Pfarreirat gewählt Alle dicht beieinander

Saerbeck -

485 Wahlberechtigte aus der St.-Georg-Pfarrgemeinde gaben jetzt ihre Stimmen bei der Pfarreiratswahl ab.

Von Alfred Riese
Die zwölf Mitglieder des neu gewählten Pfarreirats von St. Georg, eingerahmt vom Quartett des Pastoralteams.
Die zwölf Mitglieder des neu gewählten Pfarreirats von St. Georg, eingerahmt vom Quartett des Pastoralteams. Foto: Pfarrgemeinde St. Georg

Erwartungsgemäß ziehen alle zwölf Kandidaten in das Gremium ein, das zusammen mit dem Pastoralteam für die inhaltliche Arbeit der Gemeinde zuständig ist. Die Wahlbeteiligung sank um 2,3 Punkte auf nun 12,9 Prozent (3757 Wahlberechtigte). Vor vier Jahren hatte es zwei Kandidaten mehr als Plätze gegeben. In diesem Jahr war das Wahlalter auf 14 Jahre gesenkt worden.

„Mit dieser Wahlbeteiligung liegen wir wohl wieder besser als die Gemeinden, die wie wir auf die herkömmliche Art gewählt haben“, kommentierte Pastor Peter Ceglarek das Ergebnis. Er zeigte sich gespannt auf die Auswirkungen, die die neue Möglichkeit des Anschreibens an alle Wahlberechtigten in Verbindung mit einer Briefwahl andernorts bringt. „Wir freuen uns auf vier neue, ereignisreiche Jahre“, sagte Pastor Ceglarek in Richtung der Gewählten und nannte als einen Schwerpunkt die Fortschreibung des Pastoralplans.

Die Stimmenzahlen der einzelnen Kandidaten lagen dicht beieinander, erklärte Peter Ceglarek, auf die öffentliche Bekanntgabe verzichtete er. Zurzeit läuft eine zweiwöchige Einspruchsfrist. Zur ersten Sitzung kommt der neue Pfarreirat am Donnerstag, 7. Dezember, nach der Rorate-Messe zusammen.

In den Pfarreirat wiedergewählt wurden Svenja Bodem, Renate Dahlmann, Rita Hein, Julia Kockmann, Norbert Leiting, Mechthild Winkeljann, Angelika Stegemann und Manuela Winter. Neu dabei sind Ludger Beermann, Stefanie Behring, Christian Kälker-Ortmeier und Alfred Riese.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5286547?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F