Fackelzug
Familiäre Atmosphäre

Der Fackelzug durch die Straßen Tecklenburgs bot ein beeindruckendes Bild.

Montag, 17.04.2017, 20:04 Uhr

 
  Foto: Nicole Degutsch

Frank Bosse strahlt: „Schön, dass trotz des etwas unbeständigen Wetters so viele Menschen gekommen sind“, freut sich der Vorsitzende des Geschichts- und Heimatsvereins Tecklenburg . Und wirklich, schon beim ökumenischen Gottesdienst, den Günter Witthake und Björn Thiel leiten, platzt die katholische Kirche in Tecklenburg aus allen Nähten. Viele Kinder sind mit ihren Eltern gekommen, sodass eine familiäre Atmosphäre herrscht. Nach dem Gottesdienst werden die Fackeln entzündet, es geht durch den Kurpark Richtung Waldfreibad. Und auch wenn es noch nicht dunkel ist: Es ist ein besonderer Augenblick, als sich der leuchtende Zug über die Wege schlängelt. Bosse: „100 Fackeln wurden gespendet, am Osterfeuer werden 300 vom Heimatverein gespendete Ostereier verteilt.“ Der Heimatverein hatte wieder die Organisation des Osterfeuers übernommen. Für das leibliche Wohl sorgte die Feuerwehr .

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4772831?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F4852188%2F4894345%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker