussion um das Turbo-Abitur steht für Schulministerin Yvonne Gebauer fest: „Es fehlt Zeit für individuelle Entwicklung.“

  • Schulen

    Sa., 18.11.2017

    Gebauer will keine weiteren Stufen in G9 einbinden

    Die Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) spricht über die Abkehr vom Turbo-Abi.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat die Entscheidung verteidigt, die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren am Gymnasium nur mit den jetzigen Dritt- und Viertklässlern zu beginnen. «Alles andere halten wir fachlich, pädagogisch und organisatorisch für nicht zu verantworten», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Um mehr Stufen mitzunehmen, sei die Zeit bis zum Start im übernächsten Schuljahr zu knapp. «Die Qualität würde leiden», betonte die Ministerin.

  • Literatur

    Fr., 17.11.2017

    Vorlesetag in NRW: Ministerin Gebauer liest vor

    Schulministerin Yvonne Gebauer liest vor.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Magische Tiere laufen an der Düsseldorfer Grundschule Konkordiastraße nicht herum, doch in diese Welt entführte Yvonne Gebauer die Drittklässler: Anlässlich des 14. bundesweiten Vorlesetages hat Nordrhein-Westfalens Schulministerin am Freitag aus dem Buch «Die Schule der magischen Tiere» von Margit Auer vorgelesen. Anschließend durften die Schüler der FDP-Politikerin Fragen stellen. Gebauer hat dazu aufgerufen, sich bewusst Zeit fürs Vorlesen zu nehmen. «Für viele Kinder ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, vorgelesen zu bekommen. Das ist schade, denn: Welches Kind lässt sich nicht gerne in den Bann einer gut erzählten und spannenden Geschichte ziehen?»

  • Schulministerin in Ostbevern

    Mi., 15.11.2017

    Schulministerin besucht die Loburg

    Schulministerin Yvonne Gebauer im Gespräch mit Moderator Dr. William Middendorf (Bistumsleitung Schule und Erziehung). Gemeinsam diskutierten sie über die Neuausrichtung der Schulpolitik in NRW.

    NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer war im Rahmen der Loburger Schlossgespräche zu Gast in der Bevergemeinde. Dabei stellte sie unter anderem Ideen und Konzepte für eine veränderte Schulpolitik vor. So ging es neben der Rückkehr zu G 9 auch um Inklusion oder den digitalen Schulwandel.

  • Schulen

    Mi., 15.11.2017

    14. Vorlesetag: Schulministerin Gebauer liest

    Die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Am diesjährigen bundesweiten Vorlesetag nehmen auch zahlreiche Prominente aus Nordrhein-Westfalen teil. Darunter ist zum Beispiel NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). Sie wird am Freitag (17. November) Kindern einer dritten Klasse aus dem Buch «Die Schule der magischen Tiere» von Margit Auer vorlesen. Außerdem beteiligen sich Moderatorin Charlotte Maihoff («RTL Aktuell»), Autor Frank Schätzing («Der Schwarm») oder die Komikerin Cordula Stratmann.

  • G 9 wird bald wieder zum Regelfall

    Di., 14.11.2017

    Land beendet Schulzeitverkürzung

    G 9 wird bald wieder zum Regelfall: Land beendet Schulzeitverkürzung

    Die Gymnasien in NRW können sich auf die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren vorbereiten. Am Dienstag hat das schwarz-gelbe Kabinett den Gesetzentwurf von Schul­ministerin Yvonne Gebauer (FDP) verabschiedet und damit das Ende der Schulzeitverkürzung eingeläutet: Ab dem Schuljahr 2019/20 wird G 9 wieder zum Regelfall an den Gymnasien.

  • Ministerin legt Umbaupläne vor

    Di., 14.11.2017

    Die Rückkehr zum G9-Abitur soll einen kräftezehrenden Streit beenden

    NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer erklärt gestern das neue G9-Konzept.

    Es geht nicht einfach weiter wie früher. Der Hinweis ist Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) wichtig, wenn des um die Rückkehr zum G9-Abitur nach neun Gymnasialjahren geht. 

  • Urteile

    Do., 09.11.2017

    Gericht: Islam-Verbände ohne Religionsunterricht

    Schulbücher im islamischen Religionsunterricht liegen auf einem Tisch.

    Es ist wohl das Ende eines seit Jahren schwelenden Rechtsstreits: Zwei islamische Verbände haben das Land NRW verklagt. Sie wollten sich dauerhaft mehr Einfluss beim islamischen Religionsunterricht sichern. Das OVG zieht aber nicht mit.