Alles zum Thema "Thomas Schütte"


  • Skulptur-Projekte: Welche Kunstwerke sollen gekauft werden?

    Mi., 11.10.2017

    Populäres nicht auf der Liste

    Vorgeschlagen wird unter anderem „Tender Tender“ von Michael Dean im Landesmuseum.

    Die 15-köpfige Kunstkommission hat getagt, beraten und entschieden. Jetzt stehen die zehn Arbeiten fest, über deren Verbleib die Politik entscheiden muss.

  • Skulptur-Projekte 2017

    Di., 10.10.2017

    Kunstkommission schlägt zehn Arbeiten zum Ankauf vor

    Nietzsche’s Rock von Justin Matherly steht auf der Ankauf-Liste.

    (Aktualisiert: 19.30 Uhr) Die Liste steht: Aus den 36 Kunstwerken der Skulptur-Projekte 2017 in Münster hat eine Kunstkommission zehn Arbeiten aus­gewählt, die dauerhaft verbleiben können.    

  • Museen

    Fr., 06.10.2017

    Dritte Ausstellungshalle in Skulpturenpark wird eröffnet

    Der britische Künstler Anthony Cragg.

    Wuppertal (dpa/lnw) - Der Skulpturenpark Waldfrieden des renommierten Bildhauers Tony Cragg in Wuppertal hat jetzt eine dritte Ausstellungshalle. Damit sei die bauliche Entwicklung des Parks seit der Erweiterung im Jahr 2013 abgeschlossen, teilte das Ausstellungszentrum am Freitag mit. Die neue Halle mit Skulpturen von Ichwan Noor, Matt Collishaw und Klaus Simon wird am Samstag für das Publikum eröffnet. Gleichzeitig werden im Außenbereich des Parks zwei neue Skulpturen von Thomas Kühnapfel präsentiert.

  • Fotogalerie auf der Windthorststraße

    Di., 29.08.2017

    Kunst am Bürgersteig

    Kunst am Bürgersteig hat die Interessengemeinschaft Windthorststraße organisiert. Initiator der Kampagne ist Wolfgang Nietan (l.), hier zusammen mit Jürgen Salamon. Großformatige Fotos wurden an der Fassade der Raphaelsklinik angebracht.

    Die Windthorststraße kann Abwechslung gebrauchen, meint die dort beheimatete Interessengemeinschaft von Anliegern. An der Außenwand der Raphaelsklinik wurde am Dienstag eine Fotoausstellung angebracht. Vorsichtshalber beantragten die Initiatoren erst gar keine Genehmigung von der Stadt.

  • Skulptur-Projekte 2017

    Fr., 25.08.2017

    Was böte sich zum Kauf an?

    Naheliegender Kunst-Tausch : Ludger Gerdes’ „Angst“, derzeit von Marl an Münster nur ausgeliehen, könnte in Münster bleiben. Dafür würden Thomas Schüttes Melonen in Marl ein Zuhause finden. So wären beide Städte dauerhaft via Kunst miteinander verbunden.

    Zwei Drittel Laufzeit sind um. Noch einen Monat können Kunstfreunde die Skulptur-Projekte in Münster genießen. Experten müssen jetzt klären, was von den Skulpturen und Projekten später einmal dauerhaft in Münster bleiben soll. Vieles hängt auch von den finanziellen Möglichkeiten ab.

  • Skulptur-Projekte-Umfrage

    Sa., 29.07.2017

    Kneippen à la Erkmen ist der Favorit

    Kein Wunder, dass in einer Fahrrad-verrückten Stadt wie Münster darauf hingewiesen werden muss, dass übers Wasser laufen erlaubt, aber drüber radeln verboten ist.

    Die Nummer eins war zu erwarten: Der Unterwasser-Steg von Ayşe Erkmen liegt unangefochten an der Spitze der Umfrage unserer Zeitung, welches Skulptur-Projekt am besten gefällt. Kein Wunder, wenn man die Heerscharen sieht, die während der Öffnungszeiten (täglich von 12 bis 20 Uhr) über das Wasser waten. Aber von den 150 bislang abgegebenen Stimmen werden auch ungewöhnliche Skulpturen zu Lieblingsskulptur-Projekten erklärt.

  • Thomas Schütte zeigt seinen „Nuclear Temple“ auf dem Gelände des alten Zoos

    So., 02.07.2017

    Bombe oder Heiligtum

    Von geheimnisvoller Schönheit: Thomas Schütte hat für die Skulptur-Projekte 2017 seinen „Nuclear Temple“ auf das Gelände des alten Zoos gestellt.

    Ein lauschiger Ort. Unter großen Bäumen mit tiefhängenden Zweigen. Umrahmt von kleinen Steinmauern. An einem idyllischen Teich. Nachbarn sind der „Wasserbär“, Relikt der spätmittelalterlichen Stadtbefestigung, die Ruine des Eulenturms vom alten Zoo, das ehemalige Naturkundemuseum (heute Musikschule) und die kunstbeflissene LBS. Dort steht der „Nuclear Temple“ von Thomas Schütte. Zwischen Geldmacht und Erinnerungen an Abgrenzungs- und Abwehrversuche, früheren Standorten von Erklärungsbedürfnis und Zurschaustellung gefangener Kreaturen.

  • TV-Serie "Museums-Check" aus Münster

    Mi., 14.06.2017

    Skulptur-Projekte-Rundgang mit Schauspielerin Friederike Kempter

    TV-Serie "Museums-Check" aus Münster : Skulptur-Projekte-Rundgang mit Schauspielerin Friederike Kempter

    Friederike Kempter kennt Münster sehr gut, ermittelt sie doch seit 2002 als Nadeshda Krusenstern im Münster-Tatort an der Seite von Axel Prahl und Jan Josef Liefers. Im 3sat-"Museums-Check" (Ausstrahlung am 18. Juni) geht TV-Moderator Markus Brock gemeinsam mit der Schauspielerin auf Skulpturen-Entdeckungstour und besucht das LWL-Museum.

  • Skulptur-Projekte 2017

    Fr., 09.06.2017

    Die Kunstwelt blickt wieder auf Münster

    Ein Schwerlaster holt scheinbar die Skulptur „Archer“ von Henry Moore aus Münster ab. „Fragile“, zerbrechlich, steht ironischerweise auf der Kiste, dem Skulptur-Projekt von Cosima von Bonin und Tom Burr.

    Es gibt sie nur alle zehn Jahre: Am Samstag eröffnet die internationale Ausstellung Skulptur-Projekte 2017 in Münster. Für die Ausstellung kommen weltweit anerkannte Künstler in die Stadt.

  • Ausstellungen

    Do., 01.06.2017

    Skulptur Projekte Münster starten mit Ableger in Marl

    Skulptur Projekte Münster starten mit Ableger in Marl.

    Marl (dpa/lnw) - Die international beachtete Zehn-Jahres-Ausstellung Skulptur Projekte Münster wirft ihre Schatten voraus. Eine Woche vor dem Start der Freiluft-Großausstellung wird am Pfingstsonntag bereits ihr kleiner Ableger in Marl eröffnet. In der Ruhrgebietsstadt, rund 60 Kilometer von Münster entfernt, sind unter dem Motto «The Hot Wire» bis zum 1. Oktober Skulpturen, Installationen, Performances und Filme zu sehen.