Alles zum Thema "KfW Bankengruppe"


  • Staatliche Förderbank

    Do., 07.12.2017

    KfW-Chef geht - Bräunig als Nachfolger vorgeschlagen

    An der Spitze der KfW-Bank gibt es einen Personalwechsel.

    Seit 2008 steht Ulrich Schröder an der Spitze der staatlichen KfW-Bankengruppe. Aus gesundheitlichen Gründen legt er sein Amt nieder. Einen Vorschlag für einen Nachfolger gibt es bereits.

  • Für das „Paradieschen“ in Westerkappeln soll ein energetisches Sanierungskonzept entwickelt werden

    Mo., 04.12.2017

    Siedlung mit Stärken und Schwächen

    Auch das Schulzentrum (im Hintergrund) hat die Verwaltung in das Quartier „Paradieschen“ einbezogen, für das derzeit ein Sanierungskonzept entwickelt werden soll.

    Die Entwicklung eines Sanierungskonzeptes für das „Paradieschen“ schreitet voran. Die benötigten Daten und Unterlagen seien inzwischen einem Konsortium aus Planungsbüros zur Verfügung gestellt worden, berichtete Friedhelm Wilbrand, Umweltbeauftragter der Gemeinde, in der jüngsten Sitzung des des Ausschusses für Umwelt, Energie und Landwirtschaft. Stärken und Schwächen der Siedlung werden darin deutlich.

  • LBS-Studie

    Di., 21.11.2017

    Kleine Wohneinheiten sind gefragt

    Maximal zwölf Wohnungen akzeptieren die Menschen in ihrem Haus.

    Der Wohnraum ist knapp, extrem knapp. Daran ändert sich auch in Zukunft nichts. Die Bausparkasse LBS West in Münster fordert deshalb von der Politik ein schnelles Umdenken. „Es reicht nicht aus, nur den Mietwohnungsbau zu stärken – auch das Sparen für die eigenen vier Wände muss stärker gefördert werden“, forderte der Vorstandsvorsitzender LBS West, Jörg Münning, am Dienstag.

  • Recht einfach

    Mi., 15.11.2017

    KfW-Kredit beantragen: So kommen Eigentümer an das Geld

    Kredite der KfW sind zinsgünstig. Wer sich dafür interessiert, muss sich an seine Hausbank wenden.

    0,75 oder 1,36 Prozent effektiver Jahreszins für einen Immobilienkredit klingen verlockend. Wer baut oder kauft, kann diese Konditionen bei der KfW-Bank erhalten. Wie das geht, erklärt die Verbraucherzentrale Bremen.

  • Start in die Selbstständigkeit

    Fr., 03.11.2017

    Mütter gründen mit Rücksicht auf die Familie

    Unter Existenzgründern finden sich vermehrt Mütter. Photo: Uwe Anspach/dpa

    Immer mehr Mütter wagen den Schritt in die Selbstständigkeit. Der eigene Chef sein, eigene Ideen umsetzen und Arbeitszeiten mit der Familie vereinbaren können - es sind vielfältige Gründe, die zu diesem Anstieg geführt haben.

  • Luftverkehr

    Fr., 03.11.2017

    Air Berlin: Können Bundeskredit zurückzahlen

    Berlin (dpa) - Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin tritt Befürchtungen entgegen, sie könne einen 150-Millionen-Euro-Kredit des Bundes nicht zurückzahlen. «Wir haben gute Verkaufserlöse erzielt», sagte ein Sprecher. «Wir gehen deshalb derzeit davon aus, den Überbrückungskredit an die KfW zurückzahlen zu können.» Lufthansa und Easyjet haben sich den Großteil Air Berlins gesichert. Lufthansa überweist 210 Millionen Euro, Easyjet 40 Millionen Euro. Damit das Geld fließen kann, muss jedoch die EU-Kommission dem Verkauf zustimmen. Lufthansa rechnet damit im Dezember.

  • Bildung

    Mo., 30.10.2017

    Lehrerverband will Milliarden für Schulen

    Berlin (dpa) - Der deutsche Lehrerverband hat wegen der vielen heruntergekommenen Schuldgebäude Sanierungsausgaben in Höhe von zehn Milliarden Euro über vier Jahre gefordert. Angesichts des skandalösen Sanierungsstaus an zahlreichen Schulen müsse im Koalitionsvertrag unbedingt ein umfassendes Investitionsprogramm für Schulrenovierungen und -sanierungen enthalten sein, sagte der Verbandsvorsitzende Heinz-Peter Meidinger der «Bild». Die Kreditanstalt für Wiederaufbau hatte die Gesamtkosten für die Instandsetzung maroder Schulen bereits auf 34 Milliarden Euro beziffert.

  • Rekordjagd geht weiter

    Di., 24.10.2017

    Mittelstand befeuert Deutschlands Jobboom

    Mitarbeiter eines Autozulieferers in Barsinghausen: Die Zahl der Beschäftigten im Mittelstand stieg im vergangenen Jahr um 4,6 Prozent auf den Rekord von 30,9 Millionen.

    Mittelständische Unternehmen gelten als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie trotzen Turbulenzen wie Brexit oder Abschottungstendenzen in den USA. Ganz ungetrübt ist das Bild allerdings nicht.

  • Mittelstand

    Di., 24.10.2017

    Studie: Mittelstand ist Herzstück des Beschäftigungsbooms

    Frankfurt/Main (dpa) - Mittelständische Unternehmen sind einer Studie zufolge als Arbeitgeber in Deutschland so bedeutend wie nie zuvor. Während Großunternehmen und der öffentliche Sektor im vergangenen Jahr erneut Stellen abgebaut hätten, beschäftigten kleinere und mittlere Unternehmen mehr Menschen - und zwar in allen Regionen Deutschlands, heißt es in dem veröffentlichten Mittelstandspanel der staatlichen Förderbank KfW. Die Zahl der Beschäftigten im Mittelstand stieg danach im vergangenen Jahr um 4,6 Prozent auf den Rekord von 30,9 Millionen.

  • Digitalisierung

    So., 08.10.2017

    Fast jede vierte Bankfiliale seit dem Jahr 2000 verschwunden

    Nahezu überall in Deutschland dünnen Banken, Sparkassen und Genossenschaftsinstitute das Filialnetz aus.

    Seit der Jahrtausendwende ist in Deutschland etwa jede vierte Bankfiliale geschlossen worden. Die Digitalisierung beschleunigt den Prozess noch. Auch in anderen europäischen Ländern verschwinden Jahr für Jahr Zweigstellen.