Fortbildungsnachmittag
Schon ein paar Takte führten zum Erfolg

Saerbeck -

Es war eine elegante Verbindung von Anerkennungsfeier und Fortbildung, zu der sich kürzlich rund 50 ehrenamtliche Mitarbeiter aus Altenheimen in der Region im Bürgerhaus in Saerbeck trafen.

Samstag, 13.01.2018, 12:01 Uhr

Was mit Musik möglich ist in der Seniorenbetreuung, zeigte Anne-Marie Grage den Ehrenamtlern in Altenheimen bei einer heiterer Fortbildung im Saerbecker Bürgerhaus.
Was mit Musik möglich ist in der Seniorenbetreuung, zeigte Anne-Marie Grage den Ehrenamtlern in Altenheimen bei einer heiterer Fortbildung im Saerbecker Bürgerhaus. Foto: Alfred Riese

Bei Häppchen und Getränken erlebten sie am eigenen Beispiel, was mit Musik bei Menschen nicht nur fortgeschrittenen Alters zu erreichen ist. Wie wichtig ehrenamtlicher Einsatz auch und gerade in Einrichtungen für Senioren ist, bestätigte ihnen der stellvertretende Bürgermeister Florian Bücker ( CDU ). Die Arbeit und das Engagement würdigte die Referentin des Nachmittags, Anne-Marie Grage , indem sie eine Voraussetzung dafür feststellte: „Was man nicht lernen kann ist, Menschen zu lieben“.

Die Musikpädagogin und Trainerin aus Telgte versucht mit ihrem Akkordeon „Glücksmomente“ zu schaffen, zuletzt im Seniorenzentrum am See im Dezember. Sie besucht Bewohner, sucht als Mensch Kontakt, greift in die Tasten, spielt die passenden Melodien – und wenn es gelingt, geht die Sonne auf. Beim Fortbildungsnachmittag zeigte Anne-Marie Grage, wie das nicht nur beim Zimmerbesuch, sondern auch im vollen Saal funktionieren kann. Schon ein paar Takte von „Rot sind die Rosen“, zusammen mit empathischer Ansprache, hatten durchschlagenden Erfolg. Einfach „die sein, die ich bin, und Herz-zu-Herz-Momente schaffen“, so beschrieb Anne-Marie Grage ihr Rezept nicht nur in der Seniorenarbeit.

Die jährlichen Dankeschön- und Fortbildungsnachmittage für Ehrenamtler sind eine gemeinsame Aktion von Altenheimen in Ibbenbüren, Ladbergen, Mettingen, Riesenbeck, Püsselbüren und Saerbeck, erklärte Bettina Rudolph, Leiterin Soziale Dienste im Seniorenzentrum am See in Saerbeck.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5419767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Stadtwerke fürchten um die Pünktlichkeit der Busse
Noch hat der Bus auf der Kanalstraße Vorfahrt. Die Stadt möchte das ändern und dem Radler auf der Promenade Vorfahrt geben.
Nachrichten-Ticker