Spielmannszug „Frei Weg“
Der Weg ist frei

Ostbevern-Brock -

Im Rahmen der Generalversammlung des Spielmannszug „Frei Weg“ aus Ostbevern-Brock wurde auch über in kürze anstehende Aktionen gesprochen.

Montag, 05.02.2018, 20:02 Uhr

Elena Brüske und Carina Huber wurden von den Vorstandsmitgliedern Julia Brüske, Jannis Macke, Simon Knapheide, Mareike Bücker, Melanie Brüske, Albert Bücker und Christoph Dieckmann (v.l.) verabschiedet, Thomas Altenschulte (zweiter v.r.) wiederum ist aktiver Musiker.
Elena Brüske und Carina Huber wurden von den Vorstandsmitgliedern Julia Brüske, Jannis Macke, Simon Knapheide, Mareike Bücker, Melanie Brüske, Albert Bücker und Christoph Dieckmann (v.l.) verabschiedet, Thomas Altenschulte (zweiter v.r.) wiederum ist aktiver Musiker. Foto: Anne Reiner

Sicheren Schrittes marschierte der Spielmannszug „Frei Weg“ durch das vergangene Musikjahr. Deutlich machte das der Vorstand bei der Generalversammlung der Vereinigung im Dorfspeicher. Rückblick, Wahlen und die Bekanntgabe von Veranstaltungen markierten die Tagesordnung.

Die Auftritte bei Schützenfesten im Dorf und Umgebung machen jedes Jahr den Löwenanteil im Terminkalender aus. Gefragt waren die Instrumentalisten auch beim Vadruper Musikfest im vergangenen Jahr, in diesem Jahr werden sie im September an der Feier des MVO teilnehmen.

Im Laufe der Vorstandswahlen gab es Veränderungen. Während Christoph Dieckmann als Vorsitzender sowie Albert Bücker als Kassierer wiedergewählt wurden, gab Carina Huber nach 16 Jahren Vorstandsarbeit ihre Verantwortung als Schriftführerin an Simon Knapheide ab. Neu in der Leitungsriege sind Melanie Brüske und Mareike Bücker als Beisitzer. Die beiden Musikerinnen lösen damit Elena Brüske nach fünf Jahren im Vorstand ab. In die Gruppe der Ehrenmitglieder reihte sich Thomas Altenschulte ein, der 25 Jahre lang aktiv im Spielmannszug unterwegs war.

Gegen Ende der Zusammenkunft gab es noch etwas Aktuelles zu besprechen. Denn noch im Februar macht sich die Gemeinschaft auf zu einem Wochenendausflug. Ziel ist dieses Mal Haus Ossenbrock in Bissendorf.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5488987?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
„Jeder zweite Kunde beschwert sich“
Immer wieder von Fahrrädern verstellt: der Zugang zur Sparda-Bank neben dem Hauptbahnhof.
Nachrichten-Ticker