Alles zum Thema "Twitter"


  • Utopisch

    Di., 22.08.2017

    Zwischen Schock und Aufbruchstimmung

    Ein aufrüttelnder Appell gegen die revisionistische, umweltfeindliche und wankelmütige Politik des amerikanischen Präsidenten.

    Jedes neue Buch über Donald Trump läuft Gefahr, durch dessen spontane Wutreden, Twitter-Gewitter, Dekrete und Rauswürfe schnell überholt zu sein. Die renommierte Linksintellektuelle und Umweltaktivistin Naomi Klein versucht sich daher bei allem Frust an schlüssigen Gegenrezepten.

  • Emotionales Erlebnis

    Di., 22.08.2017

    Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika

    Totale Sonnenfinsternis im US-Bundesstaat Oregon.

    Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung erwartete «Great Eclipse» miteinander gefeiert.

  • Fragezeichen

    Di., 22.08.2017

    Taylor Swift postet rätselhaften Clip

    Was will Taylor Swift der Welt sagen?

    Tagelang absolute Funkstille in den Social-Media-Profilen der Sängerin, nun ein zehnsekündiges, verzerrtes Video - ohne erklärende Worte. Gibt es neue Musik?

  • Naturspektakel

    Di., 22.08.2017

    Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika

     Der Mond verdeckt am 21.08.2017 in der Nähe von Redmond, Oregon (USA) während einer totalen Sonnenfinsternis vollständig die Sonne.

    Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung erwartete «Great Eclipse» miteinander gefeiert.

  • Younes Abouyaaqoub

    Mo., 21.08.2017

    Polizei tötet Terror-Verdächtigen von Barcelona

    Schwer bewaffnet: Die katalanische Polizei schoss den Geflücheten in der Nähe des Ortes Subirats nieder.

    Der Attentäter von Barcelona ist tot. Ganz Europa suchte den 22-jährigen Abouyaaquoub. Doch seine Flucht endete keine 50 Kilometer von Barcelona in einem Weinberg. Auch der wegen der Anschläge in Spanien gesuchte Imam ist tot.

  • EU

    Mo., 21.08.2017

    London zurrt Brexit-Positionen fest -EU-Unterhändler kontert

    London (dpa) - Eine Woche vor der nächsten Verhandlungsrunde zurrt die britische Regierung ihre Positionen für den Brexit fest. So betonte sie, auch nach dem EU-Austritt 2019 sollten alle derzeit erhältlichen britischen Waren in der Europäischen Union verfügbar bleiben - und umgekehrt. Für die nächsten Tage kündigte sie weitere Vorschläge an. EU-Chefunterhändler Michel Barnier konterte in einer Serie von Twitter-Nachrichten mit Hinweisen auf die eigenen Positionspapiere.

  • Leute

    Mo., 21.08.2017

    Taylor Swift postet rätselhaften Clip

    Los Angeles (dpa) - Die US-Sängerin Taylor Swift meldet sich nach einem mehrtägigen Blackout in ihren Social-Media-Profilen mit einem mysteriösen Videoclip zurück. Der Popstar postete auf Instagram und Twitter einen zehnsekündigen verzerrten Clip, der möglicherweise den Schwanz einer Schlange zeigt. Eine Erklärung dazu lieferte sie zunächst nicht. Am Freitag hatte Swift sämtliche Inhalte ihrer Profile in den sozialen Netzwerken gelöscht. Fans und Branchenkenner spekulierten, dass Swift möglicherweise neue Musik bekanntgeben werde.

  • Schiffsunglück vor Singapur

    Mo., 21.08.2017

    Mehrere Tote nach Kollision von US-Kriegsschiff mit Tanker

    Polizisten inspizieren in Kopenhagen (das geborgene U-Boot «Nautilus». Der dänische U-Boot-Besitzer hat nun ausgesagt, die vermisste schwedische Journalistin sei durch ein Unglück an Bord ums Leben gekommen.

    Vor Singapur stößt ein US-Kriegsschiff mit einem Öltanker zusammen. Die lange Suche nach Vermissten bringt keinerlei Erfolg. Befürchtet werden bis zu zehn Tote - schon das zweite solche Unglück in diesem Sommer. Die Navy reagiert mit einer ungewöhnlichen Maßnahme.

  • Terrorismus

    Mo., 21.08.2017

    Gesuchter Verdächtiger von Barcelona-Anschlag getötet

    Barcelona (dpa) - Die Polizei hat den Hauptverdächtigen des Terroranschlags von Barcelona, Younes Abouyaaquoub, getötet. Das erklärte die katalanische Polizei auf Twitter.

  • Terrorismus

    Mo., 21.08.2017

    Gesuchter Verdächtiger von Barcelona-Anschlag getötet

    Barcelona (dpa) - Die Polizei hat den Hauptverdächtigen des Terroranschlags von Barcelona, Younes Abouyaaquoub, getötet. Das erklärte die katalanische Polizei am Montag auf Twitter.