Alles zum Thema "Deutsche Presse-Agentur"


  • Große Unruhe um Özdemir

    So., 18.02.2018

    Zeichen der Entspannung zwischen Berlin und Ankara

    Cem Özdemir stand bei der Münchener Sicherheitskonferenz unter Polizeischutz.

    Nach der Freilassung Deniz Yücels kommt Bewegung in die festgefahrenen deutsch-türkischen Beziehungen. Aber noch ist das Verhältnis fragil. Das zeigt auch ein Vorfall um den Grünen-Politiker Cem Özdemir in München.

  • Seit längerem umstritten

    So., 18.02.2018

    Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen

    Seit längerem umstritten: Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen

    Der 43-jährige Parteimanager Tauber ist in der CDU schon länger umstritten. Sein Rückzug kommt dennoch überraschend. Für die Vorsitzende Merkel ist der Schritt eine Chance, mit der personellen Erneuerung zu beginnen.

  • Parteien

    So., 18.02.2018

    CDU-Generalsekretär Tauber will sich zurückziehen

    Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Peter Tauber will sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Parteikreisen von seinem Amt zurückziehen. Der 43-Jährige wolle seinen Rückzug bereits an diesem Montag in den CDU-Spitzengremien erklären und damit ermöglichen, dass schon auf dem Parteitag am 26. Februar ein Nachfolger gewählt werden könne, hieß es weiter.

  • Bewerbung

    So., 18.02.2018

    Entwicklungsminister Müller: «Ich kämpfe um den Job»

    Bewerbung: Entwicklungsminister Müller: «Ich kämpfe um den Job»

    Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) möchte in einer neuen großen Koalition sein Amt behalten. «Ich kämpfe um den Job», sagte Müller am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz der Deutschen Presse-Agentur.

  • Gegen Stress 'ne Tüte?

    So., 18.02.2018

    Kiffende Promis und Jugendliche mit Psychosen

    Ein Joint.

    Ab und an ein Joint, um Songs zu schreiben oder um abzuschalten - viele Prominente machen daraus keinen Hehl. Es gibt aber auch eine Kehrseite, die insbesondere Jugendliche zu spüren bekommen. Davor warnen Experten.

  • Von 1 bis 25.572

    So., 18.02.2018

    Elf Zahlen zum 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Trainer Martin Schmidt hat seit dem 16. Februar 100 Bundesligaspiele auf seinem Konto.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

  • «Wahnsinn»

    So., 18.02.2018

    Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

    «Wahnsinn» kommt auf die Bühne.

    Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.

  • Konflikte

    So., 18.02.2018

    Türkei hofft auf Entschärfung der deutschen Reisehinweise

    München (dpa) - Nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel setzt die türkische Regierung darauf, dass die Reisehinweise des Auswärtigen Amts für die Türkei wieder entschärft werden. Das sagte der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. Im Juli waren die Reisehinweise nach der Festnahme des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner verschärft worden. Seitdem warnt das Auswärtige Amt vor willkürlichen Festnahmen, zu denen es in allen Landesteilen kommen könne.

  • Fußball

    So., 18.02.2018

    Für WM-Job: Klose macht vorerst keine Fußball-Lehrer-Lizenz

    Stuttgart (dpa) - Für eine Teilnahme an der Fußball-WM im Sommer in Russland als Assistent von Bundestrainer Joachim Löw verzichtet Ex-Nationalstürmer Miroslav Klose vorerst auf den Erwerb der höchsten Trainer-Lizenz. «Er hat sich nicht für den im Sommer beginnenden nächsten Fußball-Lehrer-Lehrgang angemeldet», sagte DFB-Chefausbilder Frank Wormuth der Deutschen Presse-Agentur. Der 39-jährige Klose hatte erst vor kurzem die A-Lizenz erworben und hätte damit alle Voraussetzungen für einen Erwerb des höchsten Trainerscheins, der Fußball-Lehrer-Lizenz, erfüllt.

  • Kommt die blaue Plakette?

    So., 18.02.2018

    Klarheit über Diesel-Fahrverbote erwartet

    Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages.

    Vor dem Bundesverwaltungsgericht geht es darum, ob Diesel-Fahrverbote rechtmäßig sind - das Urteil könnte bundesweite Signalwirkung haben. Doch wie sollen mögliche Fahrverbote überhaupt umgesetzt werden?