Alles zum Thema "Ordnungsamt"


  • Wenn Jogger Hunden begegnen

    Di., 16.01.2018

    Laufen mit Furcht im Nacken

    Knurren, jagen und bedrohen sind die klare Ausnahme, wenn sich Hunde und Läufer begegnen. Dennoch kommt es immer wieder zu Konflikten auf beliebten Strecken wie dem Kanal.

    Hunde, die ohne Leine ihrer Nase folgen, führen immer wieder zu Konflikten. Angehörige einer Laufsportgruppe aus Senden wurden jetzt zuerst von einem Schäferhund massiv erschreckt, dann von einem Hundehalter unverhohlen bedroht.

  • Räumungsaktion am Hauptbahnhof

    Mo., 15.01.2018

    Ordnungsamt transportiert falsch abgestellte Fahrräder ab

    Räumungsaktion am Hauptbahnhof: Ordnungsamt transportiert falsch abgestellte Fahrräder ab

    Ein Flatterband hat seit vergangener Woche auf die Räumungsaktion am Hauptbahnhof hingewiesen: Die entlang des Fahrradparkhauses abgestellten Räder werden am 15. Januar entfernt. Nun ist das Ordnungsamt angerückt und schreitet zur Tat.

  • Ochtrup

    Mo., 15.01.2018

    Drei Fragen an: Manfred Wiggenhorn, Ordnungsamt Stadt Ochtrup

    Ochtrup: Drei Fragen an: Manfred Wiggenhorn, Ordnungsamt Stadt Ochtrup

    Zum Thema

  • Rauchen

    So., 14.01.2018

    Zigarettenautomaten sind ein Auslaufmodell

    Wer Zigaretten aus einem Automaten ziehen will, muss Volljährigkeit nachweisen.

    Noch vor wenigen Jahren gehörten Zigarettenautomaten bundesweit zum Stadtbild. Doch sie werden immer weniger: Rund 815.000 Zigarettenautomaten standen vor 20 Jahren, also 1997, an Gehwegen, Bushaltestellen, Hauswänden, aber auch in Gaststätten, Restaurants oder Hotels bereit. 

  • Räumungsaktion

    Do., 11.01.2018

    Stadt transportiert Fahrräder am Hauptbahnhof ab

    Räumungsaktion: Stadt transportiert Fahrräder am Hauptbahnhof ab

    Hunderte Fahrräder stehen vor dem Ausgang des Fahrradparkhauses am Hauptbahnhof, entlang der Glasfront an der Rückseite bis hin zum Bahnhofsvorplatz. Dabei ist der Platz vor dem Parkhauseingang eigentlich Sammelstelle für Feuerwehr und Rettungsdienste, auch bei möglichen Evakuierungen in Notfällen. Jetzt greift die Stadt durch.

  • Jagd

    Mi., 10.01.2018

    Nach „alter Väter Sitte“

    Als neuer Sachverständiger für Wildschäden ist Harald Pötter nun mit Ulrich Schwabe in Lotte tätig. Für Ulrich Zahn und Rainer Lammers ideal (von links).   

    Es gibt sie noch, Vereinbarungen, die nach guter Sitte der Vorfahren per Handschlag gültig sind: Lottes Bürgermeister Rainer Lammers verpflichtete den Osterberger Harald Pötter mit einem Händedruck für die Gemeinde als neuen Schätzer für Wild- und Jagdschäden.

  • Parksünder

    Di., 09.01.2018

    Parkende Autos versperren Gehwege

    Das Parken auf Gehwegen nimmt wie in diesem Fall auf der Robert-Blum-Straße zu und führt vor allem für Kinderwagen, Rollatoren und Rollstuhlfahrer zu Enpässen.

    Der Parkdruck in Münster wächst, parkende Pkw auf Bürgersteigen nehmen zu. Wenn eine Mindestbreite von einem Meter nicht eingehalten wird, könnte der Wagen abgeschleppt werden.

  • In der Laake

    Mo., 08.01.2018

    Hundekot überall: Anwohnern stinkt’s

    Mit solchen Hinweisschildern versuchen Anwohner, Hundehalter an ihre Pflichten zu erinnern. Offenbar erfolglos. Mehrfach wurden die Tafeln einfach abgerissen, sagt ein Betroffener.

    Der Ärger nimmt offenbar kein Ende. Seit Langem beschweren sich Anwohner der Bereiche Im Esch / In der Laake über rücksichtslose Hundebesitzer, die die stinkenden Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner am Wegesrand liegen und ihre Tiere frei laufen lassen (WN berichteten). Gespräche mit den Haltern blieben nach Auskunft eines Betroffenen ohne Erfolg. Von Anwohnern aufgestellte Hinweisschilder werden anscheinend nicht nur ignoriert, sondern sogar abgerissen, zerstört und in die Vorgärten geworfen.

  • Kunsthandwerkermarkt

    Mo., 08.01.2018

    Keine Genehmigung für gewerbliche Händler

    Kunsthandwerkermärkte wie dieser ziehen zahlreiche Besucher an. Foto: Schlecht für die einen, gut für die anderen: Weil die Gemeinde Wallenhorst ihm keine Genehmigung für einen Kunsthandwerkermarkt erteilt hat, veranstaltet Stephan Grawe diesen jetzt in Westerkappeln. Grund für die Absage aus der niedersächsischen Gemeinde ist ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg.

  • Sondergenehmigungen bis 2021

    Do., 04.01.2018

    Spielhallen dürfen bleiben

    Neues Gesetz – alte Regelung: Die insgesamt sieben Steinfurter Spielstätten können zumindest für die nächsten dreieinhalb Jahre weitermachen wie bisher.

    Auch nach der Verschärfung des Glücksspielgesetzes ändert sich in Steinfurt nichts: Alle sieben bestehenden Spielhallen können wie gehabt weitermachen.