Alles zum Thema "SC Preußen"


  • Fußball: 3. Liga

    Di., 20.02.2018

    Hoffmann verlängert bei den Preußen bis 2020

    Philipp Hoffmann (l.)

    Philipp Hoffmann gehört zweifellos zu den Gewinnern der Rückrunde beim SC Preußen. Nun hat der 25-Jährige, der bereits seit 2014 im Verein ist, seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Damit ist er der erste Akteur aus dem aktuellen Kader, der einen neuen Kontrakt unterschrieben hat.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 20.02.2018

    Körber bald fit, doch Schulze Niehues bleibt erst mal im Preußen-Kasten

    Max Schulze Niehues 

    So langsam kehren in dieser Woche einige Verletzte wieder ins Training zurück beim SC Preußen. Auch Nils Körber – doch der Keeper muss sich vorerst mit einem Bankplatz vertraut machen. Denn sein Vertreter Max Schulze Niehues hat die Chance genutzt und sich gut präsentiert.

  • Fußball: Kreisliga A

    Di., 20.02.2018

    Mallaamine zu Preußen Borghorst

    Malek Mallaamine (re.)

    A-Ligist SC Preußen Borghorst vermeldet den ersten Neuzugang für die kommende Saison. Es handelt sich um Malek Mallaamine, der vom ASC Schöppingen zum SCP zurückkehrt.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 19.02.2018

    Preußen-Verteidiger Scherder und der „Wolverine“-Torjubel

    Der neue Torjubel des Simon Scherder: Wie „Wolverine“ aus dem Mehrteiler „X-Men“.

    Simon Scherder ist und bleibt in aller Munde beim SC Preußen. Der Innenverteidiger hat jetzt schon vier Saisontore auf dem Buckel – und neuerdings feiert er die Treffer mit einem „Wolverine“-Jubel. Wie es dazu kam? Nun, der Ursprung war wohl an der Playstation ...

  • Fußball: B-Jugend-Bundesliga

    So., 18.02.2018

    Erfolgreiche Preußen-Abwehrschlacht in Köln

    Überragend: Tom Breuers 

    Sie mussten lange zittern um diesen Punkt. Doch am Ende jubelten die U-17-Kicker des SC Preußen über das 0:0 beim 1. FC Köln. Sie gerieten in einen regelrechten Sturmlauf, konnten sich aber auf einen hervorragenden Keeper verlassen.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 18.02.2018

    Preußen auf der richtigen Spur – Dotchev motzt, Antwerpen genießt

    Jubel und Frust: Martin Kobylanski (v.l.) wird von Co-Trainer Kurtulus Öztürk umarmt, Marco Antwerpen ist noch skeptisch, während Pavel Dotchev das erste Mal bedient ist.

    Wenn der gegnerische Trainer nach dem Abpfiff eine Menge zu meckern hat, dann kann der Tag nicht so schlecht gelaufen sein. Hansa Rostocks Pavel Dotchev war an alter Wirkungsstätte nach dem 0:2 bei Preußen Münster jedenfalls mies gelaunt. Und das lag auch an seinem Nachnachnachnachfolger.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Fr., 16.02.2018

    Germania Horstmar mutig, SC Preußen abwartend

    Lange Hosen, wie hier beim Horstmarer Daniel Smith, könnten momentan angesichts der Wetterlage und Temperaturen noch sehr nützlich sein.

    Germania Horstmar ist eindeutiger Favorit am Sonntag, wenn Preußen Borghorst zum Rückspiel ins Stadion am Borghorster Weg kommt. Bereits das Hinspiel hatte der TuS mit 3:1 gewonnen.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 14.02.2018

    Sandrino Braun ist bei den Preußen plötzlich unverzichtbar

    Bissig im Zweikampf statt betrübt auf der Bank: Mittelfeldspieler Sandrino Braun hat sich zurück in die Mannschaft gespielt und ist unter Trainer Marco Antwerpen mehr als eine feste Größe geworden.

    Er kommt immer besser in Tritt. Dabei galt er in diversen Transferperioden sogar schon als Streichkandidat. Doch Sandrino Braun hat sich zurückgekämpft. Bis kurz vor Weihnachten war er beim SC Preußen kaum gefragt, nun ist er plötzlich Leistungsträger.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 13.02.2018

    Bischoffs Traum lebt noch nach dem Abschied von Preußen Münster

    Amaury Bischoff 

    Fast wirkt es so, als hätte Preußen Münster an der Ostsee eine Filiale aufgemacht. Mit Trainer Pavel Dotchev sowie den Spielern Amaury Bischoff, Julian Riedel, Soufian Benyamina und Tommy Grupe gibt es dort gleich fünf Ex-Adlerträger – am Freitag um 19 Uhr gastiert Rostock im Preußenstadion.

  • Fußball: Der Jugendliche des Jahres bei Preußen Borghorst

    Di., 13.02.2018

    Ganz klar: Fabian Wallkötter

    Fabian Wallkötter hat sich verdient gemacht.

    Fabian Wallkötter ist einstimmig zum Jugendlichen des Jahres beim SC Preußen Borghorst gewählt worden. Er ist Trainer bei den E-Junioren des Vereins.