Alles zum Thema "DRK"


  • Serie: Jung und aktiv – diesmal mit dem Jugendrotkreuz

    Do., 22.02.2018

    Klar für die Lebensrettung

    Das Mädchen in der Mitte hatte einen Fahrradunfall. Sie erhält Erste Hilfe vom Jugendrotkreuz.

    Hier fließt Blut. Aber es ist für eine gute Sache. Damit im Notfall gerettet wird. Ein Bericht über das aktive Jugendrotkreuz.

  • Gronau

    Mi., 21.02.2018

    Drei Blutspende-Termine

    Zur Blutspende ruft das Gronauer DRK auf.

    Das Rote Kreuz ruft in Gronau drei Mal zur Blutspende im DRK-Zentrum, Ochtruper Straße 138, auf: am Donnerstag (22. Februar), am Freitag (23. Februar) und am Montag (26. Februar), jeweils von 16 bis 20 Uhr. Viele Krebspatienten, Unfallopfer und andere schwer Erkrankte können überleben, weil Bluttransfusionen für sie bereit stehen. Das funktioniert aber nur, wenn genug Menschen Blut spenden. Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen.

  • Knöllchen für Blutspende-Wagen

    Mi., 21.02.2018

    „Blöd, aber absolut in Ordnung“

    Parken, wo es nicht erlaubt ist, hat mitunter Konsequenzen. Im Rahmen eines Blutspendetermins erhielt ein Rotkreuz-Fahrzeug ein Knöllchen.

    Es geht um 10 Euro und um die Botschaft: Hier sind die Regeln für alle gleich.

  • Blutspendewochenende in Nordwalde

    Di., 20.02.2018

    Das Miteinander ist entscheidend

    Karl Averbeck (r.) ist mit dem Prozedere seit Jahrzehnten vertraut und lässt sich von Eduard Spiekermann Blut abnehmen.  

    Die Bereitschaft zum Blutspenden ist in ländlichen Gegenden höher als in der Stadt. Das zeigte sich auch beim Blutspendewochenende in Nordwalde. Dabei wurde die „magische Grenze“ von 200 Spendern geknackt

  • Kita Davertgeister offiziell eröffnet:

    Di., 20.02.2018

    Wohlfühl-Oase in Rekordzeit erschaffen

    Mit einem Kita-Fest und einem Festakt wurde die neue DRK-Kita Davertgeister offiziell eröffnet.

    Die Kita Davertgeister ist seit der Inbetriebnahme im August von 16 auf bereits 29 Kinder gewachsen. Zum neuen Kitajahr sollen neben den beiden bestehenden Gruppen noch zwei weitere eröffnet werden.

  • „Lebensretter“ im Pfarrheim St. Johannes

    Di., 20.02.2018

    DRK zählt 66 Blutspender

    Im Pfarrheim St. Johannes machte das DRK-Blutspende-Team Station.

    Dem Aufruf des DRK, Blut zu spenden, folgten in Bösensell 66 „Lebensretter“.

  • Rotes Kreuz

    Mo., 19.02.2018

    Ehrung für 100 Blutspenden

    Besonders treue Blutspender zeichneten Vorstandsmitglieder des DRK-Ortsvereins aus. Darunter waren vier Havixbecker, die bereits 100 Blutspenden vorweisen können.

    16 besonders treue Blutspender ehrte der DRK-Ortsverein Havixbeck in einer kleinen Feierstunde. Darunter waren vier Geehrte, die bereits 100 Mal Blut gespendet haben.

  • Mitgliederversammlung des Ortsvereins

    Mo., 19.02.2018

    DRK-Jugend steht unter neuer Führung

    Nicht nur die Blutspende zählt zu den Aufgaben des DRK.

    Das Jugendrotkreuz des DRK-Ortsvereins Nienborg-Heek steht unter neuer Leitung. Daniela Bröcker legte das Amt nieder, da sie von Heek nach Vreden gezogen und dort in das DRK eingetreten ist.

  • Blutspendeaktion in Nienborg

    So., 18.02.2018

    Weniger Spender wegen Grippewelle

    Etwa 100 Spender kamen zur Blutspendeaktion in die Bischof-Martin-Schule.

    Schenke Leben, spende Blut – vier Worte, die sagen, was zählt, worauf es wirklich ankommt. Am Donnerstag waren daher 100 Frauen und Männer auf Einladung des DRK in die Bischof-Martin-Grundschule gekommen. Einige blieben jedoch fern.

  • Kindergartenplätze

    Do., 15.02.2018

    „Eine eklatante Situation“

    Einsegnung der Räume: Mit der vorübergehenden neuen Außengruppe des St.-Marien-Kindergartens auf dem Schulhof der Marienschule in Appelhülsen hat die Gemeinde die akuten Platzprobleme kurzzeitig in den Griff bekommen. Doch für das nächste Kindergartenjahr werden weitere Plätze benötigt – und wieder ist Improvisationstalent verlangt.

    In Appelhülsen fehlen Kindergartenplätze, in Darup ein Bewegungsraum. Das Thema bleibt spannend.