Öffnungszeiten an Heiligabend Brot und Brötchen an Heiligabend

Nordwalde -

Auch am Heiligmorgen gibt‘s frische Brötchen. Der 24. Dezember fällt auf einen Sonntag, manche Geschäfte dürfen für einige Stunden öffnen. In Nordwalde machen von dem Recht aber nur wenige Gebrauch.

Von Pjer Biederstädt
Bewegung in den Backstuben gibt es in Nordwalde auch an Heiligabend, obwohl dieser in 2017 auf einen Sonntag fällt. Gesetzlich ist der Verkauf erlaubt.
Bewegung in den Backstuben gibt es in Nordwalde auch an Heiligabend, obwohl dieser in 2017 auf einen Sonntag fällt. Gesetzlich ist der Verkauf erlaubt. Foto: Uwe Anspach/dpa

Heiligabend fällt auf einen Sonntag und dennoch dürfen einige Geschäfte die Ladentüren aufschließen. Während in Niedersachsen beispielsweise kein großer Supermarkt öffnen darf, haben in Nordrhein-Westfalen auch große Einzelhändler die Gelegenheit, noch einige Stunden lang Waren zu verkaufen. Die Nordwalder Geschäftsleute nutzen dies aber gar nicht – mit einer Ausnahme.

Frische Brötchen, darauf müssen die Nordwalder auch an Heiligabend nicht verzichten. Die Bäckereien Elshoff und Essmann öffnen eine Filiale, Schröer sogar beide für einige Stunden (siehe Infokasten). Auch am Ersten Weihnachtstag dürften die Bäcker verkaufen, doch das kommt für keinen der drei Betriebe infrage. „Das ist ein Familientag. Da sollen unsere Mitarbeiter frei haben“, macht Mathias Elshoff seinen Standpunkt deutlich. Klaus Schröer sieht das ähnlich: „Da muss man an die Angestellten denken.“

Supermärkte bleiben zu

Die Supermärkte im Ort bleiben an Heiligabend im Gegensatz zu den Bäckereien geschlossen. Aldi und Lidl haben früh angekündigt, nicht von ihrem Anspruch Gebrauch zu machen. Auf Anfrage dieser Zeitung bestätigten auch Vertreter von Real, Netto und dem K+K-Markt, dass die Nordwalder Filialen am 24. Dezember geschlossen bleiben. Bei Rewe und Edeka entscheiden eigenständig geführte Filialen selbst über den Betrieb an Heiligabend – für Nordwalde irrelevant, denn die Märkte gibt es im Ort nicht.

Die Fleischerei Hidding hat sich ebenfalls dafür entschieden, den Laden auf der Bahnhofstraße nicht zu öffnen. „Dass Heiligabend auf einen Sonntag fällt, kommt ja nicht so häufig vor. Wir gönnen unseren Mitarbeitern an dem Tag das Frühstück im Kreis ihrer Familien“, sagte Senior-Chefin Elisabeth Hidding auf Anfrage. Auch Karl Heckötter lässt die Türen seines Tabakwarenladens am kommenden Sonntag verriegelt. „An dem Tag will ich einfach meine Ruhe haben“, so seine knappe wie nachvollziehbare Erklärung.

Dass in Nordwalde nur die Bäcker kurz öffnen und Heiligabend aus Shopping-Sicht ein ganz normaler Sonntag ist, begrüßt auch Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup. „Sonntag ist Sonntag. Da sollte nicht mehr als nötig gearbeitet werden. Man sollte den Fokus auf die Arbeitnehmer richten“, sagte der katholische Pfarrer. Dass die Bäcker Brötchen verkaufen, habe eine gewisse Tradition und gehöre zur Kultur. „Deshalb finde ich das in Ordnung“, so Schulte Eistrup.

Öffnungszeiten der Nordwalder Bäckereien

Heiligabend

► Bäckerei Elshoff: Filiale im Scheddebrock geschlossen, Filiale am Nettomarkt 7 bis 11 Uhr geöffnet.

► Bäckerei Essmann: Filiale auf dem Trendelkampgelände geschlossen, Filiale an der Kirche von 6 bis 12 Uhr geöffnet.

► Bäckerei Schröer: Filiale Emsdettener Straße von 7.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Filiale Bahnhofstraße von 7.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.

1. und 2. Weihnachtstag

► Alle Bäcker in Nordwalde haben geschlossen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5374320?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F