Alles zum Thema "VW"


  • Unausweichlich

    Di., 22.08.2017

    Umwelthilfe-Chef erwartet Fahrverbote für Diesel 2018

    Deutschlands Diesel-Jäger Nummer eins: Jürgen Resch, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe.

    Jürgen Resch ist ein Mann der klaren Worte. Er spart nicht mit Kritik an der Autoindustrie. Für den Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe ist klar: 2018 kommen Fahrverbote für Diesel in Städten.

  • Studie

    Di., 22.08.2017

    BMW auch im ersten Halbjahr 2017 profitabelster Autobauer

    Die meisten Fahrzeuge verkauft Toyota, aber BMW bleibt weiterhin der profitabelste Autobauer der Welt.

    Gemeinsam stellen die drei großen deutschen Autokonzerne die weltweite Konkurrenz in Sachen Profitabilität in den Schatten. Eine Studie sieht aber auch ein paar dunkle Wolken am Autohimmel aufziehen.

  • Zwischen Lifestyle und Laster

    Di., 22.08.2017

    TÜV-Report 2017: Der VW Caddy nur Mittelmaß

    Multitalent: Der VW Caddy ist ein praktisches Auto mit vielen Fähigkeiten für Arbeit, Familie und Freizeit, doch bei der Kfz-Hauptuntersuchung schwächelt das Auto zuweilen.

    Verschlissene Bremsscheiben, Defekte an den Rückleuchten oder fehlerhafte Antriebswellen: Die Mängel beim VW Caddy sind vielzählig. Trotzdem zeichnet das Auto ein gutes Abschneiden bei der Pannensicherheit aus.

  • Mercedes, BMW, Nissan

    Di., 22.08.2017

    Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

    Immer beliebter für PS-Premieren: BMW zeigt im kalifornischen Pebble Beach eine Studie, die bereits sehr konkret auf die nächste Generation des Roadsters Z4 blickt.

    Eigentlich dreht sich in Pebble Beach alles um Oldtimer. Doch weil hier beim Concours d'Elegance die Stimmung immer gut und die Liebe zum Auto allumfassend ist, präsentieren die Hersteller beim legendären Klassik-Event auch immer mehr neue Autos.

  • Zukunftstauglicher Retro-Van

    Mo., 21.08.2017

    VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel

    Elektrischer Bulli für 2022: Der VW ID Buzz nimmt formal Anleihen am legendären VW T1, kommt aber mit Elektromotor in den Handel.

    Im Rahmen des Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach hat VW den Serienstart des elektrischen Bullis ID Buzz angekündigt. Der E-Bulli soll allerdings erst ab 2022 zu haben sein, dafür aber mit viel Platz und hoher Reichweite.

  • Konditionen prüfen

    Mo., 21.08.2017

    Wenn die Kreditkarte von Lufthansa oder Ikea kommt

    Viele Händler locken mit eigenen Kreditkarten, die Extra-Vorteile bringen sollen. Doch Verbraucherschützer raten, die Konditionen genau zu prüfen.

    Immer mehr Händler locken mit eigenen Kreditkarten. Sie versprechen den Kunden dabei Extra-Vorteile vom Tankrabatt bis zum günstigen Kredit. Doch Verbraucherschützer raten zu einer genauen Prüfung der Konditionen vor der Unterschrift.

  • Auto

    Mo., 21.08.2017

    Weil: Kein Problem in Doppelrolle

    Hannover (dpa) - Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil will trotz Kritik an seiner Doppelrolle festhalten. In einem Interview mit dem «Handelsblatt» verneinte er die Frage, ob es Zeit sei, die Mandate zu trennen. «Das Unternehmenswohl muss innerhalb des Gemeinwohls angesiedelt sein, nicht außerhalb. Das ist deckungsgleich mit dem Interesse von Niedersachsen.» Das Land kann alle wichtigen Entscheidungen des Konzerns blockieren. Für Kritik hatte zuletzt gesorgt, dass die VW-Rechtsabteilung Reden und Interviews des Ministerpräsidenten vorab zur Durchsicht bekam.

  • ID Buzz

    So., 20.08.2017

    VW will E-Bulli ab 2022 in Serie produzieren

    Der Buzz soll eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern haben.

    Pebble Beach (dpa) - Volkswagen entwickelt seinen E-Bulli ID Buzz für die Serienproduktion weiter. «Er ist eine wichtige Säule in der Elektro-Offensive von Volkswagen und trägt das Bulli-Fahrgefühl in die Zukunft», sagte VW-Markenchef Herbert Diess am Samstag (Ortszeit) im kalifornischen Pebble Beach.

  • Jahrezehntelanger Prozess

    Fr., 18.08.2017

    VW: Schnelles Aus für Verbrennungsmotor ist unrealistisch

    Bis Elektroautos Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verdrängen, können noch Jahrzehnte vergehen, sagte ein VW-Experte.

    Wolfsburg (dpa) - Politische Forderungen nach einem schnellen Aus für den Verbrennungsmotor sind nach Einschätzung von VW-Personalvorstand Karlheinz Blessing unrealistisch.

  • Ausblick auf den Caravan-Salon

    Mi., 16.08.2017

    Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis

    Blick in die Zukunft: So stellt sich VW ein California-Reisemobil auf Basis des Crafters vor.

    Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu gut kennen.