Anschlussstelle Lotte/Westerkappeln Drei Verletzte bei Unfall auf A 30

Westerkappeln/Lotte -

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 an der Anschlussstelle Lotte/Westerkappeln in Fahrtrichtung Niederlande sind am Nachmittag des 1. Weihnachtstages nach ersten Erkenntnissen insgesamt drei Menschen verletzt worden, nachdem es zur Kollision zweier Autos gekommen war.

Von Jens Keblat
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 in Fahrtrichtung Niederlande sind am späten Montagnachmittag drei Menschen verletzt worden.
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 in Fahrtrichtung Niederlande sind am späten Montagnachmittag drei Menschen verletzt worden. Foto: Jens Keblat

Wie die Autobahnpolizei berichtet, war eine 18-jährige Frau aus Braunschweig gemeinsam mit ihrer 17-jährigen Schwester am Montag auf der A 30 in Richtung Niederlande unterwegs. Gegen 15 Uhr scherte sie kurz vor der Ausfahrt Lotte/Westerkappeln mit ihrem Seat zum Überholen aus, bemerkte dabei jedoch zu spät, dass sie selber überholt wurde.

Beim Zurücklenken auf die rechte Fahrspur kam der Seat ins Schleudern und prallte gegen einen Audi , bevor er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach im Gebüsch liegen. Auch der Audi landete infolge der Kollision im Graben.

Die 18-Jährige wurde bei dem Unfall schwer, ihre jüngere Schwester leicht verletzt. Auch die 28-jährige Beifahrerin im Audi wurde leicht verletzt, der gleichaltrige Fahrer aus Spanien kam ohne Blessuren davon.

Zur Versorgung der Verletzten wurden mehrere Rettungswagen an die Unfallstelle beordert. Auch zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme wurde die Autobahnauffahrt gesperrt. Der Reiseverkehr in Richtung Niederlande wurde für etwa 90 Minuten behindert, teilte die Polizei weiter mit.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5380830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F