Alles zum Thema "IHK"


  • Kulturerbe aus dem Ofen

    Do., 07.12.2017

    «Ein Tag, an dem die Pizza gefeiert wird»

    Die Kunst des neapolitanischen Pizzabäckers ist von der Unseco in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.

    Italien platzt vor Stolz: Die Kunst des Pizzabackens aus Neapel steigt zum immateriellem Kulturerbe auf. Dabei ist Pizza in Italien niemals nur Pizza - sondern für viele eine Art Glaubensfrage.

  • Rot, Weiß, Grün

    Do., 07.12.2017

    Kulturerbe aus dem Ofen: Die Pizza wird gefeiert

    Eine Pizza mit dem Schriftzug «Unesco».

    Italien platzt vor Stolz: Die Kunst des Pizzabackens aus Neapel steigt zum immateriellem Kulturerbe auf. Dabei ist Pizza in Italien niemals nur Pizza - sondern für viele eine Art Glaubensfrage.

  • Antrag auf einstweilige Verfügung

    Di., 05.12.2017

    Verdi will verkaufsoffenen Sonntag in Warendorf kippen

    Antrag auf einstweilige Verfügung: Verdi will verkaufsoffenen Sonntag in Warendorf kippen

    Am zweiten Adventssonntag wollen die Geschäfte in Warendorf im Rahmen der Weihnachts-Plätzchen-Aktion ihre Türen öffnen. Die Stadt rechnet mit 8000 Ladenbesuchern. Doch kurz vor dem vorgesehenen Advents-Shopping hat die Gewerkschaft Verdi einen Antrag auf einstweilige Verfügung gestellt.

  • Akzeptanz-Offensive verleiht Preise

    Mo., 04.12.2017

    Viele förderwürdige Projekte

    Auf der Weihnachtsmarkt-Bühne nahmen die Vertreter der Schulen, Kindergärten und Vereine die Spenden der Lienener Industrie-Unternehmen entgegen.

    Strahlende Gesichter bei den Vertretern von zwölf Vereinen, Schulen und Kindergärten sind der Beleg: Die Lienener Industrie-Unternehmen haben mit ihrer Weihnachtsaktion das anvisierte Ziel erreicht: Kindern und Jugendlichen helfen statt Geschenke an Kunden zu verteilen.

  • Spitzen-Azubis

    Mo., 04.12.2017

    Sechs Bundessieger aus der Region

    Spitzen-Azubis: Sechs Bundessieger aus der Region

    Sechs von bundesweit 213 Spitzen-Azubis, die heute in Berlin geehrt werden, haben ihren Beruf in einem Unternehmen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen gelernt.

  • Herbert Rotterdam

    Fr., 01.12.2017

    Tischlerberuf liegt ihm am Herzen

    Noch jeden Tag setzt sich der 74-jährige Herbert Rotterdam mit Begeisterung an seinen Schreibtisch im Geschäftsgebäude an der Amtsstraße.

    Es gibt wohl kaum ein Gremium in Kammer und Innung, in Fachverbänden oder IHK, das das Fachwissen von Herbert Rotterdam und seine Erfahrung nicht zu schätzen weiß. Den Überblick darüber hat der Schöppinger keinesfalls verloren.

  • Aus der Forschung an die IHK-Spitze

    Do., 30.11.2017

    Carsten Schröder neuer Hauptgeschäftsführer

    Carsten Schröder  

    Wissenstransfer zwischen Forschern und Unternehmen, Existenzgründungen und Innovationsförderung waren bisher seine Spezialgebiete. Jetzt rückt Carsten Schröder aus dem Präsidium der Fachhochschule (FH) Münster ins Amt des Hauptgeschäftsführers der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen in Münster.

  • VR-Bank im Kreis Steinfurt

    Do., 30.11.2017

    Für Herkules-Aufgaben gerüstet

    Das Vorstands-Duo  der VR Bank Kreis Steinfurt, Ulrich Weßeler (rechts) und Hubert Overesch, verantwortet eine Bank mit über 2,7 Milliarden Euro Bilanzsumme.

    Die VR-Bank im Kreis Steinfurt wird in naher Zukunft fusionieren. Im Interview stellen sich die beiden Vorstände Hubert Overesch und Ulrich Weßeler den damit verbundenen Herausforderungen, der Genossenschaftsidee als solcher und der Nähe zu Mitarbeitern und Kunden.

  • IHK-„Europapässe“

    Di., 28.11.2017

    Azubis sind fit für das Ausland

    Bei der IHK im Münster wurden die Auszubildenden mit dem „Europass-Mobilitätsnachweis“ ausgezeichnet.

    Nach Praktika im Ausland haben Azubis von der IHK ihren „Europass-Mobilitätsnachweis“ erhalten. Ausgezeichnet wurden auch Auszubildende der Veka AG.

  • IHK vermisst Problembewusstsein bei städtischer Finanzmisere

    Mo., 27.11.2017

    Schuldenlast stört keinen

    Auch der Etat 2018, den Stadtkämmerer Alfons Reinkemeier (l.) und Oberbürgermeister Markus Lewe im September vorstellten, sieht ein Defizit vor.

    Vertreter der Industrie- und Handelskammer vermissen bei Politik und Verwaltung ein Problembewusstsein für die städtische Finanzmisere.