Alles zum Thema "Levi Strauss"


  • Wettbewerbszentrale sah irreführende Werbung im Ochtruper Outlet-Store

    Mi., 08.11.2017

    Levi‘s stellt Bezugspreis klar

    Die deutsche Wettbewerbszentrale hatte den Jeanshersteller Levi Strauss wegen einer Hose in dessen Outlet-Store im Ochtruper DOC verklagt.

    Muss ein Produkt, das als Sonderangebot präsentiert wird, im üblichen Marktumfeld teurer erhältlich sein? Oder genügt ein Hinweis darauf, dass sich der Vergleichspreis auf ein anderes EU-Land bezieht? Mit diesen Fragen hat sich jetzt die sechste Kammer für Handelssachen am Landgericht Münster befasst.

  • Apple, Google, Microsoft & Co.

    Mo., 06.02.2017

    Große US-Firmen kritisieren vor Gericht Trumps Einreisestopp

    ARCHIV - Der designierte US-Präsident Donald Trump hat sich schon im Dezember 2016 mit Chefs von US-Tech-Unternehmen getroffen.

    Das Silicon Valley hat eine klare Stimme gegen die Einreiseverbote von Donald Trump gefunden. Das Präsidentendekret verletze das Gesetz, argumentieren Dutzende Firmen vor Gericht. Den Tech-Unternehmen schlossen sich auch Levi Strauss und ein Joghurt-Hersteller an.

  • Tourismus

    Di., 21.10.2014

    Jeans, Tee, Licht und Wein: Reiseziele für Liebhaber

    Im Levi-Strauss-Museum lernt man nicht nur etwas über die Geschichte der berühmten Jeanshose, sondern aktuell auch über die Rolle der Jeans in der DDR. Foto: Daniel Karmann

    Buttenheim (dpa/tmn) - Das Buttenheimer Levi Strauss Museum beleuchtet die Jeanshose als politisches Statement in der DDR. Im Norden kommen Teeliebhaber im Ostfriesischen Teemuseum auf ihre Kosten, und in Utrecht wird Urlaubern ein chinesisches Lichtfestival geboten.

  • Mode

    Fr., 19.09.2014

    Plagiate-Streit: New Yorker muss Schadenersatz an Levi's zahlen

    Die Po-Hosentaschen waren der Knackpunkt: Im Markenstreit um Jeans-Plagiate muss New Yorker Schadenersatz an den US-Jeanshersteller Levi's zahlen. Foto: Axel Heimken

    Hamburg (dpa) - Das kann teuer werden: Die deutsche Modekette New Yorker muss Schadenersatz an den US-Jeans-Hersteller Levi's zahlen. Wie viel, ist noch offen. Außerdem soll die deutsche Kette alle Hosen aus ihren Geschäften nehmen, die Levi's-Modellen zu ähnlich sehen.

  • Mode

    Do., 18.09.2014

    New Yorker muss Schadenersatz an Levi's zahlen

    Die deutsche Modekette New Yorker muss Schadenersatz an den US-Jeans-Hersteller Levi's zahlen. Wie viel, ist noch offen. Foto: Axel Heimken

    Hamburg (dpa) - Die Po-Hosentaschen sind der Knackpunkt gewesen: Im Streit um Jeans-Plagiate muss die deutsche Modekette New Yorker Schadenersatz an den US-Jeanshersteller Levi's zahlen. Die genaue Höhe ist noch offen, Levi's verlangt 50 Euro pro verkaufter Hose.