Alles zum Thema "Bundespolizei"


  • Unfälle

    Mo., 21.08.2017

    25-Jähriger am Bahnhof Herford von ICE erfasst

    Herford (dpa/lnw) - Ein Intercityexpress hat auf Höhe des Bahnhofs Herford einen 25-Jährigen erfasst und verletzt. Der Mann aus Bad Salzuflen war nach Angaben der Bundespolizei am Montagnachmittag zwischen den Gleisen unterwegs. Der Triebfahrzeugführer des ICE sah ihn und leitete eine Schnellbremsung ein. Den Zusammenprall konnte er allerdings nicht verhindern - der 25-Jährige trug den Angaben zufolge Kopfhörer. Der Mann erlitte eine offene Unterschenkelfraktur und hatte der Polizeimitteilung zufolge «großes Glück».

  • Kriminalität

    Mo., 21.08.2017

    13-jährige Ausreißer aus Stuttgart in Köln aufgetaucht

    Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Köln (dpa/lnw) - Zwei 13-jährige Ausreißer aus Stuttgart sind in Köln wieder aufgetaucht. Der Junge und das Mädchen hatten am Kölner Hauptbahnhof Reisende nach dem Weg zurück nach Stuttgart gefragt, wie die Bundespolizei Köln am Montag mitteilte. Diese brachten die Kinder in der Nacht zum Samstag zur Polizeistation. Auf Nachfrage der Beamten sagten die Ausreißer, dass sie eine Freundin in Bochum besucht hätten und jetzt nach Hause wollten. In Stuttgart waren sie von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden.

  • Fußball

    Mo., 21.08.2017

    Nach Derby: Sachbeschädigungen auf Rückreise nach Köln

    Im Kölner Fanblock wird Pyrotechnik gezündet.

    Mönchengladbach (dpa) - Nach einem friedlich verlaufenen Derby am 1. Spieltag bei Borussia Mönchengladbach (0:1) haben Fans des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln auf der Rückreise randaliert. Nach Angaben der Polizei kam es im Entlastungszug nach Köln zu mehreren Sachbeschädigungen. «Es wurden Deckenverkleidungen und Türen beschädigt. Fans brachen eine Tür auf und nutzten widerrechtlich die Zugsprechanlage», hieß es in einer Mitteilung. Die Bundespolizei ermittelt.

  • Fußballspiel gegen Magdeburg

    So., 20.08.2017

    Fans aus Magdeburg und Münster blieben friedlich

    Auf dem Weg zum Stadion an der Hammer Straße zeigte die Polizei schon vor dem Spiel deutlich Präsenz.

    Mit einem Großaufgebot sicherte die Polizei das Brisanzspiel der Preußen gegen Magdeburg. Ein Wasserwerfer wurde aufgestellt, auch ein Hubschrauber kreiste über dem Stadion. Es blieb laut Polizei friedlich.

  • Bahn

    Sa., 19.08.2017

    Bahnstrecke von Berlin nach Hannover gesperrt

    Berlin (dpa) - Zwei Brände in Bahnanlagen im Großraum Berlin haben den Zugverkehr in Richtung Hamburg und Hannover getroffen. Die Strecken Berlin-Hamburg und Berlin-Hannover seien gesperrt, Züge würden über Magdeburg umgeleitet, teilte die Deutsche Bahn mit. Dabei komme es zu Verspätungen von rund einer Stunde. Nach Angaben der Bundespolizei brannten am Morgen eine Signalanlage und ein Kabelschacht. Die Ermittlungen liefen in alle Richtungen, erklärte ein Sprecher, ein politisches Motiv könne nicht ausgeschlossen werden.

  • Züge umgeleitet

    Sa., 19.08.2017

    Bahnstrecken bei Berlin nach Bränden gesperrt

    Die Strecken Berlin-Hamburg und Berlin-Hannover wurden gesperrt.

    Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.

  • 41.700 Taten in 2016

    Mi., 16.08.2017

    Weniger Taschen- und Gepäckdiebstähle bei der Bahn

    Ein Hinweisplakat warnt auf dem Bahnhof Alexanderplatz in Berlin in mehreren Sprachen vor Taschendiebstahl.

    Dichtes Gedränge, eine stoppende Rolltreppe, ein Rempler und schon ist es passiert: Ein Dieb hat das Portemonnaie an sich genommen. Im Bahnverkehr gab es dabei zuletzt immerhin eine Trendwende.

  • Kriminalität

    Mi., 16.08.2017

    Trendwende bei Taschendiebstählen bei der Bahn

    Potsdam (dpa) - Auf Bahnhöfen und in Zügen sind 2016 erstmals seit Jahren wieder weniger Taschen- und Gepäckdiebstähle erfasst worden. Die Bundespolizei registrierte im vergangenen Jahr rund 41 700 Taten, wie das Präsidium in Potsdam der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. 2012 lag die Zahl der registrierten Taschen- und Gepäckdiebstähle noch bei rund 24 300. Seitdem war die Entwicklung kontinuierlich nach oben gegangen. Polizisten und Bahnmitarbeiter hatten Anfang 2016 begonnen, verstärkt in Zivil auf Jagd nach Taschendieben zu gehen. Zudem setzen sie auf die Aufklärung von Reisenden.

  • Kriminalität

    Mo., 14.08.2017

    Mädchengang verprügelt zwei junge Frauen: Jungen filmen

    Der Eingang zum Düsseldorfer Hauptbahnhof.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Zwei junge Frauen sind am Düsseldorfer Hauptbahnhof Opfer einer brutalen Mädchengang geworden. Wie die Polizei mitteilte, wurden die beiden 17-Jährigen am Samstagabend von drei Mädchen geschlagen und an den Haaren gezogen. Eine der Frauen wurde eine Rolltreppe hinuntergestoßen.

  • Kritik an Trump-Reaktion

    So., 13.08.2017

    Tote bei Eskalation nach Rassisten-Demo in den USA

    Ein Auto rast in Charlottesville in eine Gruppe von Gegendemonstranten.

    Eine rechtsextreme Kundgebung artet in den USA in Gewalt aus, es gibt eine Tote und viele Verletzte. Präsident Trump wird vorgeworfen, dass er die Schuldigen nicht beim Namen nennt.