Puppenmuseum Besinnliches im Dachgeschoss

Tecklenburg -

Es wurde eng im Dachgeschoss des Puppenmuseums, als sich am Dienstagabend die Fangemeinde von Norbert Witzke und Gerrit Bodde zur alljährlichen Adventslesung mit musikalischer Untermalung, zusammenfand. Erneut gab es Besinnliches und Heiteres zur Weihnachtszeit.

Aufmerksam lauschten die Zuhörer, als Gerrit Bodde (Orgel) und Norbert Witzke Erbauliches zur Weihnachtszeit vortrugen.
Aufmerksam lauschten die Zuhörer, als Gerrit Bodde (Orgel) und Norbert Witzke Erbauliches zur Weihnachtszeit vortrugen.

Was passiert beispielsweise, wenn zwei Freunde mit 20 Euro losgehen, um einen Weihnachtsbaum zu besorgen?. Der Eine war zu teuer, der andere zu krumm gewachsen. Bei der Entscheidungsfindung muss sich auch immer in der Gaststube beraten werden, wozu der Wirt später mit Rat und Tat und einem guten Tropfen beiträgt. Schlussendlich, und da das Budget schmerzlich geschrumpft ist, einigt man sich auf einen kleinen Tannenbaum. Und da gute Freunde bekanntlich teilen und der Gastwirt mittlerweile auch ein Freund ist, wird der Baum in drei Teile gesägt. Und die Spitze bekommt derjenige, der das Geld hat.

Das Puppenmuseum hatte in der Pause für Glühwein und Plätzchen gesorgt. Das Publikum war guter Stimmung und Norbert Witzke nahm am Ende des Abends genau 505 Euro als Spende in Empfang. Das Geld geht an Stefanie Langkamp für ihr Projekt „Kinder des Himmels“ in Arraial d` Ajuda Brasilien, teilt das Museum mit.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5341720?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F