Alles zum Thema "Michele Rizzi"


  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 23.09.2017

    Preußen stecken wieder hüfthoch im Abstiegskampf - 0:2 in Jena

    Münsters Moritz Heinrich im Zweikampf mit Jenas Jan Löhmannsröben.

    Preußen Münster steckt wieder hüfthoch im Abstiegskampf. Beim bisherigen Vorletzten FC Carl-Zeiss Jena unterlag der Fußball-Drittligist mit 0:2 (0:1) vor 4230 Zuschauern - und zeigte eine ganz schwache Partie. Es war das siebte Spiel in Folge ohne Sieg.

  • Fußball: 3. Liga

    Do., 21.09.2017

    Preußen fehlt die Abgebrühtheit in der Nachspielzeit

    Benno Möhlmann (l.), hier neben seinem Aalener „Zwilling“ Peter Vollmann, grummelte nach dem 1:1 ein wenig. Denn sein Team hatte die Führung, die Stéphane Tritz und Martin Kobylanski (kl. Bild) bejubeln, nicht ins Ziel gebracht.

    Wenige Sekunden fehlten den Preußen. Am Ende reichte es nur zu einem 1:1 gegen den VfR Aalen, weil die Abwehr etwas schlief in den letzten Sekunden der Nachspielzeit. Richtig einig waren die Protagonisten sich nicht, ob zumindest die Leistung Anlass zur Hoffnung gibt.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 20.09.2017

    1:1 gegen Aalen – Der verschenkte Sieg

    In Überzahl: Stephane Tritz (l.) und Michele Rizzi behaupten sich gegen Gerrit Wegkamp, der in der 30. Minuten einen Handelfmeter verschoss. Am Ende trennten sich die beiden Preußen und der Aalener 1:1.

    Nur wenige Sekunden haben dem SC Preußen Münster zum zweiten Heimsieg gefehlt. Bis zur dritten Minute der Nachspielzeit führte der Drittligist in einer mäßigen Fußballpartie gegen den VfR Aalen mit 1:0 – doch dann nutzte der Gast seine letzte Chance.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 11.09.2017

    Entwarnung für Rizzi, doch die Sorgen von Preußen-Coach Möhlmann bleiben

    Trainer Benno Möhlmann (l.) ist froh, dass die Schwellung aus Michele Rizzis Knöchel raus ist.

    Immerhin hat es Michele Rizzi nicht schlimmer erwischt. Der Preußen-Mittelfeldspieler musste am Freitag gegen Zwickau zwar verletzt raus, will aber so schnell wie möglich wieder einsteigen und am Samstag in Paderborn mitwirken.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 08.09.2017

    Preußen verlieren im Dauerregen den Überblick und drei Punkte

    Der FSV Zwickau feiert in Münster, die Preußenspieler Stéphane Tritz (l.) und Michele Rizzi (r.) können es nicht mit ansehen und ziehen gesenkten Kopfes völlig frustriert von dannen.

    Die Spieler des SC Preußen leisten derzeit ihren eigenen Beitrag in Sachen Stadionfrage: Zumindest scheint sich die Truppe um Trainer Benno Möhlmann an der Hammer Straße nicht mehr wohlzufühlen. Beim 0:2 gegen den FSV Zwickau setzte es am Freitag die dritte Heimpleite in Folge

  • Fußball: 3. Liga

    So., 27.08.2017

    Körber in Galaform, aber bescheiden nach Preußen-Punkt in Rostock

    Eine von zahlreichen Szenen, in denen Preußen-Keeper Nils Körber (r.) die Rostocker zur Verzweiflung treibt. Gegen Soufian Benyamina rettet er in dieser Situation mit großer Entschlossenheit. Später traf der Stürmer, der für ein halbes Jahr in Münster spielte, aber doch noch.

    Erst hielt ein überragender Torwart Nils Körber Preußen Münster im Geschäft, dann war er machtlos, und am Ende vergab Adriano Grimaldi die Chance zum Sieg. Mit 1:1 trennten sich Hansa Rostock und Preußen Münster. Sebastian Mai (28.) traf zur Führung der Gäste, Soufian Benyamina glich nach der Pause aus.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 27.08.2017

    Körber rettet die Preußen in Rostock

    Keeper Nils Körber, der hier vor Marcel Ziemer rettet, war der Mann des Tages. 

    Preußen Münster nimmt einen Punkt von der Ostsee mit. Der Fußball-Drittligist trennte sich vor 12900 Zuschauern mit 1:1 (0:1) von Hansa Rostock. Sebastian Mai köpfte das 1:0 für Münster, der Ex-Preuße Soufian Benyamina sorgte für den Ausgleich. Mann des Spiels war aber ein anderer.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 19.08.2017

    Magdeburg siegt 1:0 und bleibt Angstgegner von Preußen Münster

    SC Preußen Münster - Magdeburg : Wiebe gegen Björn Rother

    Michel Niemyer hat dem 1. FC Magdeburg den 1:0-Auswärtssieg beim SC Preußen Münster beschert. Vor 7269 war dies der fünfte Sieg des FCM gegen den SCP in der 3. Liga in Serie. Münster kassierte damit die zweite Heimniederlage in Folge und versinkt nach gutem Saisonstart im Mittelfeld.

  • Fußball: 3. Liga und Westfalenpokal

    Mi., 09.08.2017

    DFB-Pokal: Jetzt muss es schon Platz vier für die Preußen werden

    Die Vorentscheidung bereits vor der Pause: Sebastian Wimmer (rechts) köpft zum 2:0 ein, SCP-Schlussmann Max Schulze Niehues hat keine Chance an den Ball zu kommen.

    Im Duell der Fußball-Drittligisten gewann der SC Paderborn im Westfalenpokal mit 3:1 (2:0) gegen den SC Preußen Münster. Vor 3444 Zuschauern stellten Christopher Antwi-Adjej, Sebastian Wimmer und Ex-Preuße Massih Wassey die Weichen auf Sieg. Für Münster traf noch Ole Kittner kurz vor dem Ende.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 05.08.2017

    Preußen stehen mit leeren Händen da - Kazior trifft für Werder

    Fußball: 3. Liga : Preußen stehen mit leeren Händen da - Kazior trifft für Werder

    Der SC Preußen Münster hat die erste Niederlage in der 3. Liga am 4. Spieltag hinnehmen müssen. Der Fußball-Drittligist unterlag vor 6571 Zuschauern gegen Werder Bremen II mit 0:1 (0:1) durch einen Kopfballtreffer von Rafael Kazior. Damit hat der SCP den Kontakt zu den Toprängen erst einmal verloren.