Weihnachts- und Neujahrsgruß des Bürgermeisters „Viele gute Ideen haben das Jahr geprägt“

In seinem Grußwort zu den Festtagen zieht Bürgermeister Sebastian Seidel eine Bilanz der wichtigsten Ereignisse des ablaufenden Jahres und würdigt das Engagement der Ehrenamtlichen in der Gemeinde.

Bürgermeister Sebastian Seidel
Bürgermeister Sebastian Seidel Foto: Klaus Meyer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Kalender für 2017 ist dünn geworden und es ist wieder soweit: Wir freuen uns auf das Weihnachtsfest und auf ein paar ruhige Tage im Familien- und Freundeskreis. Gerne schauen wir in diesen Tagen auch einmal darauf zurück, was uns in diesem Jahr bewegt hat oder planen bereits für das kommende Jahr.

Sehen wir uns in der Gemeinde Everswinkel um, zeigt ein Blick auf die vergangenen Monate, dass wieder einiges bewegt werden konnte. Vor allem ist auffällig, dass „Bauen“ wieder ein großes Thema geworden ist. Die neue Flüchtlingsunterkunft an der Bahnhofstraße ist fast fertiggestellt. Sollte sie einmal nicht mehr benötigt werden, kommen die Wohnungen dort einkommensschwächeren Menschen zu Gute. Auf dem früheren Elberich-Gelände ist reger Betrieb, und wir freuen uns, dass dort eine Vier-Gruppen-Kindertagesstätte entstehen wird. Somit ist auch eine qualitätvolle Betreuung unserer Kleinsten im Vitus-Dorf weiterhin sichergestellt. Und die wohl größte Umbaumaßnahme, die das Vitus-Bad seit seiner Fertigstellung erlebt hat, ist fast vollendet. In Kürze kann dort wieder und noch schöner geschwommen und geplanscht werden als zuvor.

Baumaßnahmen werden uns auch im nächsten Jahr begleiten; denn es ist gelungen, Fördergelder für die Sanierung und die Arbeit des Hauses der Generationen zu erhalten. Im Rahmen des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ werden wir Schritt für Schritt in unsere Schulinfrastruktur investieren können.

Nachdem wir mit dem „Integration Point“ für die Flüchtlinge so gute Erfahrungen gemacht haben, ist es uns gelungen, gemeinsam mit Kreisverwaltung und Arbeitsagentur das Modellprojekt „Treffpunkt Neustart“ ins Leben zu rufen, das Langzeitarbeitslose oder von Langzeitarbeitslosigkeit bedrohte Menschen vor Ort intensiv darin unterstützen will, im ersten Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Aber auch unsere älteren Mitbürger haben wir im Blick. Gemeinsam mit dem Kreis Warendorf haben wir das Beratungsangebot „Besser jetzt – gut beraten ins Alter!“ gestartet, das helfen soll, möglichst lange mobil zu bleiben und in den eigenen vier Wänden zu wohnen.

Im ländlichen Raum werden wir uns weiterhin damit auseinandersetzen, welche Alternativen und Möglichkeiten wir hinsichtlich unserer Mobilität haben. In Everswinkel konnten wir in diesem Jahr einen weiteren Baustein hinzufügen: Seit einigen Monaten gibt es ein Car-Sharing-Auto zu mieten – eine sehr praktische und unkomplizierte Angelegenheit. Und eine Bereicherung für unsere Gemeinde.

Viele gute Ideen haben das vergangene Jahr geprägt. Viele Köpfe haben mitgedacht, viele Hände haben tatkräftig mit angepackt. Einen besonderen Beitrag dazu haben all jene geleistet, die mit viel Eigeninitiative und persönlichem Engagement ehrenamtlich aktiv sind, sei es in sozialen, kirchlichen, kulturellen oder sportlichen Bereichen. Ihnen möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich für ihren Einsatz für unsere Gemeinde danken. Ihnen allen verdanken wir, dass unsere Gemeinde Everswinkel eine so lebendige Gemeinde ist und bleibt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wünsche Ihnen – auch im Namen von Gemeinderat und Gemeindeverwaltung – eine frohe, besinnliche und erholsame Weihnachtszeit. Kommen Sie gut in das neue Jahr 2018.

Sebastian Seidel,

Bürgermeister

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5376534?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F