Polizei schnappt Betrüger
Männer fallen nach Tat in Brochterbeck in Saerbeck auf

Tecklenburg-Brochterbeck -

Betrüger waren am Dienstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt am Werk. Die Beiden zunächst Unbekannten hatten dort eine ältere Dame angesprochen. Dabei führten sie ein Klemmbrett mit und gaben vor, für Gehörlose zu sammeln. Das berichtet die Polizei.

Donnerstag, 21.12.2017, 21:12 Uhr

Die hilfsbereite Brochterbeckerin wollte den Männern 20 Euro spenden, hatte jedoch kein passendes Geld dabei. Einer der Betrüger nahm der Frau daraufhin einen 50-Euro-Schein ab und gab per Handzeichen zu verstehen, dass er ihn wechseln lassen wolle. Die Männer verließen aber direkt den Markt und wurden dort nicht mehr gesehen.

Die Polizei konnte noch am Nachmittag einen Erfolg verzeichnen. In Saerbeck überprüften Beamte ein Duo und nahmen die beiden 19 und 24 Jahre alten Männer aus Rumänien mit zur Wache. Sie waren im Besitz einer Spendenliste und eines Geldbetrages in Höhe von etwa 390 Euro. Das Geld und die Liste wurden von der Polizei beschlagnahmt.

Gegen den 19-Jährigen lag ein Haftbefehl vor, aus dem hervorging, dass er noch eine dreistellige Eurosumme zu zahlen hatte oder ersatzweise eine Freiheitsstrafe verbüßen müsse. Nachdem ein Bekannter des 19-Jährigen das Geld beibringen konnte, wurde er entlassen.

Gegen die beiden Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges eingeleitet, teilt die Polizei mit.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5374624?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Stillstand auf Münsters Straßen: Innenstadt war total dicht
Lange Autoschlangen quälten sich am Mittwoch – wie hier am Stadtgraben – durch die Stadt.
Nachrichten-Ticker