Alles zum Thema "FIFA"


  • In Moskau

    Mo., 12.02.2018

    Putin und FIFA-Boss Infantino besprechen WM-Vorbereitung

    Russlands Präsident Wladimir Putin empfängt FIFA-Chef Gianni Infantino zu einem Gespräch über die WM-Vorbereitung im Kreml.

    Moskau (dpa) - Der russische Staatschef Wladimir Putin und der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, Gianni Infantino, haben in Moskau den Stand der Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft im Sommer besprochen, meldete die Agentur Tass.

  • Vertrag über ein Jahr

    Mo., 12.02.2018

    Ex-DDR-Coach Stange übernimmt Syriens Elf

    Bernd Stange wird Nationalcoach in Syrien.

    Damaskus (dpa) - Der frühere DDR-Auswahltrainer Bernd Stange übernimmt die syrische Fußball-Nationalmannschaft. Syriens Fußballverband teilte mit, er habe sich mit dem 69-Jährigen auf einen Vertrag über ein Jahr geeinigt.

  • Sperre abgelaufen

    Sa., 10.02.2018

    Früherer FIFA-Vize Chung vor CAS erfolgreich

    Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Chung Mong Joon.

    Lausanne (dpa) - Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Chung Mong Joon ist mit seinem Einspruch vor dem CAS erfolgreich gewesen und kann nach seiner Sperre ab sofort wieder im internationalen Fußball aktiv werden.

  • 72 Jahre alter Weltmeister

    Sa., 10.02.2018

    Beckenbauer: «Mir geht es gut» - Keine Angaben zu WM 2006

    Franz Beckenbauer geht es laut eigenen Angaben gut.

    Berlin (dpa) - Franz Beckenbauer hat Befürchtungen widersprochen, sein Gesundheitszustand könne sich möglicherweise auch aufgrund der Affäre um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 verschlechtert haben. Der «Bild»-Zeitung sagte der 72-Jährige: «Nein, mir geht es gut.»

  • Fußball

    Sa., 10.02.2018

    Beckenbauer zu «Bild»: «Mir geht es gut»

    Berlin (dpa) - Franz Beckenbauer hat Befürchtungen widersprochen, sein Gesundheitszustand könne sich möglicherweise auch aufgrund der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 verschlechtert haben. Der «Bild»-Zeitung sagte er: «Nein, mir geht es gut.» Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte sich besorgt über Beckenbauer geäußert. Die Sache mit der Fifa habe ihm wohl doch stark zugesetzt. Vielleicht wäre es besser gewesen zu reden als zu schweigen, hatte er der «Bild» gesagt. Beckenbauer erwidert: Er sei mit sich im Reinen. Seine Herzprobleme seien nach der Operation unter Kontrolle.

  • Untersuchungen der FIFA

    Do., 08.02.2018

    Mutko räumt Doping-Ermittlungen gegen Fußballer ein

    Witali Mutko bestätigt FIFA-Ermittlungen gegen zwei russische Fußballer.

    Moskau (dpa) - Der russische Vizeregierungschef Witali Mutko hat Doping-Ermittlungen gegen zwei Fußballer eingeräumt. Der Fußball-Weltverband FIFA habe ihn informiert, dass es Untersuchungen gegen den Nationalspieler Ruslan Kambolow von Rubin Kasan gebe, sagte er der Agentur Tass zufolge in Moskau.

  • 1000 erfolgreiche Tests

    Do., 08.02.2018

    FIFA-Präsident Infantino hofft auf Videobeweis bei WM

    Fifa-Präsident Gianni Infantino wünscht sich bei der WM den Videobeweis.

    Hanoi (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat sich erneut für den Einsatz des Videobeweises bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer ausgesprochen.

  • WADA achtet auf FIFA

    Mo., 05.02.2018

    Russischer Doping-Skandal nach Olympia nicht beendet

    Der russische Doping-Skandal wird nach den Winterspielen nicht beendet sein.

    Der russische Doping-Skandal wird nach den Winterspielen nicht zu Ende sein. Geheime Daten aus dem Moskauer Analyselabor könnten weitere Fälle aufdecken. Die FIFA muss noch den Doping-Verdacht gegen Spieler des WM-Gastgebers Russland klären. Die WADA passt auf.

  • Verfahren eingeleitet

    Fr., 02.02.2018

    Dopingverdacht: 5000-Meter-Europameister Fifa suspendiert

    Wurde wegen Dopingverdachts vorläufig suspendiert: 5000-Meter-Europameister Ilias Fifa.

    Madrid (dpa) - Der spanische Leichtathletik-Europameister Ilias Fifa ist von der nationalen Anti-Doping-Agentur AEPSAD vorläufig suspendiert worden.

  • Ethikkommission-Entscheid

    Do., 01.02.2018

    Ex-FIFA-Chef Blatter prüft rechtliche Schritte gegen Sperre

    Erwägt juristische Schritte gegen seine Sperre der Ethikkommission: Ex-FIFA-Präsident Jospeh Blatter.

    Zürich (dpa) - Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter erwägt juristische Maßnahmen gegen seine Sperre durch die Ethikkommission des Fußball-Weltverbands.