Alles zum Thema "Henning Rehbaum"


  • Erstes Albersloher Weihnachtsliedersingen im Rudel

    Di., 19.12.2017

    „O du fröhliche . . .“

    Das Ludgerushaus drohte anlässlich des ersten Weihnachtsliedersingens im Rudel aus allen Nähten zu platzen. Alle Generationen hatten sich auf den Weg gemacht, um gemeinsam zu singen. Musikalisch wurde das „Rudel“ von Beate Terbaum, Kirsten Rehbaum, Henning Rehbaum, Ulla Brinkschulte und Elin Hanna Klumb (v.li.) begleitet.

    Volles Haus: Der Heimatverein hatte zum Singen von Weihnachtsliedern im Rudel gerufen – und das halbe Dorf war auf den Beinen. Aufgelockert durch Glühwein und Erfrischungsgetränke, stimmten die Sänger die Lieder an. Auf instrumentale Begleitung mussten sie dabei nicht verzichten: Beate Terbaum und Kirsten Rehbaum sorgten mit ihren Akkordeons für den musikalischen Hintergrund.

  • Rehbaum besuchte Polizeiwache Ahlen

    Mo., 18.12.2017

    Zahl der Wohnungseinbrüche rückläufig

    Über die Sicherheitslage tauschten sich aus (v.l.): Polizeioberkommissar Sebastian Heinen, Erster Kriminalhauptkommissar Burkhard Heese, Landrat Dr. Olaf Gericke, Landtagsabgeordneter Henning Rehbaum, Polizeidirektor Christoph Ingenohl, Erster Polizeihauptkommissar Uwe Alteheld.

    Der CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum besuchte die Polizeiwache Ahlen und verschaffte sich einen Überblick über die aktuelle Sicherheitslage. Hierzu führte Landrat Dr. Olaf Gericke aus, dass der Kreis Warendorf nach wie vor einer der sichersten Landkreise im Münsterland ist.

  • Wieder Ärger mit der Eurobahn

    Mi., 13.12.2017

    „Nicht akzeptabel“

    Nichts geht mehr: So beginnt für viele Pendler, die von Drensteinfurter und Rinkerode nach Münster müssen, fast allmorgendlich der Arbeits- oder Schultag. In der Kritik steht dabei abermals die Eurobahn.

    Erneut gibt es Ärger mit der Eurobahn. Zugreisende aus Drensteinfurt und Rinkerode beschweren sich über überfüllte Züge und Zugausfälle. Dazu bezieht nun der heimische Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum Position.

  • Heimatverein lädt alle Generationen ein

    Mo., 11.12.2017

    Albersloh singt im Rudel

    Am Sonntag sollen im Ludgerushaus auf der Wiemhove im Rudel Weihnachtslieder gesungen werden. Der Vorstand des Heimatvereins kann sich auf die musikalische Unterstützung von Beate Terbaum (Mi.) und anderen verlassen.

    Auch jene, die sonst lieber alleine unter der Dusche trällern, sollen sich angesprochen fühlen, am Sonntag, 17. Dezember, ins Ludgerushaus zu kommen. Um 17 Uhr werden dort gemeinsam Weihnachtslieder angestimmt, die verschiedene Genres bedienen wollen.

  • Gefahren an der K40

    Di., 28.11.2017

    Rehe, Wildschweine und viele Autos

    Trafen sich bei nass-kaltem Wetter zum Ortstermin an der Kreisstraße 40: Revierinhaber Klaus Frölich, Ortsvorsteher Bernhard Stückmann, Reinhard Pöhler (CDU-Ortsunion), Landtagsabgeordneter Henning Rehbaum, Ingo Meyer (CDU-Ortsunion) und Anwohner Klaus Kisse.

    Der schwere Unfall Mitte Oktober hat die Debatte um die Verkehrssituation auf der Kreisstraße 40 neu entfacht. Am Montag hatte die Rinkeroder CDU sowohl die Anwohner als auch den heimischen Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum eingeladen, um sich persönlich ein Bild vor Ort zu machen.

  • Schüler interviewen Henning Rehbaum

    Di., 21.11.2017

    Politik hautnah

    Diskutierten im Kommunalforum über Politik: Schüler des St.-Michael-Gymnasiums (von li.). Anton Heukamp, Malu Glaser, Frederik Waniek, Anna Anders und Madleine Smykalla mit dem CDU-Politiker (3. v.r.) Henning Rehbaum

    Über Politik in Stadt, Land und Bund haben sich Schüler des St.-Michael-Gymnasiums in Sendenhorst mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum ausgetauscht. Die Themen reichten von „Jamaika“ bis zur Unterbringung von Flüchtlingen.

  • Neuer CDU-Vorstand

    Mo., 20.11.2017

    Neue Doppelspitze

    Den neuen Vorstand der CDU-Ortsunion bilden Martin Janiczek, Christian Brüning, Norbert Groll, Gisela Altewische und Josef Schmedding. Mit im Bild der CDU-Standverbandsvorsitzende Henning Rehbaum (v.li.).

    Cristian Brüning ist neuer Vorsitzender der CDU-Ortsunion. Er folgt auf Marie-Luise Schulze Tergeist, die unlängst nach schwerer Krankheit verstorben war. Norbert Groll wurde zum Stellvertreter und Nachfolger von Stefan Knoll gewählt. Gisela Altewische, Martin Janiczek und Josef Schmedding komplettieren den Vorstand.

  • Liebe zur Heimat

    Do., 09.11.2017

    Nicht nur Lippenbekenntnis

    Das Jahrbuch des Kreises für 2018 präsentierten (v. l.): Henning Rehbaum (MdL), Winfried Kaup (stellvertretender Landrat), Dr. Hermann Mesch (Vorsitzender Kreisheimatverein), Rolf Hartmann (Schriftleiter), Christian Thegelkamp (Bürgermeister Wadersloh) und Herbert Fortmann vom Heimatverein Wadersloh.

    Es hat 240 Seiten und umgefasst sechs Kapitel aus Geschichte und Gegenwart: das Jahrbuch des Kreises Warendorf 2018.

  • Gemeindefinanzierung

    Do., 02.11.2017

    Geldsegen aus Düsseldorf: Plus von 18,5 Millionen

     

    Das Land hat die vorläufige Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz veröffentlicht. Die Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf erhalten danach 25,6 Prozent mehr Zuweisungen aus Düsseldorf als in diesem Jahr.

  • Kreisheimattag

    Mo., 09.10.2017

    Zeitreise im Schlafsaal der Mönche

    Früher und heute: Der Kreisheimatverein würdigte beim Heimattag das Kollegiatstift St. Stephanus und Sebastian in Beckum.                

    1267 wurde das Kollegialstift in Beckum gegründet. Seine Mitglieder lebten in klosterähnlicher Gemeinschaft zusammen – wie Mönche. Sie waren in der Stadt seelsorgerisch aktiv, gründeten zudem die erste Schule in Beckum. Auch an den hohen Kosten für den Bau der Kirche in Beckum beteiligten sie sich. Schriftlich erwähnt wurde die Bruderschaft der Bauknechte erstmals 1467. Jetzt fand dort der Kreisheimattag statt.