Neuer Kalender ist fertig Überschneidungen vermeiden

Drensteinfurt -

Ein ums andere Mal hat es in der Vergangenheit Termin-Überschneidungen gegeben. Damit soll nun Schluss sein. Gemeinsam haben Stadtverwaltung und Interessengemeinschaft Werbung viel Arbeit in die Erstellung eines Veranstaltungskalenders gesteckt.

Von Nicole Evering
Der neue Kalender von Stadt und IG Werbung ist fertig: Peter Saphörster (Volksbank), Gregor Stiefel, Ute Homann (beide Verwaltung) und Heinz Gaßmöller (IGW, v.li.) mit den ersten Exemplaren.
Der neue Kalender von Stadt und IG Werbung ist fertig: Peter Saphörster (Volksbank), Gregor Stiefel, Ute Homann (beide Verwaltung) und Heinz Gaßmöller (IGW, v.li.) mit den ersten Exemplaren. Foto: Nicole Evering

Es steckt viel Arbeit drin in dem Veranstaltungskalender, den Stadtverwaltung und IG Werbung dieses Jahr zum ersten Mal gemeinsam aufgelegt haben. Aber der Mehrwert ist offenkundig.

Denn in der Vergangenheit sei es häufiger vorgekommen, so IGW-Vorsitzender Heinz Gaßmöller beim Ortstermin, dass die Vereine sich durch parallel stattfindende Veranstaltungen „gegenseitig die Besucher weggenommen“ hätten. Das soll in Zukunft durch eine bessere Abstimmung untereinander vermieden werden.

Ähnliches praktiziert die AG der Rinkeroder Vereine schon seit langem. Nun sollte die Abstimmung nach ihrem Vorbild auf das gesamte Stadtgebiet übertragen werden. Und die Resonanz auf den Aufruf an die Vereine aus allen Ortsteilen, die für 2018 geplanten Termine zu melden, sei sehr groß gewesen, konnten Wirtschaftsförderin Ute Homann und Kulturamtsleiter Gregor Stiefel bestätigen. „Schon beim Korrekturlesen sind erste Terminüberschneidungen aufgefallen und konnten so noch verhindert werden“, meinte Stiefel. Das Layout, das Termin- und Abfallkalender vereint, habe man sich übrigens bei der Gemeinde Ascheberg abgeguckt, ergänzte er schmunzelnd. Mit jahreszeitlich passenden Fotos und einer farbigen Legende versehen, bietet der Flyer einen umfassenden Überblick darüber, was im nächsten Jahr so los ist in Drensteinfurt, Rinkerode und Walstedde. Neben den Schützen- und Stadtfesten, wichtigen Jahreshauptversammlungen und Vorträgen finden sich auch Blutspende-, Müllabfuhr- und Kommuniontermine in dem Werk wieder.

10 000 Exemplare sind gedruckt worden, das Sponsoring haben die Vereinige Volksbank und das Medienhaus Aschendorff übernommen. Gerne würden die Initiatoren den Kalender auch für 2019 herausbringen. Vereine, die ihre Termine von überörtlichem Interesse – also keine internen Weihnachtsfeiern oder Vorstandssitzungen – für das folgende Jahr schon kennen, dürfen diese gerne jetzt schon per E-Mail an U.Homann@ drensteinfurt.de melden.

► Am Samstag, 23. Dezember, wird der Kalender, der im DIN-A3-Format gedruckt und in gefalteter Form als Dreimonatsübersicht aufgehängt werden kann, der Dreingau Zeitung beigelegt. Darüber hinaus ist er in zahlreichen Geschäften, im Bürgerbüro und im Kulturbahnhof erhältlich.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5355943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F