Alles zum Thema "Biennale"


  • Ausstellungen

    Mi., 20.09.2017

    Kunstbiennale in Lyon: Welten in der Schwebe

    Lee Ufan hat sein minimalistisches Werk «Dialogue» extra für das Corbusier-Kloster geschaffen.

    Fliegende Kühe, lebendige Spinne und Kunst vor dem Altar: «Welten in der Schwebe» heißt der Titel der Kunstbiennale in Frankreich. Dabei wird nicht nur Unsichtbares sichtbar.

  • Kunstausstellung

    Di., 12.09.2017

    «Ein guter Nachbar»: Kunst-Biennale in Istanbul

    Der Norweger Ingar Dragset (l) und der Däne Michael Elmgreen (r) kuratieren die Biennale in der Türkei.

    Kunst statt Politik - Elmgreen & Dragset haben die 15. Biennale in Istanbul kuratiert, zu der Hunderttausende erwartet werden. Das Kuratoren-Duo hofft, dass es Künstlern besser gelingt als Politikern, miteinander zu kommunizieren.

  • Halbzeitbilanz der Skulptur-Projekte

    Fr., 04.08.2017

    Mehr als 300.000 Besucher - Aufreger beschränken sich auf Zerstörungen

    Die Massen strömen zu den Skulptur-Projekten 2017 wie in den Jahrzehnten zuvor. Unangefochtener Liebling der Besucher ist die Unterwasser-Brücke von Ayşe Erkmen.

    Viele Leute strömen, viele Medien loben, und es gibt interessante künstlerische Positionen. Das ist die eine Seite. Die Umsetzung und die Vermittlung der Kunst die andere. Insofern fällt die Halbzeitbilanz der Skulptur-Projekte 2017 durchwachsen aus.

  • Kunstsommer

    Do., 03.08.2017

    Museumschefin Gaensheimer: «Wir müssen das Sehen ausweiten»

    Die Kunstexpertin Susanne Gaensheimer übernimmt die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf.

    Susanne Gaensheimer (50) ist eine der profiliertesten Kunstexpertinnen in Deutschland. Als neue Direktorin der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf denkt sie auch mal quer.

  • Museen

    Mi., 02.08.2017

    Susanne Gaensheimer findet aktuelle documenta schwierig

    Museen : Susanne Gaensheimer findet aktuelle documenta schwierig

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die neue Chefin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Susanne Gaensheimer (50), hat nur schwer Zugang zur diesjährigen documenta gefunden. Dennoch sei die Doppel-Schau in Athen und Kassel für sie das Highlight des Superkunstsommers 2017, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. «Die Zugänglichkeit mag bei der diesjährigen documenta schwierig sein. Aber die Qualität stimmt.» Gaensheimer verteidigte das Kunst-Großevent gegen Kritik. «Ich finde, dass die documenta sehr tiefgreifend ist.» Allerdings ist die Masse an Künstlern, die auf der documenta, der Biennale Venedig und den Skulptur Projekten Münster ausstellen, auch für Kunstexpertin Gaensheimer kaum zu verarbeiten: «Natürlich kann man sich nur einen Bruchteil der Namen merken.»

  • re_form

    Mi., 26.07.2017

    Ostrale Dresden zeigt mehr als 1000 Kunstwerke

    re_form : Ostrale Dresden zeigt mehr als 1000 Kunstwerke

    Die Dresdner Ostrale gilt als die große ostdeutsche Kunstausstellung. Dank ihrer Förderer und Macher gibt es auch 2017 eine Ausgabe.

  • Pressestimmen

    Fr., 07.07.2017

    Skulptur-Projekte: Was die Kritiker meinen

    Münsters Kulturhimmel hängt voller Drähte: Neu- und Altbau des Theaters Münster scheinen durch die Arbeit „Matrix“ des Künstler-Studios Camp wie verknüpft.

    Die Skulptur-Projekte in Münster lassen Feuilletonisten frohlocken. Manchmal bringen sie auch kleine kritische Spitzen an. Die große Tendenz ist jedoch eindeutig: Die feine Beschaulichkeit der Kunst in Münster kommt bei den Kritikern in Deutschland besser an als die Gigantomanie der Documenta in Kassel.

  • Der Mann im Schrank

    Do., 29.06.2017

    Räume-Künstler Gregor Schneider thematisiert in seinen Werken Wahrnehmung und Erkenntnis

    Gregor Schneider mit prüfendem Blick in seinem Skulptur-Projekt.

    „Der Schrank ist der größte Freiraum hier.“ Gregor Schneider versetzt seine Gesprächspartner in Erstaunen. Denn der Schrank, von dem er spricht, befindet sich im Schlafzimmer der Wohnung von „N. Schmidt, Pferdegasse 19“, die er als Teil der Skulptur-Projekte gebaut hat. Und der Schrank ist gerade mal so groß, dass eine Person hin­einpasst – der Künstler.

  • Vorhelmer Vereine planen „Pöggskenmarkt“

    Mi., 14.06.2017

    Mit dem Frosch durchs ganze Dorf

    Als Vorsitzender der Interessengemeinschaft Vorhelmer Vereine und Verbände gab Josef Remmert (stehend) einen Überblick zum Dorfgeschehen und stimmte gemeinsam mit Guido Keil (l.) auf den „Pöggskenmarkt“ ein.

    Am 2. und 3. September wird in Vorhelm der zweite „Pöggskenmarkt“ ausgerichtet. Die Vorhelmer Vereinsspitzen und die Gewerbetreibenden stecken bereits mitten in den Planungen für die Großveranstaltung.

  • Skulptur-Projekte Münster 2017

    Fr., 09.06.2017

    Kunst, die sprachlos macht

    Hito Steyerls Installation ist in der LBS zu sehen.

    Am Freitagmittag starteten die ersten Fahrrad-Führungen zu den Kunstwerken. Die Teilnehmer erlebten gleich zu Beginn unvergessliche Momente.