Alles zum Thema "Bundestagswahl"


  • Lindner provoziert die Union

    Do., 19.10.2017

    FDP und Grüne besprechen Jamaika

    Nach den Einzelgesprächen mit der Unionsspitze haben sich die beiden kleineren potenziellen Jamaika-Partner zu einem ersten Meinungsaustausch getroffen.

    Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es ordentlich - vor allem im konservativen Lager.

  • Regierung

    Do., 19.10.2017

    Tillich vor neuer Personalentscheidung

    Dresden (dpa) - Einen Tag nach seiner Rücktrittsankündigung wird Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich der CDU-Landtagsfraktion weitere personelle Änderungen im schwarz-roten Kabinett vorstellen. Dabei geht es um die Nachfolge von Kultusministerin Brunhild Kurth, die nach dem Desaster der sächsischen Union bei der Bundestagswahl ihren Rücktritt eingereicht hatte. Auch der von Tillich für die eigene Nachfolge als Regierungs- und Parteichef vorgeschlagene Generalsekretär Michael Kretschmer will heute zu den CDU-Abgeordneten sprechen. Tillich will im Dezember seine Ämter abgeben.

  • Nachfolger schon bestimmt

    Mi., 18.10.2017

    Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

    Rücktrittsankündigung: Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) in der sächsischen Staatskanzlei vor Journalisten.

    Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.

  • Porträt

    Mi., 18.10.2017

    Kretschmer: Ein Wahlverlierer könnte Regierungschef werden

    Michael Kretschmer soll es in Sachsen für die CDU richten.

    Er gilt als gut vernetzt und hat durch seine langjährige Tätigkeit im Bundestag beste Kontakte nach Berlin. Jetzt greift der 42-Jährige in Sachsen nach der Macht.

  • Analyse

    Mi., 18.10.2017

    Schwarz-gelb-grüne Lockerungsübungen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt die Grünen-Delegation um Partei-Chef Cem Özdemir in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin.

    Sie müssen sich erst noch aneinander gewöhnen. CDU, CSU, FDP und Grüne suchen dreieinhalb Wochen nach der Wahl nach Gemeinsamkeiten. Das ist erwartungsgemäß schwierig - nicht nur für CSU und Grüne.

  • Generationswechsel in Sachsen

    Mi., 18.10.2017

    Stanislaw Tillich gibt nach Wahlschlappe auf

    Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich verlässt nach der Ankündigung seines Rücktritts das Podium in der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden.

    Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl und zwei Jahre vor der Landtagswahl in Sachsen wirft Ministerpräsident Tillich das Handtuch. Die CDU im Freistaat muss viel aufarbeiten - vor allem das Vertrauen der Wähler zurückgewinnen.

  • „Vorhang auf!“ Lengerich

    Mi., 18.10.2017

    Musikschüler rocken das Bistro

    Den Cup-Song führten Zoey und Jule auf.

    Eine Mischung als „alten Hasen“ und Newcomern präsentierte sich bei der jüngsten Kleinkunstbühne „Vorhang auf!“ im Gempt-Bistro.

  • Regierung

    Mi., 18.10.2017

    Tillich schmeißt nach Wahlschlappe hin

    Dresden (dpa) - Sachsens Ministerpräsident und CDU-Chef Stanislaw Tillich schmeißt hin: Dreieinhalb Wochen nach der schweren Niederlage der sächsischen CDU bei der Bundestagswahl kündigte der 58-Jährige überraschend an, im Dezember beide Ämter aufzugeben. Als Nachfolger für beide Positionen schlägt er den langjährigen sächsischen CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer vor. Bei der Bundestagswahl am 24. September war die AfD mit 27,0 Prozent in Sachsen stärkste politische Kraft geworden. Sie hatte dabei auch die seit der Wiedervereinigung 1990 regierende CDU knapp überholt.

  • Regierung

    Mi., 18.10.2017

    Sachsens Regierungschef Tillich tritt zurück

    Dresden (dpa) - Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich tritt überraschend zurück. Damit zieht der 58-Jährige die Konsequenz aus dem schlechten Ergebnis der sächsischen CDU bei der Bundestagswahl. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus CDU-Kreisen. Nachfolger soll demnach der sächsische CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer werden. Der 42-Jährige hatte bei der Bundestagswahl sein Direktmandat verloren und sitzt künftig nicht mehr im Bundestag. Bei der Wahl war die AfD in Sachsen stärkste politische Kraft geworden und hatte dabei auch die CDU um ein Zehntelprozentpunkt übertroffen.

  • Regierung

    Mi., 18.10.2017

    Sachsens Regierungschef Tillich tritt zurück

    Dresden (dpa) - Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) tritt zurück. Damit zieht der 58-Jährige die Konsequenz aus dem schlechten Ergebnis der sächsischen CDU bei der Bundestagswahl, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus der CDU.