Alles zum Thema "Steve Jobs"


  • Manchmal kommen sie wieder

    Mo., 25.09.2017

    Das Phänomen der Bumerang-Mitarbeiter

    Manchmal kommen sie wieder: Das Phänomen der Bumerang-Mitarbeiter

    Abschiedsumtrunk, Abschlusszeugnis, und dann auf Nimmerwiedersehen. Eine Trennung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer war früher oft eine Trennung für immer. Doch heute kehren Berufstätige immer häufiger an ihre alte Wirkungsstätte zurück - als Bumerang-Mitarbeiter.

  • Angeschaut und ausprobiert

    Do., 21.09.2017

    Höchste Auflösung ohne Aufpreis: Neues Apple TV 4K im Test

    Das Apple TV 4K kostet 199 Euro (32 GByte) und 219 Euro in der Version mit doppelt so viel Speicherplatz (64 GByte).

    Wer schärfer sehen will, muss mehr zahlen. Filme in HD sind teurer als in Standardauflösung (SD). Und Streifen in 4K kosten mehr als in HD. Mit diesem Gesetz der Branche bricht ausgerechnet Apple - sonst eher für happige Preise bekannt - mit dem neuen Apple TV 4K.

  • iPhone X ab 1149 Euro

    Mi., 13.09.2017

    Apple bittet für iPhone-Innovationen zur Kasse

    Apple-Chef Tim Cook präsentiert das neue iPhone X.

    Zum zehnjährigen Jubiläum des iPhones wollte Apple in diesem Jahr bei der frühherbstlichen Smartphone-Parade besonders glänzen. Im neuen Apple Park konnte Tim Cook die hochgesteckten Erwartungen weitgehend erfüllen. Doch die technischen Neuerungen haben ihren Preis.

  • Face ID und Riesen-Display

    Mo., 11.09.2017

    Apple geht mit dem «iPhone X» ins Risiko

    Eigentlich wird das neue «iPhone X» erst am 12. September vorgestellt werden. Doch einige Details wurden nun schon bekannt.

    Die vergangenen Jahre hat Apple das iPhone jeweils nur moderat erneuert. Doch zum zehnjährigen Jubiläum des Megasellers soll vieles anders werden. Beobachter erwarten ein komplett überarbeitetes Spitzenmodell, das ohne den gewohnten Home-Button auskommen soll.

  • Modernisierungswelle

    Fr., 01.09.2017

    Deutsche Bank steigt von Blackberry auf iPhone um

    Die für ihre physische Tastatur bekannten Blackberrys gehören zu den Wegbereitern heutiger Smartphones.

    Frankfurt/Main (dpa) - Das einstige Manager-Statussymbol Blackberry hat nun auch bei der Deutschen Bank ausgedient. Das größte heimische Geldhaus stattet seine Mitarbeiter ab sofort mit iPhones von Apple aus.

  • «Mehr war nicht»

    Di., 22.08.2017

    Gottschalk sah in Sofi «Gruß von Steve Jobs»

    Thomas Gottschalk über Donald Trump: «Nicht dass er jetzt auch noch blind wird!»

    Der deutsche Moderator twitterte aus seiner kalifornischen Wahlheimat Malibu ein verschwommenes Foto der partiell verfinsterten Sonne - und kommentierte das Ereignis auf die ihm eigene Art.

  • Technik-Visionär

    Fr., 21.07.2017

    Steve Jobs' Leben als Oper in Santa Fe

    Edward Parks als DSteve Jobs bei der Weltpremiere der Oper «The (R)evolution of Steve Jobs» in Santa Fe.

    Der Mann mit dem schwarzen Rollkragenpulli war das Gesicht von Apple, das Genie hinter dem iPhone. Nun wird Steve Jobs' Karriere als Oper inszeniert. Orchester und Sänger in Santa Fe nähern sich einer der berühmtesten Figuren der Technologiebranche mit klassischen Mitteln.

  • Entlassfeier an der Hauptschule

    Fr., 30.06.2017

    Die eine Sache finden

    Schulleiter Golo Mielke ehrte die Besten Lukas Hüntemann und Sabe Krasniqi.

    Nur ein kurzes Spektakel am Himmel, und das war‘s? Nein, ihr Motto „Lass uns leben wie ein Feuerwerk“ – eine Liedzeile von Wincent Weiss – wollen die Abschlussklassen der Hauptschule anders verstanden wissen.

  • Neue Produktkategorie

    Do., 08.06.2017

    Apple tritt gegen Amazon und Google mit dem HomePod an

    Apple-Marketingchef Phil Schiller erklärt die Eigenschaften der neuen vernetzten Lautsprecher mit dem Namen HomePod.

    Auf der Apple-Konferenz WWDC geht es normalerweise um Software. In diesem Jahr stand aber der smarte Lautsprecher HomePod im Mittelpunkt. Er soll das Musikhören zu Hause so umkrempeln, wie einst der iPod den mobilen Musikgenuss revolutioniert hat.

  • Smarter Lautsprecher

    Di., 06.06.2017

    WWDC: Apple tritt Google und Amazon mit dem HomePod entgegen

    Apple steigt ins Geschäft mit vernetzten Lautsprechern ein. Der iPhone-Konzern präsentierte in San Jose den HomePod.

    Auf der Apple-Konferenz WWDC geht es normalerweise um Software. In diesem Jahr stand aber der smarte Lautsprecher HomePod im Mittelpunkt. Er soll das Musikhören zu Hause so verändern, wie einst der iPod den mobilen Musikgenuss revolutioniert hat.