Alles zum Thema "Frank Westermann"


  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 15.01.2018

    Preußen atmen nur kurz durch nach dem Ausgliederungsbeschluss

    Zufriedene Gesichter: (o.v.l.) Christoph Metzelder, Walther Seinsch, Frank Westermann und Clemens Große Frie.

    Der Tag danach. Einmal kurz durchatmen, und dann wieder ran an die Arbeit. Die Gremien des SC Preußen haben nach dem Ausgliederungsbeschluss am Sonntag noch eine Menge Arbeit vor sich. Erstellt werden soll demnächst auch ein Leitbild, das das Fanprojekt einfordert.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 14.01.2018

    Die Preußen haben „Ja“ zur Ausgliederung gesagt

    Jubel auf dem Podium: Preußens Entscheider mit Hans-Jürgen Eidecker (von links), Siggi Höing, Präsident Christoph Strässer, Jochen Terhaar, Christoph Metzelder, Frank Westermann, Dr. Clemens Große Frie, Friedrich Lukas und Jürgen Becker freuen sich mit einem großen Teil der Mitglieder.

    Die Entscheidung ist gefallen. Der SC Preußen gliedert seine Profi-Abteilung in eine Kapitalgesellschaft aus. Das Votum auf der außerordentlichen Versammlung war eindeutig, die Erleichterung bei den Mandatsträgern hinterher groß.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 13.01.2018

    Kommentar: Es geht auch um Vertrauen für die Preußen-Führung

    Gliedert der Preußen-Adler aus oder nicht? 

    Die Bosse werben für die Ausgliederung der Profi-Abteilung des SC Preußen, einige Gegner halten dagegen. Unser Redaktionsmitglied Thomas Rellmann schreibt in seinem Kommentar, warum die Risiken viel geringer sind als die Chancen und warum bei einer Ablehnung das Chaos droht.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 12.01.2018

    So läuft der Preußen-Sonntag – und so ginge es nach der Ausgliederung weiter

    Hoffen auf ein positives Votum: Frank Westermann, Christoph Strässer und Siggi Höing (v.l.) aus der Preußen-Führungsriege.

    Am Sonntag wird es ernst. Ab 11 Uhr stimmen die Mitglieder des SC Preußen über die Ausgliederung der Profi-Sparte ab. Zuvor gibt es eine Diskussion. Ehe es zur Sache geht, erklären wir Ihnen die Abläufe der Versammlung und lassen Aufsichtsratschef Frank Westermann die geplanten nächsten Schritte erläutern.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 11.12.2017

    Preußen-Bosse informieren über und werben für Ausgliederung

    KPMG-Mitarbeiter Frank Nordhoff (kl. Foto l.) und Präsident Christoph Strässer (r.) sprachen zum Plenum.

    Sportlich geht es bei den Preußen derzeit drunter und drüber, hinter Kulissen wird jedoch mit Nachdruck an der Zukunft des Vereins gebastelt. Am Montagabend informierte der Clubvorstand über und warb für die Ausgliederung der Profi-Abteilung in eine Kapitalgesellschaft.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 10.11.2017

    Preußen wollen Ausgliederung im Januar 2018 vollziehen

    Frank Westermann und Christoph Strässer (r.). 

    Die Ausgliederung der Profi-Abteilung in einer Kapitalgesellschaft beschäftigt den SC Preußen seit über einem Jahr. Im Januar soll es endgültig so weit sein. Zumindest, sofern die Mitglieder zustimmen. Vorab kommt es jedoch noch zu einer Infoveranstaltung.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 30.10.2017

    Die 2:6-Blamage in Wiesbaden wirkt bei den Preußen nach

    Hängende Köpfe und Ratlosigkeit: Die Preußen nach dem 2:6 in Wiesbaden.

    Die bittere 2:6-Klatsche beim SV Wehen Wiesbaden schmerzt die Preußen auch noch am Tag danach. Beim Fußball-Drittligisten läuft die Suche nach Erklärungen, nach dem blutleeren Auftritt geht keiner zur Tagesordnung über. Eine Trainerdebatte aber wird an der Hammer Straße nicht eröffnet.

  • SC Preußen schaut verstärkt nach Bösensell

    Do., 19.10.2017

    Stadion-Flächen nur im Tausch

    Als Standort bleibt die Fläche in Bösensell weiter im Blick.

    Der SC Preußen will seine Gespräche mit Senden „intensivieren“. Doch was sagt der Eigentümer der potenziellen Fläche für ein Stadion zu diesen Plänen? Im Gespräch mit den WN gibt er Auskunft.

  • Debatte um Preußenstadion

    Mi., 18.10.2017

    Ratsentscheid: Es bleibt die Hammer Straße

    Preußen Münster, hier Aufsichtsratschef Frank Westermann im Ratssaal , bleibt in Münster nur die Hammer Straße.  

    Showdown in der Ratsdebatte um die Stadionpläne des Fußball Drittligisten Preußen Münster: Die entscheidende Abstimmung am Mittwochabend ist geheim. Letztlich bekommt der Antrag von Schwarz-Grün eine Mehrheit. Das Stadion an der Hammer Straße soll saniert werden.

  • Fußball: 3. Liga

    Do., 05.10.2017

    Die nächste Rechnung aus Frankfurt – Preußen und das Pyro-Thema

    Schon vor dem Anpfiff loderte es gewaltig im Preußen-Block. Die Sanktion für diesen Vorfall erwartet der Verein in vier bis sechs Wochen.

    2500 Euro Strafe für Pyro-Vorfälle im Spiel gegen Magdeburg – das wird dem wirtschaftlich angeschlagenen SC Preußen ganz und gar nicht schmecken. Seit dem Qualm-Auftritt der Ultra-Kurve im Derby gegen Osnabrück beherrschen die finanziellen Sanktionen des DFB für derartige Vorkommnisse für Debatten.