Schul-Tanz-Treffen in Ahlen Zum 20. Geburtstag kommen Gil und „Ekat“

Ahlen -

Der Schul-Tanz-Treff Ahlen erlebt seine 20. Auflage. Die Fritz-Winter-Gesamtschule gibt Schülern weiterführender Schulen wieder die Chance, ohne Wettbewerbsdruck zu zeigen, was sie können.

Freuen sich auf Gil Ofarim und Profitänzerin „Ekat“ Ekaterina Leonova: Danny Isermann, Alois Brinkkötter, Christoph Wessels und Anke Gutsche (v.l.).
Freuen sich auf Gil Ofarim und Profitänzerin „Ekat“ Ekaterina Leonova: Danny Isermann, Alois Brinkkötter, Christoph Wessels und Anke Gutsche (v.l.). Foto: FWG

An diesem Tag tanzen in Ahlen Schüler für Schüler – wie seit 20 Jahren. Und das mit zwei dem Anlass entsprechenden Tanzgrößen: Dank überzeugter Sponsoren wie Sparkasse Münsterland Ost und Stadt Ahlen treten diesmal am 24. April 2018 der Sänger, Komponist und Tänzer Gil Ofarim und Profitänzerin „ Ekat “ Ekaterina Leonova als Show-act auf.

Beide gewannen 2017 das von Millionen Fernsehzuschauern live gesehene Finale der Tanzshow „Let`s Dance“ bei RTL . Ofarim, Sohn des Sängers Abi Ofarim, bewies in dem Format, wie aus einem nichttanzenden Sänger ein begeisterter Tänzer wurde. Gil (34) ist als gleichsam charismatischer wie bodenständiger Künstler bekannt und beliebt; er lebt Fan-Nähe, wie schon während des Stadtfestes im Sommer in Ahlen bewiesen.

Ekaterina „E-Cat“ Leonova bringt ansteckend positive Ausstrahlung auf die Bühne. Die dann 31-Jährige tanzt seit ihrem zehnten Lebensjahr, ist ausgebildete Tanzpädagogin und mehrfach preisgekrönte Tänzerin; unter anderem mit einem Europa- und einem Weltmeistertitel.

Dank intensiver Kontakte zum Management gelang Schul-Tanz-Treff-Initiatorin Anke Gutsche die Verpflichtung Gil Ofarims während einer Zeit, in der er gerade als Sänger auf 15 großen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein wird: Gemeinsam mit „Glashaus“-Sängerin Cassandra Steen tourt er dann im Rahmen der Konzertreihe „Disney in Concert – Magic Moments“.

„Gil und Ekaterina passen ideal in das Konzept des Schul-Tanz-Treffs“, sagt Anke Gutsche: A-Promis der Tanzszene – auch als Coaches wie Detlev D. Soost oder Niketea Thompson – nehmen dabei vor Schülern aus dem ganzen Kreisgebiet Kontakt mit den Kindern und Jugendlichen auf, bringen ihnen die Freude an der choreographierten Bewegung bei. Ohne Druck – Star-Nähe inklusive. Das festigt die Erinnerung an einen besonderen Tag mit dem, was die Schüler lieben. Immer wieder erlebt das STT-Team in die Workshops vertiefte Jungen und Mädchen, die konzentriert an diesem für sie gemachten Ereignis teil- und viel für sich daraus mitnehmen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5370329?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F