Alles zum Thema "Rettungswagen"


  • Unfälle

    Mi., 18.10.2017

    Zusammenstoß von Auto und Rettungswagen

    Bielefeld (dpa/lnw) - In Bielefeld ist am Dienstagabend ein Rettungswagen im Einsatz mit einem Pkw zusammengestoßen. Der Sanitäter fuhr bei roter Ampel auf die Kreuzung und kollidierte dort mit dem Wagen eines 79-jährigen Fahrers, wie die Polizei in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Die beiden Sanitäter sowie der Fahrer des anderen Wagens wurden leicht verletzt.

  • Rettung

    Fr., 13.10.2017

    Rettungsdienst wird optimiert

    Oft geht es um Sekunden -- daher wird das Rettungssystem im Kreis verbessert.

    Im Schnitt rückte der Rettungsdienst im Kreis täglich rund 130 Mal aus – im ganzen vergangenen Jahr waren es 47 398 Einsätze. Tendenz steigend. Höchste Zeit für eine Optimierung des Rettungsdienstbedarfsplanes – auch weil bislang nicht überall im Kreis die Rettung gleich schnell verläuft.

  • Aus dem Polizeibericht

    Mo., 09.10.2017

    Frau mit Pfeffrerspray besprüht

    Ein Rettungswagen musste eine 22-Jährige zur Behandlung in ein Krankenhaus bringen, nachdem diese von einem anderen Autofahrer mit Pfefferspray attackiert worden war.

  • Notfälle

    So., 20.08.2017

    Virusverdacht: 16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus

    Lennestadt (dpa) - Bei einer Ferienfreizeit im Sauerland sind 16 Kinder wegen Übelkeit und Erbrechen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Angaben der Feuerwehr waren mehrere Rettungswagen und Notärzte in der Nacht im Einsatz, um die Kinder aus dem Münsterland zu versorgen. Die Gruppe war in einer Schützenhalle untergebracht. Nach Angaben der Rettungsleitstelle vermutete das Gesundheitsamt, dass sich die Kinder mit einem Norovirus infizierten. Zu ihrem Gesundheitszustand sind bisher keine Details bekannt.

  • Übelkeit und Erbrechen

    So., 20.08.2017

    16 Kinder nach Ferienfreizeit ins Krankenhaus eingeliefert

    Übelkeit und Erbrechen : 16 Kinder nach Ferienfreizeit ins Krankenhaus eingeliefert

    Bei einer Ferienfreizeit im Sauerland sind 16 Kinder aus dem Münsterland wegen Übelkeit und Erbrechen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

  • Notfälle

    So., 20.08.2017

    20 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus

    Lennestadt (dpa) - Wegen Übelkeit und Erbrechen sind 20 Kinder aus einer Ferienfreizeit in Nordrhein-Westfalen ins Krankenhaus gebracht worden. Mehrere Rettungswagen und Notärzte waren deshalb in der Nacht in Lennestadt im Einsatz. Nach Angaben der Rettungsleitstelle vermutet das Gesundheitsamt, dass sich die Kinder mit einem Norovirus infiziert haben. Wie es den Kindern geht, dazu gab es am Morgen keine Informationen.

  • Notfälle

    Sa., 19.08.2017

    Ferienfreizeit endet für 19 Kinder im Krankenhaus

    Lennestadt (dpa) - 19 Kinder einer Ferienfreizeit in Nordrhein-Westfalen sind wegen einer Erkrankung in mehrere Kliniken gebracht worden. Sie hätten über Übelkeit und Erbrechen geklagt, teilte die Feuerwehr mit. Mehrere Rettungswagen und Notärzte waren in der Nacht im Einsatz. Sie versorgten die Kinder, die in der Schützenhalle von Lennestadt im Kreis Olpe, gewesen waren. Laut Polizei ist die Ursache für die Beschwerden noch unklar. Ein Fremdverschulden werde ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher.

  • Ferienbetreuung Offener ganztag

    Mo., 14.08.2017

    Viel Spaß rund um‘s Blaulicht

    Hochklettern zwischen zwei Matten – eine Herausforderung, die viele Kinder gerne auf sich nahmen. Probieren geht es über Studieren.

    Unter dem Thema „Blaulicht“ stehen die Angebote der Ferienbetreuung des Offenen Ganztags. Die Kinder haben das Motto selbst ausgewählt. Da gibt es viel zu erleben.

  • Steinfurter Straße zwischenzeitlich gesperrt

    So., 13.08.2017

    Radfahrer verursacht Unfall

    Die Feuerwehr musste ausgelaufenes Öl von der Steinfurter Straße beseitigen.

    Eine verletzte Autofahrerin ist am Sonntag gegen 17.30 Uhr nach einem Verkehrsunfall auf der Steinfurter Straße außerhalb der geschlossenen Ortschaft mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren worden.

  • RTW-Einsatzfahrten

    Sa., 12.08.2017

    Rettungswagen im Rückspiegel

    Rettungssanitäter Jörg Laumann (M.) ist ein erfahrener RTW-Fahrer – auf dem Bild sind zudem Wachdienstleiter Markus Schüler sowie Inna Antonenko zu sehen, die ebenfalls Rettungseinsätze fährt.

    Jörg Laumann hat es schon erlebt. Einen Unfall als Fahrer eines Rettungswagens (RTW) im Einsatz. „Es war eine Rechts-vor-Links-Kreuzung, der Pkw-Fahrer war unaufmerksam, da hat es gekracht“, erinnert sich der 46-jährige Rettungsassistent. Passiert ist nichts. „Reiner Blechschaden“, sagt Laumann. Und doch zeigt dieses Beispiel eines: Rettungskräfte im Einsatz unter Sonderrechten, wie es so schön heißt, haben ein Problem, wenn sich die anderen Verkehrsteilnehmer nicht so verhalten, wie es vorgeschrieben ist.