Alles zum Thema "DRV"


  • DRV Westfalen verhindert Millionenschaden

    Do., 12.10.2017

    Haftstrafen für dreiste Rentenbetrüger

    DRV Westfalen verhindert Millionenschaden: Haftstrafen für dreiste Rentenbetrüger

    Im millionenschweren Rentenbetrugsfall, der von der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Westfalen in Münster aufgedeckt wurde, sind die ersten Urteile gesprochen worden. Drei Komplizen des Facharztes aus Bochum, der gegen Bares Befunde so formuliert haben soll, dass türkischstämmige Versicherte wegen angeblicher Erwerbsminderung früher Rente beziehen konnten, wurden vom Landgericht Bochum zu längeren Haftstrafen verurteilt.

  • Weltmeisterschaft der Ruderer

    So., 01.10.2017

    Achter überwindet Final-Trauma - Mäßige DRV-Bilanz

    Der Deutschland-Achter gewann das WM-Finale.

    Zumindest auf den Deutschland-Achter ist Verlass. Am letzten Tag der Ruder-WM wird das Großboot seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt erstmals seit 2012 wieder Gold. In den anderen 13 olympischen Klassen gehen die deutschen Ruderer jedoch leer aus.

  • Hoffen auf den Achter

    Sa., 30.09.2017

    Deutsche Ruder-Flotte noch ohne WM-Medaille

    Melanie Hansen und Lea-Kathleen Kühne wurden WM-Sechste im Zweier ohne Steuerfrau.

    Die deutsche Nationalhymne war am ersten Finaltag der Ruder-WM nicht zu hören. Keines der vier DRV-Boote schaffte es auf einen Medaillenrang. Das soll sich am Sonntag ändern. Der Achter geht als Favorit ins Rennen.

  • Ruder-WM in Sarasota(USA)

    Fr., 29.09.2017

    Debütant Naske im WM-Finale: «Mein härtestes Rennen»

    Tim Ole Naske qualifizierte sich für das WM-Finale. Foto(2014): Ahmad Yusni

    Welch ein Debüt! Gleich bei seiner ersten WM-Teilnahme rudert der erst 21 Jahre alte Tim Ole Naske ins Einer-Finale. Insgesamt sind sechs deutsche Boote in den Endläufen der olympischen Klassen dabei.

  • Ruder-WM

    Do., 28.09.2017

    Fünf deutsche Boote im Endlauf - Aus für Doppelvierer

    Der Doppelzweier der Männer meisterte in Srasota die letzte Aufgabe vor dem Showdown um Medaillen.

    Eigentlich lief alles nach Plan. Der beachtliche Finaleinzug des Vierers ohne Steuermann und des leichten Männer-Doppelzweiers bei der WM sorgte bei den deutschen Ruderern für zufriedene Gesichter. Doch am Ende des ersten Halbfinal-Tages trübte ein Ausfall die Stimmung.

  • Ruder-WM

    Do., 28.09.2017

    Wiedersehen der Weltmeister mit Philipp Stüer

    Philipp Stüer – hier bei einer Bootstaufe vor ein paar Jahren in Münster – ist dem Rudersport bis heute verbunden.

    Just an dem Tag, an dem der Deutschland-Achter in den USA Gold holen will, trifft sich Philipp Stüer mit der Großboot-Crew, die vor genau 20 Jahren Weltmeister in der U 23-Klasse wurde. Und auch sonst ist der Lüdinghauser dem Rudersport treu geblieben.

  • Wettbewerbe in Florida

    Mi., 27.09.2017

    Naske bei Ruder-WM auf Final-Kurs - Zehn Boote weiter

    Marcus Schwarzrock ist mit der Leistung der Deutschen Sportler bei der Ruder-WM bislang zufrieden.

    Am Ende der Vor- und Hoffnungsläufe liegen die deutschen Ruder bei der WM im Soll. Dazu tragen am vierten Tag der Titelkämpfe auch die beiden Einer bei. Bundestrainer Marcus Schwarzrock ist zufrieden.

  • Angst vor dem Gunung Agung

    Mi., 27.09.2017

    Bali bereitet sich auf Vulkanausbruch vor

    Angst vor dem Gunung Agung: Bali bereitet sich auf Vulkanausbruch vor

    Der Vulkan Gunung Agung brodelt seit Tagen heftig vor sich hin. Befürchtet wird, dass er jederzeit ausbrechen kann. Die meisten Urlauber - darunter auch etwa 5000 Deutsche - sind weit entfernt und in Sicherheit. Doch viele Einheimische bleiben, trotz aller Gefahr.

  • Titelkämpfe in Florida

    Mi., 27.09.2017

    Sieg mit Schönheitsfehlern: Achter bleibt WM-Favorit

    Der Deutschland-Achter ist einer der Favoriten auf WM-Gold.

    Der Start in die Goldmission ist geglückt. Doch vollends zufrieden wirkt die favorisierte Crew aus dem Deutschland-Achter nach dem Sieg im WM-Vorlauf nicht. Nicht nur die Gegner machen zu schaffen.

  • Titelkämpfe in Florida

    Mo., 25.09.2017

    Kein Sieg für deutsche Ruderer am zweiten WM-Tag

    Die Ruder-WM findet derzeit in Florida statt.

    Die deutschen Ruderer tun sich bei der WM in Florida weiter schwer. An den ersten beiden Regattatagen ließ kein Boot Medaillenpotenzial erkennen. Das könnte sich nach dem Vorlauf des Achters am Dienstag ändern.