Alles zum Thema "Heiner Bruns"


  • Einigung zur Bahn im Museumspark

    Do., 12.10.2017

    Boule-Gruppe darf nach Platzverweis weiterspielen

    Die Aufregung um die Boule-Bahn kann sich wieder legen. Die Verwaltung hat sich auf eine gemeinsame Linie verständigt. Spieler werden nicht aus dem Museumspark vertrieben.

    Der Museumspark in Hiltrup steht allen offen. Er ist nicht nur für Kinder da, wie derzeit noch die (fälschlichen) Angaben auf der vorhandenen Beschilderung nahelegen. Die Boulespieler können aufatmen.

  • Auf Antrag der CDU

    Mi., 11.10.2017

    Tempo 30 in der Warteschleife

     

    Auf Antrag der CDU wird der Rat frühestens im Dezember über den Lärmaktionsplan und Tempo 30 abstimmen. Zugleich übt die Partei Kritik an der Verwaltung.

  • Klimawandel

    Do., 02.03.2017

    2050 Wetter wie in La Coruña

    Folgen des Klimawandels? In Münster häuften sich in den vergangenen Jahren extreme Wetterereignisse.

    2050 wird Münster klimatisch in Spanien liegen. Darauf weist ein Bericht hin, der die Auswirkungen des Klimawandels auf Münster zusammenfasst. Am Mittwoch diskutierte der Umweltausschuss über das Thema.

  • Aasee-Wege

    Mi., 15.02.2017

    Matschiger Spaziergang

    Matschig geht es rund um den Aasee zu.

    Wer um den Aasee läuft, sollte sich zurzeit gute Schuhe anziehen. Die Wege sind zum Teil mit einer schmierigen Matsch-Schicht überzogen.

  • Keine Auffälligkeiten in Münster

    Mi., 05.10.2016

    „Übernutzung“ landwirtschaftlicher Fläche: Der Ackerrand ist tabu

    Blühende Ackerränder sind wichtig für die Artenvielfalt.

    Weg- und Straßenränder sind oftmals die letzten Refugien selten gewordener Pflanzen und Tiere. Wichtig also, dass sie nicht unter den Pflug geraten. In Münster ist das Problem nach Einschätzung des Grünflächenamts nicht dringend.

  • Tempo 30

    Di., 27.09.2016

    Kein Allheilmittel: Wirtschaft warnt vor zu viel Restriktionen

    Tempo-30-Zonen wie hier an der Augustastraße hält die Wirtschaft für gut, nicht aber Tempo 30 auf wichtigen Straßen.

    Um das heiße Eisen „Tempo 30“ in Münsters Innenenstadt ging es nun bei einer Diskussion, zu der die FDP eingeladen hatte. Es ging kontrovers zur Sache.

  • Stadt ist Masterplan-Kommune des Bundes

    Sa., 06.08.2016

    Münsters ehrgeizige Klimaziele

    Staatssekretär Gunther Adler (l.) überreichte die Urkunde, die Münster als Masterplan-Kommune auszeichnet. Birgt Wildt und Heiner Bruns vom Umweltamt nahmen die Auszeichnung bei einer Feierstunde in Berlin entgegen.

    Der Bund beschließt ehrgeizige Klimaziele – aber die Umsetzung ist Sache der Kommunen. Münster gehört jetzt zu einem exklusiven Club von 22 Städten und Gemeinden, die zeigen sollen, dass die Ziele des Bundes kein Hirngespinst sind.

  • Bürgerversammlung zum Lärmaktionsplan

    Mo., 23.05.2016

    Keine Angst vor Tempo 30

    Diskussion über den Lärmaktionsplan: Widerspruch und Kritik kam vorwiegend von münsterischen Bürgern, die unter Lärm leiden, deren Viertel aber nicht im Plan berücksichtigt werden.

    Viele Münsteraner möchten, dass es vor ihrer Haustür leiser wird. Aber wie?

  • Lärmserie: Ausschuss berät über Krachmacher

    Do., 05.05.2016

    Lärmplan: Berens wirft Stadt Aktionismus vor

     Lärmquelle Verkehr am Neutor

    Ganz schön laut: FDP-Ratsherr Jörg Berens hält den Entwurf des Lärmplans für Aktionismus.

  • Lärmserie: Aktionsplan mit Bürger-Kontakt

    Sa., 30.04.2016

    Auf der Spur des Krachs

    Ralf Besler führt die interessierten Bürger entlang der Grevener Straße – hier ist ein hörbarer Lärmschwerpunkt.

    Was Lärm ist, empfindet jeder anders. Beim Lärmspaziergang durch das Kreuzviertel wurde gemessen.