Abruptes Ende einer Chaosfahrt
Autofahrer schleift Baum eineinhalb Kilometer weit mit

Beckum -

Ein Autofahrer im Kreis Warendorf hat am frühen Montagmorgen einen Baum auf einer Verkehrsinsel abgesäbelt und diesen dann noch eineinhalb Kilometer weit mitgeschleift. 

Montag, 25.12.2017, 11:12 Uhr

Abruptes Ende einer Chaosfahrt: Autofahrer schleift Baum eineinhalb Kilometer weit mit
Foto: dpa

Wie die Polizei in Warendorf mitteilte, war der 31-Jährige mit seinem Wagen in Neubeckum auf eine Verkehrsinsel geraten und hatte dort ein Schild und einen Baum überfahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter und schleifte den entwurzelten Baum unter seinem Wagen mit.

In Beckum kam er dann wieder von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer zwischen zwei Grundstücken. "Bei der Unfallaufnahme wurde starker Alkoholgeruch in der Atemluft des 31-Jährigen festgestellt."

Verletzt wurde er nicht, doch es entstand ein Schaden von 16.500 Euro. Wie groß der Baum genau war, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5380024?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Warmes Wetter lässt Wasserverbrauch steigen
Stadtwerke Münster: Warmes Wetter lässt Wasserverbrauch steigen
Nachrichten-Ticker