Karneval der Feldbauern
Vom Altenheim auf die KvG-Bühne

Nordwalde -

Unter dem Motto „Der Elferrat ist dem Altenheim entsprung‘, denn der Feldbauernkarneval hält jung“ wurde in der Gesamtschule gefeiert.

Sonntag, 04.02.2018, 12:02 Uhr

Die „Feldspatzen, die vereinseigene Nachwuchstanzgruppe der Feldbauern, legten einen fulminanten Aufritt hin.In tollen Kostümen kamen die Feldbauern zum Karnevalsfest ins Forum der Gesamtschule.
Die „Feldspatzen, die vereinseigene Nachwuchstanzgruppe der Feldbauern, legten einen fulminanten Aufritt hin.In tollen Kostümen kamen die Feldbauern zum Karnevalsfest ins Forum der Gesamtschule. Foto: ter

Ein Programmfeuerwerk hatten die Feldbauern am Samstag zu ihrem Karnevalsfest auf die Beine gestellt. In der mit Unmengen an bunten Luftballons geschmückten Mehrzweckhalle der Gesamtschule führten Dirk Voßkuhl und Matthias Limke in bewährter Manier durch den Abend.

Das Karnevalsfest der Feldbauern hatte es in sich. Der Elferrat kam direkt aus dem Altenheim.

1/15
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter
  • Volles Haus im Forum der Gesamtschule: Dort feierten die Feldbauern ihr Karnevalsfest. Foto: ter

Der Einmarsch des Elferrates schien anfangs wohl ewig zu dauern, schleppte sich da doch gebückt humpelnd und an Gehhilfen eine Gruppe Senioren in den Saal. Schließlich lautete das Motto „Der Elferrat ist dem Altenheim entsprung‘, denn der Feldbauernkarneval hält jung“. Doch dann ging ein Ruck durch die „Senioren“ und über die drei Pflegestufen der Treppe zur Bühne sprangen sie auf ihre Plätze. Begleitet vom Musikzug Hubertus kamen noch Prinz Christian II. und Prinzessin Susanne I. (Heim), um die närrische Bühnenherrschaft zu vervollständigen.

Dirk und Matthias erweiterten inzwischen mit Konfuzius-Weisheiten das Wissen der anwesenden Gäste. Diese hatten sich in fantasievolle Kostüme geworfen. Dazu gehörte auch Mut zur Hässlichkeit. Da sah man das Kostüm zarter Burgfräuleins mit Seidenglanz und Schleierhütchen, unter dem ein bärtiges Gesicht und stramme Fußballerwaden irgendwie deplatziert schienen. Aber alles ist ja nur Ansichtssache, speziell im Karneval . Beliebt waren auch ganze Kostümgruppen. Da verdoppelte sich dann auch schon mal die Rockband „Kiss“ und besetzte eine ganze Tischreihe mit schwarz-weiß geschminkten Gesichtern.

Auf der Bühne eröffnete die Wilmsberger Tanzgarde das Showprogramm. Nur unterbrochen von Ordensverleihungen und Plaudereien aus der Bauerschaft ging es weiter mit den sportlichen Leistungen verschiedener Tanzgruppen. Besonders viel Applaus erhielten die kleinen „Feldspatzen“, die einen fetzigen Rock‘n´Roll hinlegten. Die Showtanzgruppe „Skyfire“ ließ Diamanten glitzern und die Männertanzgruppe Entrup aus Altenberge sorgte für reichlich Spaß.

Um die Senioren fit zu halten, mussten das Prinzenpaar, die Moderatoren und Bürgermeisterin Sonja Schemmann noch ein Pilates­programm, vorgeturnt durch Trainerin Ute Wischgol, auf ihre Tauglichkeit testen. Außerdem wurde das Programm ergänzt durch die „Cleveren Jungs“ und als Highlight des Abends Ela Osterkamp aus Ostfriesland, bekannt als „Die Stimme des Nordens“. Schließlich war Party ohne Zeitlimit mit den DJs Halb&Halb angesagt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5482926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Lara Wübbeling startet bei den Deutschen Meisterschaften der Para-Reiter
Mit ihrem Pferd Florentine startet Lara Wübbeling erfolgreich bei den Reitern mit Behinderungen. Sie nimmt aber auch an Turnieren im Regelsport teil.
Nachrichten-Ticker