Weihnachten in Sassenberg verbringen
Internationale Studierende suchen Gastfamilien

Sassenberg/Füchtorf -

Die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. vermittelt seit über 50 Jahren in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt internationale Studierende für jeweils ein bis zwei Wochen in Gastfamilien in Deutschland. Der beliebteste Termin für dieses Austauschprogramm ist jedes Jahr die Zeit über Weihnachten und Silvester.

Samstag, 16.12.2017, 12:12 Uhr

Weihnachten in einer Gastfamilie zu verbringen ist der Wunsch vieler Austauschschüler. Auch in Sassenberg und Umgebung werden Gastfamilien gesucht.
Weihnachten in einer Gastfamilie zu verbringen ist der Wunsch vieler Austauschschüler. Auch in Sassenberg und Umgebung werden Gastfamilien gesucht. Foto: Experiment e.V./privat

Der Aufenthalt ermöglicht den Studierenden, die Feiertage im Kreise einer Familie statt allein oder in einem Studentenwohnheim zu verbringen. Die jungen Erwachsenen, unter anderem aus China, Indien, Tunesien und Syrien, freuen sich sehr darauf, die feierliche Atmosphäre mitzuerleben und sich mit ihrer Gastfamilie auszutauschen.

Außergewöhnliche Feiertage

Auch in Sassenberg und Umgebung werden Gastfamilien gesucht. Wer außergewöhnliche Feiertage mit internationalem Flair erleben möchte, kann sich in der Geschäftsstelle von Experiment e.V. bei Miriam Mentel telefonisch (02 28/9 57 22-24)oder per E-Mail melden. Zudem vermittelt Experiment e.V. ab Februar Schüler aus aller Welt, die fünf bis elf Monate in Deutschland bleiben möchten. Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahren alt und kommen zum Beispiel aus Brasilien, China und Italien.

Humor, Neugier und Toleranz

Gastfamilie kann jeder werden – egal ob alleine oder als Großfamilie, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf einen anderen Menschen einzulassen. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Vereins . Dort stellen sich auch einige Teilnehmende mit kurzen Videos vor.

"Familienmitglied auf Zeit"

„Als Gastfamilie nehmen Sie einen Austauschschüler oder -studenten als „Familienmitglied auf Zeit“ auf, und lassen ihn an Ihrem Alltag teilhaben. Ob für eine kurze Zeit, für ein halbes Jahr oder ein Schuljahr, der Aufenthalt eines ausländischen Gastes ist immer eine Bereicherung“, teilt Experiment e.V. in einer Presseerklärung mit.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5360878?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F
Tag 4: Lieber zu viel als zu wenig
Shopping Queen in Münster: Tag 4: Lieber zu viel als zu wenig
Nachrichten-Ticker