Zwei Clubs aus Welbergen feiern gemeinsam
Naima bleibt kein Heidenkind

Ochtrup -

Wo wird in unserem Land richtig Karneval gefeiert? Wer jetzt meint, das sei in Köln oder Düsseldorf, liegt nicht ganz falsch. Aber nicht nur am Rhein geht es in diesen Tagen hoch her, auch am Vechtestrand werden die Frauen an Weiberfastnacht jeck und närrisch. So jedenfalls in Welbergen an der Eschstraße bei Beate Brinkschmidt.

Donnerstag, 08.02.2018, 11:02 Uhr

Mit Buschtrommeln, Speeren und Eierlikör feierten die Damen aus Welbergen.
Mit Buschtrommeln, Speeren und Eierlikör feierten die Damen aus Welbergen. Foto: Norbert Hoppe

Sarah, Rita, Beate, Anke, Angelika, Katharina, Linda, Brigitte, Heike, Martina, Marianne, Ingrid, Waltraud, Monika und Christel bringen schon um die frühe Mittagszeit als Massai-Frauen richtig Leben in die gute Stube bei Brinkschmidt. Bei einem Gläschen Sekt, selbst gemachtem Eierlikör und anderen geistigen Getränken gehen das Verkleiden und das Schminken fast von alleine. Die richtige Musik im Hintergrund, alles karnevalistisch geschmückt – so kann die Einstimmung auf den Nachmittag bestens gelingen.

Bewaffnet mit Speeren, einem Wasserkrug, einer Buschtrommel aus Kenia und einem erlegten „Löwen“ sind die Frauen gut gerüstet. Ein Massai-Kind haben sie auch dabei – es muss nur noch getauft werden: Schokobaby Naima soll, wie in Welbergen üblich, kein Heidenkind bleiben.

Seit 14 Jahren treffen sich die Närrinnen, die sich aus zwei Frauenclubs zusammengefunden haben, an Weiberfastnacht zum Feiern. Nach der ersten Station geht es zum Kapellenhof Meyer. „Hier steigt jedes Jahr die große Sause der kfd Welbergen“, erzählen die Frauen und freuen sich schon auf ein buntes Programm mit Büttenreden und dem Männerballett. Besonders stolz sind sie darauf, dass alle närrischen Beiträge aus den eigenen Reihen stammen. Danach ist aber noch lange nicht Schluss: Bei der anschließenden Karnevalsparty mit Musik und DJ wollen die Massai-Frauen nicht die ersten sein, die am späten Abend die Segel streichen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5500852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Ein Fest, so bunt wie Münster
Rundgang über „Münster mittendrin“: Ein Fest, so bunt wie Münster
Nachrichten-Ticker