Alles zum Thema "Udo Beckmann"


  • Offener Brief an Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP)

    Mo., 16.10.2017

    Grundschullehrer lassen Frust heraus

    Aus den Reihen der Grundschullehrer schlägt Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) massive Kritik entgegen. In einem offenen Brief rügte am Montag der Verband Bildung und Erziehung (VBE) die Ankündigung der Ministerin, die auf das schlechte Abschneiden der NRW-Grundschüler mit einem „Masterplan Grundschule“ reagieren will.

  • „Keine überstürzte Rückkehr zu G9“

    Mi., 11.10.2017

    Lehrerverband warnt vor Schnellschüssen

    Yvonne Gebauer

    Bloß nicht alte Fehler wiederholen: Der Verband Bildung und Erziehung hat vehement vor einer überstürzten Rückkehr zum Abitur nach neun Gymnasialjahren (G9) gewarnt. 

  • Kritik an geforderter Einschränkung

    Mo., 05.06.2017

    Lehrerverband fordert Obergrenze für Migranten

    Maximal ein Drittel Kinder mit Migrationshintergrund pro Klasse fordert der Bundesverband der deutschen Philologen. In der NRW-Wirklichkeit ist so etwas vielerorts nicht umsetzbar.

    Nicht mehr als 35 Prozent der Schüler in einer Klasse sollten einen Migrationshintergrund haben. Das fordert der Bundesverband der deutschen Philologen. Das ruft Kritik hervor.

  • Bildungsexperten

    Mi., 26.04.2017

    Für verhaltensauffällige Kinder in Schulen viel mehr tun

    Die Zahl verhaltensauffälliger Kinder an deutschen Schulen steigt. Doch der pädagogische Zusatzaufwand wird laut Experten bei den Bildungsausgaben zu wenig berücksichtigt.

    Kinder mit und ohne Handicap in gemeinsamen Klassen - ein hehres Ziel der deutschen Bildungspolitik. Besonders kompliziert ist so ein Unterricht bei sozial und emotional entwicklungsgestörten Schülern. Tut der Staat genug für diese Jugendlichen - und auch ihre Lehrer?

  • Bildung

    So., 23.04.2017

    Verband: Für verhaltensauffällige Kinder in Schulen mehr tun

    Berlin (dpa) - Für eine gute Betreuung von emotional und sozial verhaltensauffälligen Schülern muss der Staat nach Expertenansicht viel mehr Geld und Personal als bisher bereitstellen. Dies sei gerade dann wichtig, wenn man für derart problematische Schüler einen inklusiven Unterricht an Regelschulen gewährleisten wolle, der auch allen anderen Kindern gerecht wird und Lehrer nicht überfordert. Lehrer könnten in Teams etwa mit Sozial- und Sonderpädagogen sowie Familientherapeuten arbeiten, sagte der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung, Udo Beckmann, in Berlin.

  • Schulen und Digitalisierung

    Sa., 25.03.2017

    Lehrerverband beklagt mangelhafte digitale Ausstattung

    Schulen und Digitalisierung : Lehrerverband beklagt mangelhafte digitale Ausstattung

    Viele Schulen in Deutschland arbeiten nach Angaben des Lehrerverbands Bildung und Erziehung (VBE) noch immer ohne schnelles Internet und moderne digitale Ausstattung.

  • Schulen

    Fr., 24.03.2017

    Lehrerverband: Mangelhafte digitale Ausstattung an Schulen

    Stühle stehen in einer Schule nach Unterrichtsende auf den Tischen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Viele Schulen in Deutschland arbeiten nach Angaben des Lehrerverbands Bildung und Erziehung (VBE) noch immer ohne schnelles Internet und moderne digitale Ausstattung. Zwar habe Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) fünf Milliarden Euro für Anschubfinanzierungen ab 2018 in Aussicht gestellt, sagte der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann am Freitag bei der Eröffnung des Deutschen Schulleiterkongresses in Düsseldorf. Allerdings sei bislang nichts im Bundeshaushalt verankert. Viel Nachholbedarf beim Thema Digitalisierung an Schulen gebe es vor allem auch bei der Fortbildung der Lehrer.

  • Jugend auf Droge?

    Mo., 23.01.2017

    Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Schulen

    Die Drogendelikte an deutschen Schulen haben zwischen 2011 und 2015 deutlich zugenommen. In vielen Fällen geht es um den Verkauf und Besitz von Cannabis.

    Es ist ein erschreckender Trend: Drogendelikte an Schulen nehmen in vielen Bundesländern deutlich zu. Tausende Projekte warnen vor den Folgen. Doch die Präventionserfolge bleiben anscheinend aus.

  • Bedroht, beleidigt oder bedrängt

    Di., 15.11.2016

    Lehrer in der Konfliktzone

    Konflikte in Schulen gab es schon immer. Doch auch hier ist der Ton rauer geworden – auch gegenüber Lehrern.

    Rangeleien auf dem Pausenhof gehören zum Schulalltag – für Lehrer Anlass, zwischen Streithähnen zu schlichten. Doch zunehmend geraten sie selbst in Auseinandersetzungen hinein.

  • 6 Prozent physisch angegriffen

    Mo., 14.11.2016

    Lehrer sehen sich zunehmend als Opfer von Schülergewalt

    Lehrer sehen sich zunehmend körperlichen und psychischen Angriffen von Schülern ausgesetzt.

    Dass Schüler auf Schüler losgehen, gehört seit langem zum Schulalltag. Aber Schüler teilen auch kräftig gegen Lehrer aus. Eine Umfrage bringt erstmals Erkenntnisse über Gewalt gegen Lehrer zutage.