Alles zum Thema "Tim Cook"


  • iPhone X ab 1149 Euro

    Mi., 13.09.2017

    Apple bittet für iPhone-Innovationen zur Kasse

    Apple-Chef Tim Cook präsentiert das neue iPhone X.

    Zum zehnjährigen Jubiläum des iPhones wollte Apple in diesem Jahr bei der frühherbstlichen Smartphone-Parade besonders glänzen. Im neuen Apple Park konnte Tim Cook die hochgesteckten Erwartungen weitgehend erfüllen. Doch die technischen Neuerungen haben ihren Preis.

  • Netzreaktionen auf das neue iPhone X

    Mi., 13.09.2017

    Pfefferspray-App, Hasenohren und animierte Kackhaufen für 1300 Euro

    Netzreaktionen auf das neue iPhone X: Pfefferspray-App, Hasenohren und animierte Kackhaufen für 1300 Euro

    Sind animierte Einhörner und Kackhaufen das Feature, auf das die Welt gewartet hat? Was können die neuen Apple-Geräte? Fragen über Fragen, die bei Twitter in oft humorvoller Art gestellt und beantwortet werden.

  • Apple-Event in Cupertino

    Di., 12.09.2017

    Apple spendiert seiner Computer-Uhr Mobilfunk-Anschluss

    Der Chief Operating Officer von Apple, Jeff Williams, präsentiert die dritte Generation der Apple Watch.

    Cupertino (dpa) - Apple macht seine Computer-Uhr mit einem Mobilfunk-Anschluss unabhängiger vom iPhone. Die dritte Generation des vor rund zweieinhalb Jahren gestarteten Geräts kann nun direkt ins LTE-Datennetz gehen.

  • Es winkt das nächste iPhone

    Mi., 02.08.2017

    Gute Quartalszahlen treiben Apple-Aktie auf Rekordhoch

    Apple rechnet für das laufende Quartal mit einem Umsatz zwischen 49 und 52 Milliarden Dollar - vor einem Jahr waren es knapp 47 Milliarden Dollar gewesen.

    Der Sommer ist eine schwierigere Zeit für Apples Geschäft: Viele Kunden warten schon auf das nächste iPhone. Dieses Jahr kommt Apple gut durch diese Zeit - auch weil es beim Sorgenkind iPad aufwärts geht. An der Börse ist Apple jetzt über 800 Milliarden Dollar wert.

  • Kritik

    Mi., 02.08.2017

    Apple-Chef verteidigt Löschung von VPN-Apps in China

    Apple hat die Programme von Anbietern so genannter VPN-Tunnel in China gelöscht.

    Cupertino (dpa) - Apple-Chef Tim Cook hat die Entscheidung verteidigt, in China Apps zu entfernen, mit denen man die strikten Internet-Sperren des Landes umgehen konnte.

  • Druck auf amerikanische Firmen

    Mi., 26.07.2017

    Apple: Kein Kommentar zu Trumps Angaben über drei US-Werke

    Trump hatte in einem am späten Dienstag veröffentlichten Interview mit dem «Wall Street Journal» gesagt, Apple-Chef Tim Cook habe ihm «drei große Werke versprochen - groß, groß, groß».

    US-Präsident Donald Trump sorgt für Wirbel mit der vagen Ankündigung von drei großen Apple-Fabriken in den USA. Das Unternehmen selbst will sich dazu nicht äußern, in der Branche glaubt man generell nicht an eine groß angelegte Elektronik-Produktion in den USA.

  • Neue Produktkategorie

    Do., 08.06.2017

    Apple tritt gegen Amazon und Google mit dem HomePod an

    Apple-Marketingchef Phil Schiller erklärt die Eigenschaften der neuen vernetzten Lautsprecher mit dem Namen HomePod.

    Auf der Apple-Konferenz WWDC geht es normalerweise um Software. In diesem Jahr stand aber der smarte Lautsprecher HomePod im Mittelpunkt. Er soll das Musikhören zu Hause so umkrempeln, wie einst der iPod den mobilen Musikgenuss revolutioniert hat.

  • Apples HomePod

    Di., 06.06.2017

    Keine Revolution

    HomePod. Foto: dpa

    Apple hat am Dienstag die Neuerscheinungen des Jahres vorgestellt. Star der Vorstellung: der HomePod. Er könne das, was andere bisher nicht könnten, verspricht Apple-Chef Cook. Hat der HomePod die Lorbeeren verdient?

  • Teuerer als Amazon und Google

    Di., 06.06.2017

    Apple will vernetzten Lautsprecher im Haushalt verankern

    Firmenchef Tim Cook bei der Entwicklerkonferenz WWDC: Auch Apple steigt jetzt ins Geschäft mit vernetzten Lautsprechern ein.

    Nach dem Erfolg von Amazons «Echo» baut auch Apple einen smarten Lautsprecher. Der iPhone-Konzern will dabei die Nützlichkeit seiner Assistentin Siri mit ansprechender Sound-Qualität verbinden.

  • Smarter Lautsprecher

    Di., 06.06.2017

    WWDC: Apple tritt Google und Amazon mit dem HomePod entgegen

    Apple steigt ins Geschäft mit vernetzten Lautsprechern ein. Der iPhone-Konzern präsentierte in San Jose den HomePod.

    Auf der Apple-Konferenz WWDC geht es normalerweise um Software. In diesem Jahr stand aber der smarte Lautsprecher HomePod im Mittelpunkt. Er soll das Musikhören zu Hause so verändern, wie einst der iPod den mobilen Musikgenuss revolutioniert hat.