Besucheransturm nach der Wiedereröffnung: Bereits über 15600 Gäste seit 27. Dezember
Vitus-Bad erlebt seinen zweiten Frühling

Everswinkel -

Rund einen Monat nach der Wiedereröffnung ist das Vitus-Bad Everswinkel ein echter Besuchermagnet. Bereits 15 610 Besucher haben seit der Wiedereröffnung nach Sanierung und Umbau den Sprung in die Fluten unternommen. Besonders beliebt war das Allwetterbad während der Winterferien, wie die Gemeindewerke melden. In der Zeit erlebte das Everswinkeler Freizeitbad den größten Besucheransturm der vergangenen zehn Jahre.

Dienstag, 06.02.2018, 07:02 Uhr

Neue Fensterfront und ein neues Dach standen im Herbst vergangenen Jahres am Vitus-Bad an. Seit der Wiedereröffnung herrscht großer Andrang.
Neue Fensterfront und ein neues Dach standen im Herbst vergangenen Jahres am Vitus-Bad an. Seit der Wiedereröffnung herrscht großer Andrang. Foto: Klaus Meyer

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie viele Gäste uns trotz der langen Pause die Treue gehalten haben. Die Everswinkeler hatten wohl regelrechte Entzugserscheinungen“, vermutet Hermann-Josef Jansen , Geschäftsführer der Gemeindewerke Everswinkel. Besonders erfreut ist er, dass er und das Schwimmmeisterteam nach der viermonatigen Umbaupause nicht nur die vielen Stammgäste wieder begrüßen konnten. Auch zahlreiche neue Gäste aus dem Umland haben sich in den ersten vier Wochen auf den Weg nach Everswinkel gemacht, um mit der ganzen Familie einen Tag im Vitus-Bad zu verbringen. Etliche davon sind nun neue Stammgäste.

Speziell in den ersten Tagen nach der Wiedereröffnung am 27. Dezember sei das Vitus-Bad regelrecht überrannt worden. Da wurden in Spitzenzeiten durchaus auch mal die Liegen oder die Schränke in den Umkleiden knapp. Während der 10,5 Öffnungstage im Rahmen der Winterferien lösten fast 8 000 Badegäste ein Ticket – im Schnitt waren das 761 Besucher pro Tag. „Diese Zahlen sind schon beeindruckend. So viele Besucher haben wir seit gut zehn Jahren nicht mehr während der Ferienzeiten bei uns zu Besuch gehabt. Aber auch danach sind erfreulicherweise die Besucherzahlen konstant hoch geblieben“, sagt Jansen.

„Es zeigt, dass wir mit unserem familiären Charakter und dem überdurchschnittlich warmen Wasser den Nerv der Leute hier im Münsterland treffen.“ Dabei seien die getätigten Modernisierungsarbeiten von den Gästen ausdrücklich gelobt worden. Besonders gespannt sind die Besucher, wie sich die neue, acht Meter große Schiebetür zum Außenbereich im Sommer bemerkbar machen wird.

Davon, dass sich die Modernisierungsarbeiten auf lange Sicht gelohnt haben werden, ist auch Bürgermeister und Aufsichtsratschef Sebastian Seidel überzeugt. „Mit dem Wandel zu einem Allwetterbad und der Aufwertung des Außenbereichs haben wir unser Profil deutlich gestärkt. Angesichts dieser Maßnahme und mit Blick auf die künftigen Maßnahmen bin ich mir sicher, dass das Vitus-Bad für die kommenden Jahre sehr gut aufgestellt sein wird“, so der Bürgermeister.

So soll der Strand noch deutlich vergrößert werden und zum größten Sandkasten in Everswinkel werden. Darüber hinaus ist unter anderem auch ein barrierefreier Zugang von der Bistro-Terrasse geplant. Auch inhaltlich dürfen sich die Gäste in den nächsten Monaten auf einige Neuigkeiten freuen: zum Beispiel mit dem Meerjungfrauen-Schwimmen an Gründonnerstag.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5489612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Bahn erstattet nach Protest Geld für Taxifahrt
 
Nachrichten-Ticker