Alles zum Thema "Aral"


  • Ehemalige Aral-Tankstelle

    Fr., 12.01.2018

    Schandfleck an der B 51

    Wer zwischen Telgte und Münster unterwegs ist, der wundert sich schon, dass sich an der ehemaligen Tankstelle rein gar nichts tut. Und am Zustand könnte sich auch auf längere Sicht nichts verändern.

    Die ehemalige Aral-Tankstelle an der Bundesstraße 51 verkommt mehr und mehr. Aral zahlt weiter Miete an den Eigentümer. Der Vertrag läuft noch bis Ende 2019. Was danach mit dem Areal geschieht, steht in den Sternen. Für den Eigentümer besteht nach Angaben des Kreises Warendorf keine Rückbauverpflichtung.

  • Spende in Herbern

    Mi., 20.09.2017

    Das AED-Netz in der Gemeinde wächst

    Spendenübergabe: Tobias Krampe (v.l.), Robert Eickholt, Dirk Lohmann und Friedhelm Staar mit dem AED-Gerät.                           

    Schnelle Hilfe für Herzen in Not ist jetzt in der Aral Tankstelle an der Werner Straße in Herbern möglich. Im Verkaufsraum steht ein externer Defibrillator, kurz AED-Gerät genannt für Notfallbehandlungen bereit.

  • Auto

    Do., 17.08.2017

    Aral-Studie: Autofahrer deutlich skeptischer beim Dieselkauf

    Frankfurt/Main (dpa) - Autokäufer in Deutschland sind nach Einschätzung des Mineralölkonzerns Aral deutlich skeptischer beim Kauf eines Diesels als noch vor zwei Jahren. In einer heute in Frankfurt vorgestellten Studie gab nur jeder fünfte potenzielle Autokäufer (18 Prozent) an, einen Diesel kaufen zu wollen. Bei der Umfrage vor zwei Jahren hatten noch 31 Prozent der potenziellen Käufer einen Selbstzünder bevorzugt, dessen Umweltprobleme damals noch nicht so stark diskutiert worden sind. Auch der Anteil neu zugelassener Dieselfahrzeuge in Deutschland ging weiter zurück.

  • Viel mehr als Benzin

    Fr., 03.03.2017

    Die Tankstelle entwickelt sich zum Supermarkt

    Einige Aral-Tankstellen kooperieren inziwschen mit REWE To Go. Kunden können das Tanken daher direkt mit einem Lebensmittel-Einkauf verbinden.

    Nur Tanken war gestern: Mit Hilfe von Supermarktketten wie Edeka und Rewe bauen immer mehr Tankstellen ihr Angebot an Lebensmitteln aus. Denn mit dem Tankstellen-Shop lässt sich inzwischen mehr verdienen als mit dem Verkauf von Benzin.

  • „Aral“ eröffnet mit neuem Shop-Konzept

    Mo., 14.11.2016

    Vom Sprit bis zum Schnitzel

    Nur noch wenige Tage bis zur Eröffnung: Tankstellenbetreiber Thorsten Sonntag freut sich auf den Neustart an der Beckumer Straße, wo erstmals in Ahlen das partnerschaftliche Shop-Konzept von Aral und Rewe umgesetzt wird.

    „Aral“ und „Rewe“ gehen gemeinsam an den Start: An der Beckumer Straße steht eine der bundesweit ersten Tankstellen mit dem neuen „To-go-Konzept“ vor der Eröffnung. Betreiber Thorsten Sonntag stellte der „AZ“ die Details vor.

  • Ehrengast in schwierigen Zeiten

    Sa., 12.11.2016

    Deutschland auf Istanbuls Buchmesse

    Deutschland ist das diesjährige Gastland der Internationalen Buchmesse Istanbul.

    Geschlossene Verlage und Autoren in Haft - wegen der politische Lage sieht sich auch die türkische Buchbranche unter Druck. Deutsche Vertreter wollen Stellung beziehen und Solidarität zeigen.

  • Top News

    Fr., 16.09.2016

    Erdgasautos können zur Not auch mit Superbenzin fahren

    Von dem Ergas-Stopp sind jetzt nur noch Halter von den VW-Modellen Touran, Passat und Caddy betroffen.

    Besitzer von Erdgasautos können trotz einer Empfehlung mehrerer Tankstellenunternehmen an ihre Stationen, kein Erdgas mehr zu verkaufen, beruhigt sein: Ihre Wagen lassen sich immer auch mit Benzin fahren. Es gibt mindestens einen kleinen Nottank.

  • Explosion von Gastank

    Mi., 14.09.2016

    Tankstellen empfehlen nach Unfall Verzicht auf Erdgas

    Ein zerstörter VW-Touran an einer Tankstelle in Duderstadt. Bei dem Auto war zuvor der Gastank explodiert.

    Besitzer von Erdgas-Autos können ihre Wagen in den kommenden Tagen wohl nur eingeschränkt nutzen. Die Tankstellen wollen erst einmal kein Gas mehr anbieten. Grund ist ein schwerer Unfall, zu dem auch die Staatsanwaltschaft ermittelt.

  • Schlaglichter

    Mi., 14.09.2016

    Tankstellen empfehlen Verzicht auf Erdgas - Ermittlungen

    Göttingen (dpa) - Nach Marktführer Aral haben weitere Tankstellenkonzerne ihren Stationen und Pächtern empfohlen, vorübergehend kein Erdgas mehr zu verkaufen. Shell, Exxonmobil und Jet erklärten in ähnlichen Stellungnahmen, sie räumten der Sicherheit Vorrang ein und rieten von der Betankung mit Erdgas ab. Auslöser ist ein Unfall im niedersächsischen Duderstadt, bei dem die Gastanks eines VW Touran geborsten waren und der Fahrer schwer verletzt wurde. Nach der Explosion des Erdgas-Autos hat die Staatsanwaltschaft Göttingen ein Strafverfahren eingeleitet.

  • Nach VW-Unfall

    Mi., 14.09.2016

    Verkaufsstopp von Erdgas an Aral-Tankstellen

    Bei einer Explosion des Gastanks an einer Aral-Tankstelle wurde ein VW-Touran zerstört.

    Auch das noch: Bei Volkswagen läuft bereits eine Rückrufaktion von Erdgasautos. Nun soll an Aral-Tankstellen vorerst kein Erdgas mehr verkauft werden. Grund ist die Explosion eines VW-Autos an einer Erdgas-Zapfsäule.