Mitgliederboom bei den Landfrauen
Mitgliederzahl fast verdoppelt

Metelen -

Gemausert hat sich der Landfrauen-Verein des Ortes: Zählte die Gemeinschaft noch vor acht Jahren 120 Mitglieder, so hat sich deren Zahl auf aktuell 222 fast verdoppelt. Präsentiert wurde die Mitgliederentwicklung während der jüngsten Versammlung der Landfrauen.

Freitag, 26.01.2018, 06:01 Uhr

Blumen als Willkommensgruß gab es für die neuen Mitglieder im Vorstand der Landfrauen, zu dem unter dem Vorsitz von Inge Issinghoff (l.) und ihren Vertreterinnen Mia Lewing (5.v.l.) sowie Sandra Wolbeck (4.v.r.) folgende Frauen gehören: Petra Spitthoff, Sabine Spitthoff, Conny Kappelhoff, Heike Behling, Christine Martmann, Christa Meyer und Marie-Luise Fremann. Marion Wilming fehlt auf dem Foto.
Blumen als Willkommensgruß gab es für die neuen Mitglieder im Vorstand der Landfrauen, zu dem unter dem Vorsitz von Inge Issinghoff (l.) und ihren Vertreterinnen Mia Lewing (5.v.l.) sowie Sandra Wolbeck (4.v.r.) folgende Frauen gehören: Petra Spitthoff, Sabine Spitthoff, Conny Kappelhoff, Heike Behling, Christine Martmann, Christa Meyer und Marie-Luise Fremann. Marion Wilming fehlt auf dem Foto. Foto: Dorothee Zimmer

Der Ortsverband der Landfrauen blickt in diesem Jahr auf sein 70-jähriges Bestehen zurück. Dieser Geburtstag wird am 8. September (Samstag) im Gasthaus Kock gefeiert. In den kommenden Monaten geht der Vorstand mit den Planungen ins Detail. „Es soll vor allem ein lockerer, unterhaltsamer Abend mit kleinen Rückblenden auf diese Zeit werden“, kündigte die Vorsitzende Inge Issinghoff auf der Jahreshauptversammlung am Mittwoch im Saal der Gaststätte Kock an.

Der Landfrauenverband erfreut sich laut Issinghoff und Kassiererin Conny Kappelhoff steigender Beliebtheit. Vor acht Jahren hatte er etwas mehr als 120 Mitglieder, aktuell sind es 216 plus sechs ganz neue, die die Vorsitzende zusammen mit Vorstandsmitglied Mia Lewing im Rahmen der Versammlung in die Gemeinschaft aufnahm.

Nach Auskünften über die Kassengeschäfte von Mia Lewing und dem Jahresrückblick von Sandra Wolbeck erteilten die rund 80 an der Versammlung teilnehmenden Frauen dem Vorstand einstimmig Entlastung. Wolbeck erinnerte an die zahlreich durchgeführten Veranstaltungen, unter anderem an die Fahrt nach Hamburg, wo die Reisetruppe auch zu später Stunde unterwegs war und den Eindruck mit nach Hause nahm: „Das Nachtleben von Hamburg kann man nicht mit dem von Metelen vergleichen.“

Mit besonderem Dank verabschiedete Issinghoff ihre nicht wieder kandidierende Stellvertreterin Birgit Laumann und die dritte Vorsitzende Anja Deitermann sowie Beisitzerin Karin Looks. Die turnusgemäße Wahl leitete Kreisvorstandsmitglied Brigitte Kösters, die vorab kurz auf die vom Kreis beschlossene Beitragserhöhung von 23 auf 27 Euro hinwies und erklärte, dass im Landfrauenbuch auf Seite 26 Näheres über die Verwendung des Geldes nachzulesen sei. Issinghoff sagte, dass dem Ortsverband selbst davon nur etwa 50 Cent bleiben. Betont hatte die Vorsitzende im Anschluss an das Kaffeetrinken mit Kuchenbuffet insbesondere den Wert jedes persönlichen Engagements, sowohl vom Vorstand als auch von den Mitgliedern: „Ihr seid wirklich klasse. Ganz alleine kann ich nichts bewirken, deswegen: Ein großes Dankeschön an alle.“ Mit dem einstimmigen Votum der Mitglieder setzt sich der geschäftsführende Vorstand nun zusammen aus der Vorsitzenden Inge Issinhoff, deren Stellvertreterinnen Mia Lewing und Sandra Wolbeck. Zum erweiterten Vorstand gehören Heike Behling, Marie-Luise Fremann, Conny Kappelhoff, Christine Martmann, Christa Meyer, Petra Spitthoff, Sabine Spitthoff und Marion Wilming.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5455682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Skatspieler wegen Handicap in Verein plötzlich unerwünscht
Die Töchter Jeanine (l.) und Jennifer (r.) suchen gemeinsam mit ihren Vater Wim van Rinsum Personen aus Gronau oder Epe, die ein- oder zweimal im Monat Lust hätten, sich zum Skatspielen zu treffen.
Nachrichten-Ticker