Alles zum Thema "Bündnis 90/Die Grünen"


  • Parteien

    Do., 19.10.2017

    Göring-Eckardt lobt Respekt im Jamaika-Gespräch

    Berlin (dpa) - Die Grünen-Spitzenpolitikerin Katrin Göring-Eckardt hat nach dem ersten Treffen mit der Union zu einer möglichen schwarz-gelb-grünen Koalition die Gesprächsatmosphäre gelobt. Es habe sie «positiv überrascht», dass gegenseitige Vorwürfe fast keine Rolle gespielt hätten, man sich gegenseitig ernst nehme und die unterschiedlichen politischen Kulturen respektiere. Das sagte die Fraktionschefin in einem Video der Grünen auf YouTube. Gestern hatte die Union FDP und Grüne getrennt zu einem ersten Gespräch eingeladen.

  • Sondierungsgespräche

    Do., 19.10.2017

    Was FDP und Grüne verbindet - und was sie trennt

    Inhaltlich besonders strittige Themen der Jamaika-Gespräche sind die Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik, die Energie- und Klimapolitik, die Finanz- und Steuerpolitik sowie Europa.

    Berlin (dpa) - Als «kleine» Jamaika-Partner der Union haben FDP und Grüne strategisch manches gemeinsam. Beide wissen um das Risiko, von der Union «kaputtkoaliert» zu werden.

  • Sondierung in Berlin

    Mi., 18.10.2017

    Erste Jamaika-Gespräche: «Gutes Gefühl», aber steiniger Weg

    Bundeskanzlerin Angela Merkel verlässt nach den Gesprächen zwischen der Union und den Grünen das Haus der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin.

    Ein Anfang ist gemacht: Von einem «guten Gefühl» ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.

  • Parteien

    Mi., 18.10.2017

    Jamaika-Spitzen von Union und Grünen führen Gespräche

    Berlin (dpa) - Nach dem Treffen mit der FDP sind die Spitzen von CDU und CSU erstmals auch mit den Grünen zusammengetroffen, um Möglichkeiten einer Jamaika-Koalition auszuloten. Während die Gespräche mit den Liberalen in guter Atmosphäre verliefen, wird nun der schwierigere Part mit den Grünen erwartet. Die Grünen-Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir machten vor dem Treffen in Berlin deutlich, man wolle schauen, ob es genügend Gemeinsamkeiten gebe, um in einer Koalition auch in Krisensituationen gemeinsam handeln zu können.

  • Hintergrund

    Mi., 18.10.2017

    Knackpunkte und Gemeinsamkeiten bei Schwarz-Gelb-Grün

    Inhaltlich besonders strittige Themen der Jamaika-Gespräche sind die Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik, die Energie- und Klimapolitik, die Finanz- und Steuerpolitik sowie Europa.

    Berlin (dpa) - Von diesem Mittwoch an reden Union, FDP und Grüne über ein Regierungsbündnis. Besonders tief dürften die Jamaika-Parteien diese Woche noch nicht einsteigen in die Inhalte. Denn das wird kompliziert. Wo es Überschneidungen gibt, und wo es hapert:

  • Thema im Stadtrat

    Di., 17.10.2017

    Zankapfel sozialer Wohnungsbau

    Die Erschließung von Bauland (das Bild entstand im vergangenen Jahr im „Lütke Rott“) ist Aufgabe der Gemeinde.

    „Quadratmeterpreise bis 8,50 Euro, in der Regel gehen Wohnungen unter der Hand weg – da sehen wir die Gemeinde gefordert“, begründet Jörg Berlemann den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die will, dass die Verwaltung nach Möglichkeiten sucht, den sozialen Wohnungsbau in der Gemeinde zu fördern und für eine notwendige Bauleitplanung geeignete Bauflächen zu überprüfen.

  • Keine Ampel

    Di., 17.10.2017

    FDP-Chef kann sich Jamaika in Niedersachsen vorstellen

    Christian Lindner, Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei.

    Hannover (dpa) - FDP-Parteichef Christian Lindner kann sich für Niedersachsen ein Jamaika-Bündnis vorstellen, nicht aber eine Ampel.

  • Grüne müssen zittern

    Di., 17.10.2017

    Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl

    Bundeskanzler Christian Kern (l,SPÖ) und ÖVP-Kanzlerkandidat und Außenminister Sebastian Kurz (r) in Wien.

    Nach der Parlamentswahl in Österreich sind noch letzte Fragen zu klären. Für die Grünen ist die laufende Auszählung der Briefwahlstimmen eine Weichenstellung.

  • Nach der Landtagswahl

    Mo., 16.10.2017

    Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

    Niedersachsens Ministerpräsident Weil hält sowohl Ampel als auch große Koalition für «nicht so ganz einfach».

    Niedersachsens Parteien machen nach der Wahl vor allem klar, was sie nicht wollen: Die Grünen wohl kein Jamaika, die FDP sicher keine Ampel und die große Koalition ist auch nicht beliebt. Aber eine Regierung muss es geben. Kein leichter Job für Wahlsieger Weil.

  • Wahlen

    So., 15.10.2017

    SPD siegt klar bei Niedersachsen-Wahl

    Hannover (dpa) - Die SPD hat die Landtagswahl in Niedersachsen klar gewonnen. Nach Auszählung aller Stimmen kamen die Sozialdemokraten unter Ministerpräsident Stephan Weil auf 36,9 Prozent. Die CDU stürzte mit 33,6 auf ein historisch schlechtes Ergebnis. Die Grünen verloren deutlich und kamen nur noch auf 8,7 Prozent, die FDP auf 7,5 Prozent. Die AfD zieht mit 6,2 Prozent erstmals in den Landtag in Hannover ein. Die Linke verpasste mit 4,6 Prozent erneut den Einzug ins Parlament. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist voraussichtlich nicht möglich.