Schock in der Neujahrsnacht: Fahrzeuge unter Carports völlig zerstört
Neun Personen bei Brand verletzt

Sassenberg -

Neujahr gegen 1.34 Uhr: Aus bisher ungeklärter Ursache kommt es zu einem Brand von zwei Carports mitten im Wohngebiet an der Erich-Kästner-Straße in Sassenberg. Bei Eintreffen der Streifenwagen und Löschfahrzeuge, steht das Carport eines Einfamilienhauses bereits in Flammen. Das Feuer entzündet das Nachbarcarport und droht auf das dortige Wohnhaus überzugreifen. Bewohner und Besucher können aus den Häusern evakuiert werden.

Montag, 01.01.2018, 10:01 Uhr

Carport-Brand in der Neujahrsnacht: Völlig zerstört wurden zwei Fahrzeuge, die in den Carports eingestellt waren. Der Brandort ist polizeilich abgesperrt. Die Ermttlungen dauern an.
Carport-Brand in der Neujahrsnacht: Völlig zerstört wurden zwei Fahrzeuge, die in den Carports eingestellt waren. Der Brandort ist polizeilich abgesperrt. Die Ermttlungen dauern an. Foto: Joachim Edler

Neun Personen sind bei einem Brand von zwei Carports in der Neujahrsnacht in einem Wohngebiet in Sassenberg verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war es Neujahr gegen 1.34 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zu dem Brand gekommen. Bei Eintreffen der Streifenwagen und Löschfahrzeuge, stand das Carport eines Einfamilienhauses an der Erich-Kästner-Straße bereits in Flammen.

Das Feuer entzündete das Nachbarcarport und drohte auf das Wohnhaus überzugreifen. Bewohner und Besucher konnten aus den Häusern evakuiert werden. Sie hatten noch selbstständig Fahrzeuge versetzt. Zwei unter dem Carport stehende Wagen wurden Raub der Flammen und völlig zerstört.

DSCN1528
Foto: Joachim Edler

Durch den Brand erlitten acht Personen eine Rauchgasintoxikation. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Brandort ist polizeilich abgesperrt.

Im Einsatz waren zwei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Sassenberg, sechs Rettungswagen, zwei Notärzte, viele Einsatzkräfte der Polizeiwache Warendorf und das Ordnungsamt Sassenberg.

Traurige Randnotiz: Ein 23-jähriger Sassenberger, der stark alkoholisiert war, beleidigte die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr und behinderte die Rettungsarbeiten. Da er dem ausgesprochenen Platzverweis nicht Folge leistete, wurde er in Gewahrsam genommen.

DSCN1530
Foto: Joachim Edler

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5392888?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Einbrecher fesseln und erpressen Frau
Im Schlafzimmer: Einbrecher fesseln und erpressen Frau
Nachrichten-Ticker