Alles zum Thema "Wendela-Beate Vilhjalmsson"


  • Infoveranstaltung für Senioren

    Do., 09.11.2017

    Die Lebensqualität erhalten

    Die Hantel 30 Sekunden halten und so die Armkraft testen: Der „Alltags-Fitness-Test“ des Stadtsportbundes Münster war eine von vielen Stationen beim städtischen Infotag für Senioren am Mittwoch im Rathaus.

    Gesundheitsförderung und Prävention sind wichtig für die Selbstständigkeit und das Wohlbefinden im Alter. Die Stadt informierte im Rathaus unter dem Motto „Gesund und aktiv, älter werden in Münster“.

  • Inklusives Kultur-Festival

    So., 08.10.2017

    Anderssein gibt es nicht

    Hanno Liesner (v.l.), Michael Bastian, Christina Graff, Doris Rüter, Elke Falk, Lars Büscher und Cora Georgi, waren sich bei der Diskussion einig, Diskriminierung gegen jegliche Art des Andersseins abbauen zu wollen.

    Begegnungen auf Augenhöhe zwischen Menschen jeden Alters, jeder Herkunft und jeder Sexualität soll es beim ersten inklusiven Kultur-Festival geben, für das am Wochenende der Startschuss fiel.

  • „Tag der Migranten-Selbstorganisationen“

    Fr., 06.10.2017

    Neuankömmlinge erwartet Chaos: Integration in den Arbeitsmarkt

    Eröffneten den Tag der Migranten-Selbstorganisationen (v.l.): Jochen Köhnke, Ximena Meza Correa-Flock, Dr. Ömer Lüftü Yavuz und Wendela-Beate Vilhjalmsson

    „Wer Arbeit hat, der sollte hierbleiben können“, fordert Prof. Dr. Matthias Knuth. Der Gast vom Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen sprach über Wirtschaftsflüchtlinge, die „uns willkommen sein sollten“. Nur dafür sei aber ein Spurwechsel erforderlich, betonte der Referent am „Tag der Migranten-Selbstorganisationen“.

  • Allwetterzoo eröffnet neue Tiger- und Leopardenanlage

    Mi., 13.09.2017

    Mit Badebecken und Schlafbaum

    Leopardin Bara fühlt sich in der neuen Anlage sichtlich wohl.

    Gute acht Monate nach dem Spartentisch ist es vollbracht: Die neue Tiger- und Leopardenanlage des Allwetterzoos wurde am Mittwochmittag in feierlicher Runde eröffnet.

  • Wettbewerb des Bundespräsidenten

    Di., 27.06.2017

    Münster, die Hauptstadt der jungen Geschichtsforscher

    Mehr als 200 Teilnehmer des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten kamen am Dienstagnachmittag im Rathausfestsaal zusammen.

    237 Kinder und Jugendliche aus Münster haben am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teilgenommen. Am Dienstagnachmittag kamen sie im Rathausfestsaal zu einer Feier zusammen.

  • Free Deniz – Demo auf dem Prinzipalmarkt

    Fr., 10.03.2017

    Breite Fahrradfront für die Meinungsfreiheit

    Jongliereinlage während der Reden auf dem Prinzipalmarkt.

    Hunderte Radler demonstrierten. Münstergerecht. Es ging um den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel, der in der Türkei inhaftiert ist.

  • Prof. Ulrich Dirnagl trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein

    Sa., 18.02.2017

    Ein Herz von der Herzstiftung für Schlaganfallforscher

    Im Friedenssaal trug sich Prof. Ulrich Dirnagl ins Goldene Buch der Stadt ein. Sehr zur Freude von Ehefrau Sabine Becker (r.), Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson sowie Dr. Axel Nissen (2.v.r.).

    Einen herzlichen Empfang bereitete Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson dem Schlaganfallforscher Prof. Ulrich Dirnagl, der mit seiner Frau Sabine Becker angereist war, um sich zunächst ins Goldene Buch der Stadt einzutragen.

  • Fair-Trade-Schule

    Do., 26.01.2017

    Fair Trade im Namen

    Nils Blomberg  vom Fair-Trade-Team der Schule hält stolz die Urkunde hoch, die Lehrer und Schüler bei einem Festakt von Stefanie Löhr (l.), Referentin des Vereins Transfair, erhielten. Die Waldschule Kinderhaus ist nun offiziell „Fair-Trade-Schule“. Leiterin Susanne Schröder (4.v.r.) bedankte sich bei den Schüler: „Ich bin stolz auf euch“.

    Die Waldschule Kinderhaus hat die Auszeichnung Fair-Trade-Schule erhalten. 280 Schüler verfolgten den Festakt, durch den sich der Gedanke des fairen Handels wie ein roter Faden zog.

  • 36 neue Bäume

    So., 04.12.2016

    Stadt erweitert Hochzeitswald

    Marlies und Erich Peters nahmen ihre Goldene Hochzeit zum Anlass, einen Hochzeitsbaum zu pflanzen. Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson (l.) gratulierte.

    Im Hochzeitswald stehen inzwischen 618 heimische Bäume. 36 weitere kamen bei der jüngsten Pflanzaktion an diesem Wochenende in die Erde.

  • Pflanzaktion

    So., 04.12.2016

    Stadt erweitert den Hochzeitswald

    Der Hochzeitswald am Rüschhaus ist beliebt: Auf der drei Hektar großen Fläche in Nienberge stehen inzwischen 618 heimische Bäume. Nun will die Stadt das Areal erweitern. Im kommenden Jahr geht es auf der sich direkt anschließenden Erweiterungsfläche weiter.