Alles zum Thema "Münsterland"


  • (Drauf)gehalten

    Mo., 23.10.2017

    Die Sportfotos der Woche

    Eine hohe Wertung hätte diese Aktion wohl beim Ringen erzielt .  

    Ist das noch Handball oder ist das schon Ringen? In letzterer Sportart hätte es für diese Aktion wohl eine hohe Wertung gegeben. Im Handball muss man da eher von unhaltbaren Zuständen sprechen. Unser Fotograf Lars Gummich ließ sich dennoch nicht davon abhalten, in dieser Szene draufzuhalten. Sein Schnappschuss ist eines der Sportfotos der Woche aus dem Münsterland .

  • „Münsterland-Festival“ in Sendenhorst

    Mo., 23.10.2017

    Eine Hommage an die Vulkaninsel

    Fast ohne Pause: Die Musik versetzte die Zuhörer in eine fast tranceartige Stimmung und trug sie förmlich auf die Insel mit ihren Flüssen, Seen, Wasserfällen und Geysiren

    Jazz aus Island wurde im Haus Siekmann aufgetischt. Die Band „ADHD“ war im Rahmen des „Münsterland-Festivals“ zu Gast.

  • Handball: Kreispokal-Münsterland

    Mo., 23.10.2017

    Pokal-Termin bereitet den Burgsteinfurter Handballern Kopfschmerzen

    Es sieht so aus, als stünde TB-Keeper Luca Lehmann am Dienstag nicht zur Verfügung.

    Am Dienstag stehenden sich der TB Burgsteinfurt und SuS Neuenkirchen in der ersten Runde des Kreispokals gegenüber. Was in der Bezirksliga ein Spiel mit besonderem Charakter gewesen wäre, scheint im Pokalwettbewerb ein Muster ohne Wert zu sein.

  • Handball: Kreispokal-Münsterland

    Mo., 23.10.2017

    Titelverteidiger Arminia Ochtrup kommt eine Runde weiter

    Lars Dankbar jubelte über drei Treffer.

    In der ersten Runde des Kreispokals haben sich die Handballer von Arminia Ochtrup bei der Reserve von SuS Neuenkirchen durchgesetzt. Zwar lieferte der unterklassige Rivale viel Gegenwehr, doch der 35:26-Sieg des Titelverteidigers stand nie zur Debatte. Bester Werfer beim SCA war Wlad Nowaschenin.

  • Reformation im Münsterland

    Mo., 23.10.2017

    Eine protestantische Äbtissin

    35 Frauen informierten sich auf Einladung des Evangelischen Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken in Nottuln über die protestantische Äbtissin Magdalena von Wied zu Runkel.

    35 Frauen begaben sich in Nottuln auf die Spuren von Magdalena von Wied zu Runkel. Sie war Protestantin und bekleidete in den Jahren 1537 bis 1569 das Amt der Äbtissin.

  • Neuer Findling

    So., 22.10.2017

    Mit der Eiszeit nach Hohenholte

    Durch die Eiszeit vor über 200.000 Jahren kam dieser tonnenschwere Granit-Findling von Skandinavien bis nach Hohenholte. Nun wurde der riesige Stein bei Straßenbauarbeiten entdeckt.

    Über 200.000 Jahre ist er alt, der neue, dicke Brocken im Hohenholter Ortskern. Es handelt sich um einen Granit-Findling.

  • Konzert im Telgter Bürgerhaus

    So., 22.10.2017

    Frischer Wind und viel Spaß

    Als „String Deemons“ sind die Geschwister Lydia und Konstantinos Boudounis in Griechenland bekannt. Im Rahmen des Münsterland Festivals spielten sie im Bürgerhaus auf.

    Im Rahmen des Münsterland Festivals mit dem Schwerpunkten Island und Griechenland spielte das Duo „String Deemons“ im Telgter Bürgerhaus.

  • Ergebnisse

    So., 22.10.2017

    Die Sporthighlights vom Wochenende

    Ergebnisse: Die Sporthighlights vom Wochenende

    Immer nah dran am sportlichen Geschehen: Von den Plätzen und aus den Sporthallen der Region informieren wir Sie über die Ergebnisse der wichtigsten Partien im Basketball, Handball und Fußball. Wir präsentieren in unserem Liveblog von Freitag bis Sonntag die aktuellsten Spielausgänge.

  • Handball | Bezirksliga Münsterland

    So., 22.10.2017

    Erste Saisonniederlage im Derby

    Vorwärts Gronau  (hier mit Thorben Woltering) kassierte in Ochtrup die erste Saisonniederlage.

    Jetzt hat es auch den Spitzenreiter erwischt. Ausgerechnet im Nachbarschaftsderby in Ochtrup musste Vorwärts Gronau in die erste Saisonniederlage einwilligen. Trainer Adam Fischer wusste, woran es am Samstagabend gehapert hatte.

  • Handball: Bezirksliga Münsterland

    So., 22.10.2017

    Arminia Ochtrup einfach galliger im Derby

    Nicht zu stoppen: Arminia Ochtrups Kreisläufer Gerrit Thiemann setzt gekonnt durch und schließt erfolgreich ab..

    Einen Feiertag bereiteten die Ochtruper Handballer am Samstag ihren Fans. Mit 33:30 besiegten die Arminen in eigener Halle den Lokalrivalen Vorwärts Gronau. Für die Gäste aus der Dinkelstadt war es die erste Saisonniederlage.