Alles zum Thema "VW"


  • Produkteinführung 2019

    Fr., 19.01.2018

    VW investiert 1,8 Milliarden Euro in nächsten Golf

    Die nächste Golf-Generation, der Golf 8, wird 2019 auf den Markt kommen.

    Wolfsburg (dpa) - Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw steckt Milliarden in die neue Generation ihres Kompakt-Bestsellers Golf, den Golf 8. Insgesamt fließen 1,8 Milliarden Euro in den neuen Golf, der 2019 auf den Markt kommt, wie VW in Wolfsburg mitteilte.

  • Automobilbranche

    Mi., 17.01.2018

    VW-Konzern mit Rekordabsatz 2017

    Mit 10,74 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen ist VW in 2017 ein Absatzrekord gelungen.

    VW bleibt weltgrößter Autobauer - trotz Dieselkrise. Noch nie konnte der Konzern so viele Autos verkaufen wie im vergangenen Jahr. Rund lief es nicht nur für die Wolfsburger.

  • Auto

    Mi., 17.01.2018

    VW-Konzern 2017 mit Rekordabsatz

    Wolfsburg (dpa) - Der Volkswagen-Konzern hat 2017 mehr Fahrzeuge ausgeliefert als je zuvor. Der Autobauer übergab 10,74 Millionen Fahrzeuge an Kunden in aller Welt, wie das Unternehmen in Wolfsburg mitteilte. Das waren 4,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Allein im Dezember lieferte VW mit fast einer Million 8,5 Prozent mehr Fahrzeuge aus. Damit dürfte der Volkswagen-Konzern der größte Autobauer der Welt vor Toyota bleiben. Besonders gut lief es 2017 für die Wolfsburger etwa in Osteuropa, China und in den USA.

  • Steuerreform belastet GM

    Di., 16.01.2018

    VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -

    Nach Einschätzung von VW-Vorstand Jürgen Stackmann wird sich die Elektromobilität in den USA durchsetzen.

    Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die heimischen Hersteller müssen sich erst einmal mit ganz anderen Folgen der Politik ihres Präsidenten arrangieren.

  • 30-jähriger Gronauer fällt in Münster auf

    Di., 16.01.2018

    Kein Führerschein – aber ausgerastet

    Ein 30-jähriger Autofahrer aus Gronau ist am Sonntagnachmittag in Münster ausgerastet. Er war darauf hingewiesen worden, dass er mit Fernlicht fährt. Polizeiangaben zufolge war der Gronauer mit seinem Opel auf der Hammer Straße unterwegs. Vor ihm fuhr eine 18-Jährige in ihrem VW. Durch das Fernlicht im Rückspiegel geblendet, wechselte die Münsteranerin die Spur. Als beide Autos an der nächsten Ampel nebeneinander standen, wollte die 18-Jährige den 30-Jährigen auf seine falsche Beleuchtung aufmerksam machen. Es entstand ein verbaler Streit. Als sich der Beifahrer der 18-Jährigen einmischte und den 30-Jährigen beleidigte, stieg der Gronauer aus und versuchte, den 17-Jährigen durch das geöffnete Fahrerfenster zu schlagen. Dabei traf er die 18-Jährige. Erst hinzugerufene Polizisten konnten die Situation beruhigen.

  • Unfall auf der Sprakeler Straße

    Di., 16.01.2018

    Fahrzeug überschlägt sich

    Unfall auf der Sprakeler Straße: Fahrzeug überschlägt sich

    Eine 48-jährige Münsteranerin verlor am Dienstagmorgen um 7.15 Uhr an der Sprakeler Straße die Kontrolle über ihr Auto. Der VW geriet ins Schleudern, überschlug sich und landete im Graben. Die 48-Jährige wurde schwer verletzt, berichtet die Polizei. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs war die Sprakeler Straße gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

  • Detroit Auto Show

    Mo., 15.01.2018

    Deutsche Autobauer peilen höheren US-Marktanteil an

    Volkswagen Markenchef Herbert Diess stellt im Rahmen der Detroit Auto Show den neuen VW Jetta vor.

    Der Automarkt in den Vereinigten Staaten ist einer der wichtigsten weltweit. Doch er könnte 2018 etwas leiden, auch deutsche Hersteller müssen damit rechnen. Insgesamt bleiben die Konzerne zuversichtlich - wäre da nicht ein großes Risiko auch für die Kunden.

  • Motorshow in Detroit

    Mo., 15.01.2018

    Neuer VW Jetta kommt nicht mehr nach Deutschland

    Motorshow in Detroit: Neuer VW Jetta kommt nicht mehr nach Deutschland

    Auf der Motorshow in Detroit wird VW erstmals seinen neuen Jetta vorstellen. Für die europäischen Käufer bleibt die klassische Stufenheck-Limousine jedoch nicht mehr als ein Hingucker. Das Modell wird ausschließlich für den amerikanischen Markt produziert.

  • Ohne Führerschein und mit Fernlicht unterwegs

    Mo., 15.01.2018

    Streit an der Ampel: Autofahrer rastet aus

    Ohne Führerschein und mit Fernlicht unterwegs: Streit an der Ampel: Autofahrer rastet aus

    Ein Autofahrer aus Gronau hat am Sonntag auf der Hammer Straße die Kontrolle verloren. Eine Autofahrerin aus Münster machte ihn auf sein eingeschaltetes Fernlicht aufmerksam. Es kam zum Streit zwischen dem Gronauer und dem Beifahrer der Münsteranerin.

  • Auto

    Mo., 15.01.2018

    VW plant Milliarden-Investitionen in Nordamerika

    Detroit (dpa) - Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw will in Nordamerika mit Milliarden-Investitionen und neuen Modellen in die Offensive gehen. Bis 2020 sollen 3,3 Milliarden Dollar in die Region fließen. Geplant sei bis dahin der Start von mindestens zwei neuen Modellen auf dem US-Markt pro Jahr, sagte VW-Markenchef Herbert Diess zum Beginn der Automesse in Detroit. Eine wichtige Rolle soll dabei der neue Jetta spielen, den VW auf der Ausstellung erstmals vorstellt. In den USA war im September 2015 der Abgasskandal aufgeflogen.