Alles zum Thema "August Storck"


  • Neuer Nationalcoach

    Mo., 30.10.2017

    Belgier Leekens Storck-Nachfolger in Ungarn

    Nachfolger von Bernd Storck als Nationalcoach in Ungarn: Georges Leekens.

    Budapest (dpa) - Der Belgier Georges Leekens wird der neue Fußball-Nationaltrainer Ungarns. Das gab der ungarische Fußballverband in Budapest bekannt. Leekens tritt die Nachfolge des Deutschen Bernd Storck an.

  • Weltkriegsblindgänger sorgt für Großeinsatz in Drensteinfurt

    Do., 12.10.2017

    Und Sprengung!

    Nur rund 30 Zentimeter groß, aber hochexplosiv: Auf der Wiese an der Adenauer-Straße wurde gestern Nachmittag eine Weltkriegsgranate gesprengt. Nach dem Einsatz des Kampfmittelräumdienstes begutachteten Ordnungsamtsleiter Martin Brinkötter und Bürgermeister Carsten Grawunder (v. re.) die Fundstelle.

    Eine nicht detonierte Weltkriegs-Panzerfaust sorgte am Donnerstagnachmittag für einen Großeinsatz in Drensteinfurt. Experten des Kampfmittelräumdienstes mussten den Blindgänger kontrolliert sprengen.

  • Daum und Co.

    Fr., 24.03.2017

    Deutsche Trainer in der WM-Qualifikation unter Druck

    Rumäniens Nationaltrainer Christoph Daum braucht einen Sieg gegen Dänemark.

    Die DFB-Elf ist bei der WM-Quali im Soll. Zwei deutsche Trainer haben dagegen mit ihren Auswahlteams Probleme. Für Bernd Storck kommt es in einem ganz wichtigen Spiel zum Wiedersehen mit Portugal - den Europameister hätte Ungarn bei der EM fast geschlagen.

  • WN-Abendvisite im Josephs-Hospital

    Mi., 15.06.2016

    Vom Innenleben eines Professors

    WN-Abendvisite: Dr. Jörg Bremer (l.) und Prof. Dr. Dirk Domagk präsentierten die Untersuchung des Dünndarm mit Hilfe einer Video-Kapsel.

    Das Ding ist klein, es blinkt und sieht so aus wie eine der handelsüblichen Antibiotikum-Kapseln. Doch in dem Winzling steckt hochmoderne Technik: Eine Kamera, Lampe, Batterie und ein Sender. Und das alles verschwindet gleich im Mund von Prof. Dr. Dirk Domagk.

  • Ernährung

    Fr., 29.08.2014

    Teure Haselnüsse bereiten Schokoladenherstellern Sorgen

    Wegen der schlechten Haselnuss-Ernte könnten die Preise von Süßwaren steigen. Foto: Patrick Pleul

    Berlin (dpa) - Schlechte Nachrichten für Naschkatzen: Frühjahrsfrost hat große Teile der Haselnuss-Ernte in der Türkei vernichtet. Die Nusspreise schießen in die Höhe. Werden Nutella, Hanuta und Co. bald teurer?

  • Lebensmittel

    Fr., 24.01.2014

    Mehr Süßwaren in NRW hergestellt

    630 000 Tonnen Süßigkeiten wurden produziert. Foto: Jens Büttner/Archiv

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Süßwarenhersteller in Nordrhein-Westfalen haben ihre Produktion gesteigert. In 2012 stellten sie insgesamt 630 000 Tonnen Süßigkeiten her. Das sind 1,9 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor, berichtete das Statistische Landesamt am Freitag vor Beginn der weltgrößten Süßwarenmesse ISM in Köln. Der Absatz stieg gegenüber 2011 um 6,1 Prozent. Bundesweit wurden 2012 Süßwaren wie Schokolade, Gummibonbons und Dragees im Wert von 8,5 Milliarden Euro hergestellt. 30,9 Prozent davon erzielten laut statistischem Landesamt nordrhein-westfälische Betriebe. Zu den größten Herstellern von Süßwaren in NRW zählen Haribo, Katjes und Storck.

  • Prozesse

    Do., 27.06.2013

    Urteil: Dickmann's «Dicke Eier» sind kein Plagiat

    Eine Produktdesign-Agentur will die Idee vom Schaumkuss in Eierform bereits 2008 entwickelt haben. Foto: Daniel Naupold/Archiv

    Düsseldorf (dpa) - Die eiförmigen Schokoküsse der Marke «Dickmann's» sind kein Plagiat und dürfen weiter verkauft werden.

  • Prozesse

    Do., 27.06.2013

    Urteil: Dickmann's «Dicke Eier» sind kein Plagiat

    Das Storck-Ei weiche vom Design der Werbeagentur ab. Foto: Daniel Naupold/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die eiförmigen Schokoküsse der Marke «Dickmann's» sind kein Plagiat und dürfen weiter verkauft werden. Das hat das Düsseldorfer Landgericht am Donnerstag entschieden. Die Firma Storck hatte Schokoküsse in Ei-Form auf den Markt gebracht. Daraufhin hatte eine Werbeagentur aus Münster geklagt. Sie habe die Ei-Form als Design entwickelt, schützen lassen und Storck dann vorgestellt - deren «Dicke Eier» seien Plagiate. Das sah das Gericht anders: Das Storck-Ei sei etwas gedrungener und weiche vom geschützten Design der Werbeagentur ausreichend ab.

  • Prozesse

    Do., 27.06.2013

    Urteil im Streit um Dickmann's «Dicke Eier» erwartet

    Düsseldorf (dpa) - In einem Rechtsstreit um die Form von Schokoküssen wird das Düsseldorfer Landgericht heute eine Entscheidung verkünden. Die Firma Storck hatte Schokoküsse der Marke Dickmann's im vergangenen Jahr in Ei-Form auf den Markt gebracht. Daraufhin hatte eine Werbeagentur aus Münster geklagt. Sie habe die Ei-Form als Design entwickelt und schützen lassen - das Storck-Ei sei ein Plagiat. Auf einen Vergleich hatten sich die Parteien nicht einigen können.

  • Prozesse

    Mi., 26.06.2013

    Urteil im Streit um Dickmann's «Dicke Eier» erwartet

    Streitobjekt Dickmann's «Dicke Eier». Foto: Federico Gambarini/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In einem Rechtsstreit um die Form von Schokoküssen wird das Düsseldorfer Landgericht heute eine Entscheidung verkünden. Die Firma Storck hatte Schokoküsse der Marke Dickmann's im vergangenen Jahr in Ei-Form auf den Markt gebracht. Daraufhin hatte eine Werbeagentur aus Münster geklagt. Sie habe die Ei-Form als Design entwickelt und schützen lassen - das Storck-Ei sei ein Plagiat. Auf einen Vergleich hatten sich die Parteien nicht einigen können.