Alles zum Thema "Polizei"


  • Brände

    Sa., 20.01.2018

    Vater und Sohn sterben bei Wohnhausbrand in Niedersachsen

    Moordorf (dpa) - Familientragödie im Norden Niedersachsens: Beim Brand eines Wohnhauses in Moordorf sind ein Vater und sein sechs Jahre alter Junge ums Leben gekommen. Sie seien wenige Stunden nach Ausbruch des Feuers am Freitagmorgen im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei mit. Die 28 Jahre alte Mutter und ihr 3 Jahre alter Junge schwebten am Abend noch in Lebensgefahr. Ein Passant hatte Rauch an dem Gebäude bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Rettungskräfte holten die Bewohner aus dem Einfamilienhaus. Die Brandursache ist unklar.

  • Kriminalität

    Fr., 19.01.2018

    Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein

    Las Vegas (dpa) - Bei dem Massaker in Las Vegas sind im Oktober 2017 weit mehr Menschen verletzt worden als bisher öffentlich bekannt. Sheriff Joe Lombardo bezifferte ihre Zahl auf über 800. Bisher war immer von mehr als 500 gesprochen worden. In der Nacht zum 1. Oktober hatte Stephen Paddock, ein bis dahin unauffällig lebender Spieler, von seinem Hotelzimmer aus das Feuer auf ein Musikfestival mit 20 000 Besuchern eröffnet. Er erschoss 58 Menschen. Abschließend tötete er sich laut Polizei selbst. Im vorläufigen Abschlussbericht geben sich die Ermittler überzeugt, dass Paddock der alleinige Täter ist.

  • Bundesstraße 70

    Fr., 19.01.2018

    Schwerer Unfall: Sieben Verletzte

    Bundesstraße 70: Schwerer Unfall: Sieben Verletzte

    Bei einem Unfall auf der B 70 in Höhe Sofienstraße am Freitagmittag sind sieben Menschen verletzt worden, davon einer schwer.

  • Polizei fasst Einbrecher in Angelmodde

    Fr., 19.01.2018

    Masche: Erst geklingelt, dann Tür eingetreten

    Polizei fasst Einbrecher in Angelmodde: Masche: Erst geklingelt, dann Tür eingetreten

    Völlig abgehetzt lief er einem Polizisten in die Arme: Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus wurde ein 30-jähriger festgenommen. Er war der Polizei wohlbekannt.

  • Sturmschäden

    Fr., 19.01.2018

    Der Tag nach „Friederike“

    Sturmschäden: Der Tag nach „Friederike“

    Am Tag nach „Friederike“ geht es auch in Münsters Norden ans große Aufräumen. Das Orkantief hat seine Spuren hinterlassen.

  • Verkehr

    Fr., 19.01.2018

    Rasante Verfolgungsjagd: Und der Reifen macht schlapp

    Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Funkstreifenwagens der Polizei.

    Aachen (dpa/lnw) - Schnödes Ende einer rasanten Fluchtfahrt von zwei Drogenhändlern: Nachdem mehrere Polizeistreifen die 31 und 28 Jahre alten Männer am Donnerstagabend verfolgt hatten, machte ein kaputter Vorderreifen an ihrem Auto schlapp. Die Polizei fand nach eigenen Angaben von Freitag in dem Auto der 31 und 28 Jahre alten Männer Utensilien für den Drogenhandel.

  • Wahlen

    Fr., 19.01.2018

    Italienische Polizei soll «Fake News» im Wahlkampf nachgehen

    Rom (dpa) - Die italienische Polizei soll im Wahlkampf möglichen Falschnachrichten nachgehen. Auf einer neuen Onlineplattform können Bürger die Ermittler bitten, Nachrichten auf ihre Echtheit zu prüfen. Von einem «absolut transparenten und legitimen Werkzeug» sprach Italiens Innenminister Marco Minniti bei der Vorstellung. Vor allem die Fünf-Sterne-Protestbewegung, in Umfragen derzeit die stärkste Einzelpartei, wird immer wieder beschuldigt, mit «Fake News» Wählerstimmen zu fischen. Italien wählt am 4. März ein neues Parlament.

  • Gewerkschaft der Polizei

    Fr., 19.01.2018

    Gefahr von Terroranschlägen bleibt hoch

    Der Alte und Neue: Nach 15 Jahren trat Karl Lompa (links) nicht mehr für den Vorsitz der GdP an und machte Martin Entrup als seinem Nachfolger als Kreisvorsitzender Platz.

    „Adi“ Plickert, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sprach in Ahlen. Der Polizeibeamte sieht viele Bedrohungen und keinen Grund für Entwarnung.

  • Unfälle

    Fr., 19.01.2018

    Autofahrer Plastikflasche an den Kopf geworfen

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

    Siegen (dpa/lnw) - Nach einem Volltreffer mit einer vollen Plastikflasche aus einem fahrenden Auto ermittelt die Polizei Siegen. Ein Beifahrer hatte nach Polizeiangaben von Freitag einem Autofahrer auf gleicher Höhe durch das geöffnete Fenster die Flasche an den Kopf geworfen. Das 21-jährige Opfer wurde den Angaben zufolge zwar getroffen, aber nicht verletzt. Der mutmaßliche Täter war am Donnerstag mit zwei weiteren Männern in einem Auto mit französischem Kennzeichen auf der Stadtautobahn Richtung Kreuztal unterwegs. Warum der Mann die Flasche warf und wieso das Opfer bei dem ungemütlichen Wetter mit geöffnetem Fenster unterwegs war, konnte sich die Polizei auch nicht erklären.

  • Kriminalität

    Fr., 19.01.2018

    Wohnungen von Fußballfans nach Angriff auf Zug durchsucht

    In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

    Koblenz (dpa/lrs) - Wegen eines Angriffs auf gegnerische Fußballfans in einer Regionalbahn hat die Polizei Wohnungen von zwölf mutmaßlichen Mitgliedern der Ultraszene des 1. FC Kaiserslautern durchsucht. Die überwiegend aus Rheinland-Pfalz stammenden Fans im Alter zwischen 19 und 32 Jahren stünden unter Verdacht, an der Attacke am 22. Oktober auf dem Bahnhof in Imsweiler (Donnersbergkreis) beteiligt gewesen zu sein, berichtete die Bundespolizei Koblenz am Freitagmorgen.