Alles zum Thema "Landsmannschaft im CC Sorabia-Westfalen zu Münster"


  • Kriminalität

    Mo., 09.10.2017

    In Australien getöteter Rucksacktourist kommt aus Gütersloh

    Gütersloh/Brisbane (dpa/lnw) - Ein in Australien erstochener deutscher Rucksacktourist stammt aus dem ostwestfälischen Gütersloh. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei Gütersloh am Montag. Zuvor hatten die «Neue Westfälische» und das «Westfalen-Blatt» (Montags-Ausgabe) darüber berichtet. Aus dem Auswärtigen Amt heißt es, die Angehörigen würden vom Generalkonsulat Sydney konsularisch betreut und man stehe mit den australischen Behörden in Kontakt.

  • Schönste Stadt

    Mo., 02.10.2017

    Noch mehr Gründe, warum Münster cooler ist als Bielefeld

    Schönste Stadt: Noch mehr Gründe, warum Münster cooler ist als Bielefeld

    Münsterliebe oder Liebefeld? Vor einigen Tagen haben wir elf Gründe aufgeschrieben, warum Münster cooler ist als Bielefeld. Unser Vergleich der Städte hat viele Reaktionen hervorgerufen.

  • Hochschulen

    Fr., 22.09.2017

    Gegen Ärztemangel: Medizinstudium in Bielefeld 2021

    Anatomie-Hörsaal.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Mit bis zu 300 neuen Studienplätzen pro Jahr will die neue medizinische Fakultät in Bielefeld den Ärztemangel bekämpfen. Das Studium soll 2021 starten, wie die Universität am Freitag mitteilte. Die neue schwarz-gelbe Landesregierung hatte sich im Koalitionsvertrag auf die neue staatliche Fakultät am Standort Bielefeld verständigt. Zuvor hatten die «Neue Westfälische» und das «Westfalen-Blatt» (Freitag) darüber berichtet.

  • Justiz

    Fr., 01.09.2017

    Zeitung: 46 radikale Islamisten in NRW inhaftiert

    Bielefeld (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen sitzen derzeit 46 radikale Islamisten in Straf- oder Untersuchungshaft. Von ihnen sind 20 wegen terroristischer Straftaten oder schwerer staatsgefährdender Straftaten verurteilt. Das berichtet die in Bielefeld erscheinende Zeitung «Neue Westfälische» (Freitag) unter Berufung auf die Antwort von NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) auf eine Kleine Anfrage der Grünen. Alle Inhaftierten sind demnach Männer. 14 Inhaftierte werden dem Bericht zufolge im Rahmen des Aussteigerprogramms Islamismus betreut. Das Programm richtet sich an stark radikalisierte Islamisten, auch an Rückkehrer aus Kriegsgebieten und wegen entsprechender Straftaten verurteilte Häftlinge, die häufig auch als sogenannte Gefährder eingestuft sind.

  • Fußball

    Do., 17.08.2017

    Gewaltforscher sieht nach Grindel-Vorstoß neue Chance

    Reinhard Grindel.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Der Bielefelder Gewaltforscher Andreas Zick sieht im jüngsten Vorstoß von DFB-Präsident Reinhard Grindel eine neue Chance auf einen möglicherweise fruchtbaren Dialog mit Ultra-Fangruppen im deutschen Fußball. «Das Dialogangebot ist richtig, weil es kein einfaches Gesprächsangebot ist, sondern mit einem ersten Schritt verbunden ist, dem Verzicht auf Kollektivstrafen», sagte Zick der Zeitung «Neue Westfälische» (Donnerstag).

  • Brände

    Fr., 26.05.2017

    Mann will Unkraut abbrennen und zündet eigenes Haus an

    Schloß Holte-Stukenbrock (dpa/lnw) - Bei dem Versuch, seinen Vorgarten mit einem Gasbrenner von Unkraut zu befreien, hat ein Mann im Kreis Gütersloh das Dach seines Hauses in Brand gesetzt. Nachdem zunächst eine Hecke in Flammen geraten sei, habe sich der Brand rasch auf den Dachstuhl ausgebreitet, sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitag. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten größeren Schaden verhindern - das Haus in Schloß Holte-Stukenbrock ist demnach weiterhin bewohnbar. Verletzt wurde niemand. Zuvor hatte die «Neue Westfälische» über den Vorfall berichtet.

  • Luftverkehr

    Mo., 01.05.2017

    Rauch aus dem Triebwerk - Flugzeug stoppt auf Rollfeld

    München (dpa) - Kurz vor dem Abheben ist bei einer Lufthansa-Maschine auf dem Münchner Flughafen Rauch aus einem Triebwerk aufgestiegen. «Daraufhin wurde die Maschine auf einem Nebenfeld gestoppt, die Passagiere sind über die flugzeugeigene Treppe ausgestiegen, wurden zurück ins Terminal gebracht und umgebucht», schilderte ein Lufthansa-Sprecher den Vorfall. Der Flug LH 2178 sollte vorgestern mit 53 Menschen an Bord ins ostwestfälische Paderborn fliegen. Zuerst hatte die «Neue Westfälische» über den Vorfall berichtet.

  • Wahlen

    Di., 25.04.2017

    Lindner will Abstimmung über Eintritt in Landesregierung

    FDP-Landtagsfraktionschef Christian Lindner.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Der FDP-Bundes- und Landesvorsitzende Christian Lindner will die Parteimitglieder in Nordrhein-Westfalen über den Eintritt in eine mögliche Landesregierung abstimmen lassen. Nach der Landtagswahl am 14. Mai wolle er einen entsprechenden Mitgliederentscheid vorschlagen, sagte der FDP-Spitzenkandidat der Zeitung «Neue Westfälische» (Dienstag). Die rund 15 000 FDP-Mitglieder in NRW sollen nach der Wahl und nach eventuellen Koalitionsverhandlungen über den ausgehandelten Vertrag entscheiden. «Sie haben dann das letzte Wort über den Eintritt in ein Regierungsbündnis», bestätigte Lindner der dpa.

  • Kulturpolitik

    Sa., 31.12.2016

    Kulturministerin Kampmann kündigt zweiten Theaterpakt an

    Christina Kampmann (SPD).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - NRW-Kulturministerin Christina Kampmann (SPD) hat einen zweiten Unterstützungspakt für klamme Stadttheater und -orchester angekündigt. «Wir schließen mit Kommunen, die für ihre Theater und Orchester Planungssicherheit herstellen wollen, langfristige Fördervereinbarungen ab», erklärte Kampmann am Samstag. Zunächst hatte die in Bielefeld erscheinende «Neue Westfälische» darüber berichtet.

  • Parteien

    Sa., 19.11.2016

    Bericht: SPD erwägt beitragsfreie Kindergärten in NRW

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die SPD erwägt einem Bericht zufolge kostenlose Kindergärten in Nordrhein-Westfalen. Das berichtet die «Neue Westfälische» (Samstag) unter Berufung auf einen Entwurf des Wahlprogramms der Sozialdemokraten für die NRW-Landtagswahl am 14. Mai. Demnach sollen «Kernzeiten im Kindergarten von Gebühren freigestellt» werden.